2021-12-28

Tone Mellard: 'Das ägyptische Wort für Traum ist "raswet". Es bedeutet "wach sein".


'Das ägyptische Wort für Traum ist "raswet". Es bedeutet "wach sein". Die alten Ägypter verstanden, dass in unseren Träumen unsere Augen geöffnet sind. Träume wurden als ein Tor zur "anderen Seite" angesehen. Sie sahen, dass wir durch die Arbeit mit Träumen das Wissen anzapfen, das wir hatten, bevor wir diese Lebensreise antraten, was bedeutet, dass wir in unserer Traumzeit in der Lage sind, über diese physische Realität hinaus zu sehen.'

Das wird in diesen Zeiten und in unserem sich erweiternden Bewusstsein immer deutlicher und ausgeprägter.

Viele von uns haben Zugang zu immer mehr Realitäten, Frequenzen und Zeitlinien. Und viele von uns begegnen einander in unseren erweiterten Aspekten des Selbst in diesen Frequenzen.
 
Gestern Abend gab es ein großes Treffen, bei dem viele von uns interagierten, Strategien besprachen und über das sprachen, was kommen wird.
 
Wir haben Aspekte der Überseele/höhere Bewusstseinsebenen und sogar parallele Existenzen, die dieser ähnlich sind, die alle auf einer subtileren Ebene auf das gleiche Ziel hinarbeiten: Expansion und Evolution des kollektiven Bewusstseins und der Schöpfung.
 
Wir werden diese Begegnungen immer lebendiger erleben, je weiter diese Evolution voranschreitet.
 
Seid bereit, in einem ständigen Zustand der Ehrfurcht zu sein. Wir haben nur an der Oberfläche unseres Potenzials und unserer Verbundenheit gekratzt.


Quelle der Übersetzung: Marc Dennis Dillmann

1 Kommentar:

Danke.