2021-06-12

Portaltag mal anders – Gedankenimpuls - liohna-herzgefluester



Portaltag mal anders – Gedankenimpuls

Ein Portal- das ist ein sehr begrenzter Ort, den wir durchqueren um dann in einen anderen Raum zu kommen. Es ist ein Übergang von Einem zum Anderen. Portale haben die Angewohnheit, ab und zu verschlossen zu sein, manche haben regelmäßige Öffnungszeiten andere eher zufällige.

Portaltage kennen wir mittlerweile auch, tauchen sie doch regelmäßig-unregelmäßig jeden Monat getreulich mehr oder weniger auf. Es sind Tage, an denen wir von einem zu einem anderen Ort gehen können. An diesen Tagen sind die Schleier dünner, wir sind empfänglicher für das Jenseits in seiner mannigfaltigen Form. Oft gehen sie mit heftigen Energieerhöhungen einher, wirbeln ab und an unser Innenleben durcheinander und manches mal sind wir froh, wenn sie wieder vorbei sind.

Portaltag mal anders

Doch es gibt auch noch weitere Portale, Dimensionstore quasi, ein bisschen wie ein Wurmloch –welches ja auch ein Portal in einer sehr viel größeren Variante ist.

Das mit Abstand interessanteste Portal jedoch ist auch das, was am häufigsten vorhanden ist, und zwar in Jedem von uns. Es ist gleichzeitig das kleinste uns bekannte Portal mit dem größten Durchlass. Und es ist von jedem Menschen jederzeit nutzbar, denn es ist immer zugänglich.

Das Herz-Wunder

Ja, tatsächlich, es ist unser Herz. Genauer gesagt in unserem Herzen. Ich habe mich entschieden, an eine fünfte Herzkammer zu glauben, das ist so ein schönes Bild, dass dort, winzig klein, das Gottes Atom in jedem von uns vorhanden ist. Aber ob das wirklich so ist, spielt keine Rolle.

Wichtig ist, dass es unser Herz ist, das uns sofort und umgehend mit der Urquelle verbindet, sobald wir es in dieser Weise nutzen. Mein Hohes Selbst nennt es ein Portal zur Quelle. Dort gehe ich hinein, von dort weite ich mich aus. An dieser Stelle bin ich mit wahrhaft allem was ist verbunden. Portaltag mal ganz anders.

Tori, Tora, Torus

Das was uns verbindet ist unser magnetisches Torusfeld, das genau durch unser Herz verläuft. Und wie erst vor kurzem in einem Artikel dargestellt wurde, sind alle Tori miteinander verbunden. Der Torus als eine Form der heiligen Geometrie kommt auch überall vor. Alles hat ein donutförmiges Magnetfeld. Jeder Planet, sogar die Galaxien – es gibt die wunderbare Theorie, dass auch der Ursprung allen Seins ein Torus ist, von dem aus alle anderen Tori entstanden sind….
Alles ist in Einem

Das All-Eins-Sein bekommt ein weiteres Bild mit diesen Donuts, die aus der Mitte heraus entspringen, und die jegliche Universen und Galaxien beinhaltet. Einmal hin, alles drin- genau so geht es uns, wenn wir in unser Herz gehen. Genau dort ist diese Verbindung, über die wir mit jedem einzelnen magnetischen Torus verbunden sind. Und mit der Verbindung kommen auch die Informationen.

Das Geheimnis

ist sehr öffentlich. Die Informationen bekomme ich nur, wenn ich auch auf mein Herz höre. Aber dann bekomme ich so viele, wie ich vertragen kann. Unser Herz, als Sitz des göttlichen Funken in uns, ist eben auch so weise wie das Göttliche. Nie wird es uns überfordern, uns in ungute Situationen bringen und leiden lassen. Nein. Unser Herz weist uns den Weg, auch dann, wenn ich die feinen Stimmen (noch) nicht hören kann.

Es wird uns warm ums Herz, oder es fühlt sich plötzlich leichter an. Und wenn es um ein entweder oder geht, dann spricht es immer eine eindeutige Sprache. Es liegt an uns, ob wir eher dem Herzen oder der Vernunft, dem Kopf folgen. Letzteres fühlt sich immer anders an, als unser Herz. Individuell anders, das muss schon jeder selbst herausfinden.

Aber:
Hand aufs Herz– sich das Portal vorstellen und sich hinein fallen lassen, und dann einfach mal fühlen, was geschieht. Dann kann jeder einzelne Tag ein Portaltag der besonderen Art werden, eben ein Portaltag mal anders.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.