2022-06-24

Siriusbotschaft: „Als ihr die Pole erschuft, stürzte auch die Liebe in zwei unterschiedliche Zustandsformen“



Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow 86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

aus: https://liebeslicht.net

aus dem Buch der Farnows: Lichtspuren-auf-dem-Weg

Die Sirianer

„Einst wart ihr selbst ein Teil des reinsten, Göttlichen Liebeslichtes. Noch immer seid ihr damit verbunden im Hyperraum der Schöpfung. Noch immer wartet dieser Anschluss auf eure Entdeckung im bewussten Sein. Zu Beginn wolltet ihr euer Licht sichtbar machen. Aus der reinen, bedingungslosen Liebe tauchtet ihr ein, in die Dualität eures Seins. Seitdem seid ihr dieser Dualität ausgeliefert, liebe Freunde. Ihr bewegt euch durch euer Leben in den widersprüchlichen Qualitäten des Seins….Innerlich seid ihr jederzeit frei, euch aus der Dualität zu lösen.

Erinnert euch täglich daran, dass die Pole der Dualität in euch leben. Erinnert euch daran, dass ihr Meister/innen eures Lebens seid. Erinnert euch auch, dass ihr selbst es seid, die die Widersprüche erschaffen. Bringt die Pole zueinander und beendet eure Zuschreibungen und Urteile. In Wahrheit existieren weder gut noch böse – ausschließlich das reine Göttliche Liebeslicht in seinen unterschiedlichen Erscheinungsmustern ist!

Als ihr die Pole erschuft, stürzte auch die Liebe in zwei unterschiedliche Zustandsformen. Seitdem gibt es die reine, göttliche Liebe, die eure Weisen als Agape bezeichnen. Und es gibt die sinnliche, begehrende Liebe, die ihr Eros nennt.

Agape meint die gemeinschaftliche Liebe. Eine Liebe, die aus sich heraus existiert. Sie fließt mit dem Strom des Lebens und erreicht alle und alles…..Eros dagegen ist der Schalk, den eure Biologie erfand. Mit einem köstlichen Cocktail aus Hormonen und Gefühlen sorgt er dafür, dass ihr eure Art erhaltet.

Oft könnt ihr gar nicht erkennen, wie und wann er sich einmischt. Er spiegelt euch vor, was seinen Interessen entspricht. Das hat euch vorsichtig gemacht. Das Verwirrspiel des Eros ließ euch der Liebe gegenüber misstrauisch werden…..

Möchtet ihr die scheinbare Trennung vor Eros und Agape erlösen, ihr lieben Freunde? Dann erinnert euch daran, dass diese beiden Qualitäten gleichzeitig in euch wohnen. Hebt die Trennung auf in eurem Bewusstsein. Liebt einander mit der freundlichen, gütigen Bedingungslosigkeit der Agape. Schenkt euch Achtung und Wertschätzung, ohne einander zu verurteilen oder zu kritisieren.

Vereinigt euch in saftiger Liebe, und schenkt eurem Körper dadurch die Essenz des Lebens für Entspannung, Gesundheit und Glück. Schenkt euch dem Leben selbst, und überlasst euch den Impulsen eurer Göttlichen Seele. Eure Seele spielt die ganze Symphonie des Lebens. Sie ist überall Hause.

Sie liebt die fließenden Übergänge zwischen Eros und Agape. Sie lädt euch gerne ein, auf ihre Reise durch die Wunder dieser Welt!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Oben geht es um die beiden Formen der Liebe: Eros und Agape. Die sinnliche/saftige/ emporsteigende Liebe ähnlich eines Orgasmus, und die göttliche Liebe….Die universelle Liebe ist in der letzten Zeit wiederholt Thema in den Sirius Botschaften. Hier ergänzend noch zwei Auszüge daraus. (jeweils aus dem Vollmondsegen vom Mai und Juni 22)

„Die Liebe ist magnetisch. Nach und nach zieht sie alles zu sich. Niemand entkommt ihr auf Dauer. Nichts kann ihr ausweichen. Sie ist die stärkste Kraft im Universum. Stetig, zuverlässig und nachhaltig bewegt sie jede Form – bis ihr reines Licht alle Bewusstseinsräume erfüllt.“

Und

„Jeder einzelne Mensch, der dem Ruf der Liebe nun folgt, erleuchtet das kollektive Bewusstseinsfeld eurer Gattung unendlich. Erlebt, wie die Herrschenden ihre wahre Schwäche wahrnehmen, und beobachtet, wie ihre Konzepte und Strukturen zu Staub zerbrechen. Nutzt den Fluss des Lebens, um mit diesem Staub neue, lebenswerte Formen zu erschaffen, und vertraut euch der Liebe an.„

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.