2021-02-28

TAGESBOTSCHAFT VON ERZENGEL GABRIEL FÜE DEN 28. FEBRUAR 2021


28. Februar 2021

Macht - was sie ist, was sie nicht ist und wie sie nun mehr und mehr aussehen sollte, ist auf eurem Planeten zu dieser Zeit ein weit verbreitetes Thema. Viele von euch wehren sich gegen das Wort Macht, da es Erinnerungen daran oder Vorstellungen darüber wachruft, sie zu besitzen bzw. sie nicht zu besitzen. Erinnerungen daran, wie Macht negativ gegen euch eingesetzt wurde, oder gar daran, als ihr Macht hattet und sie nicht angemessen eingesetzt habt.

All dies wären Ausdrucksformen von 3D-Macht - Macht, die benutzt wurde, um zu kontrollieren und zu trennen. Worauf ihr euch gegenwärtig fokussiert, ist die Auflösung und der Abbau der alten 3D-Machtstrukturen und die Verschiebung in das Erschaffen und Einsetzen neuer, weitaus vereinigenderer 5D-Systeme. Ein Wort, das dieses Ziel besser beschreibt, wäre Ermächtigung.

3D-Macht diente dem Einen oder den Wenigen. 5D-Ermächtigung dient dem Ganzen. Das eine nährt die Trennung, die andere die Verbindung. Ihr braucht keine Angst vor der Ermächtigung zu haben, denn sie ist eine bewusste Vorwärtsbewegung, die vereint und das Wachstum und die Ausdehnung und Entfaltung aller unterstützt.

Wenn ihr euch daher bei der Vorstellung von Macht sträubt, könntet ihr es als hilfreich empfinden, das Wort Macht mit dem Wort Ermächtigung auszutauschen, um euch zu helfen, zu erforschen, was sonst noch möglich ist, und zwar auf eine neue, nicht abwehrende Weise, die viel besser zu dem passt, wer ihr wirklich seid, und zu den höher schwingenden Eigenschaften, die ihr auf eurem Planeten verankern möchtet.

27. Februar 2021

Die Energie des Bedauerns oder der Reue ist ein Indikator für Wachstum. Sie zeigt, dass ihr etwas ausprobiert habt und festgestellt habt, dass es energetisch nicht zu dem passt, wer ihr wirklich seid oder wer ihr sein möchtet.

Einige von euch erleben Bedauern und bleiben dort stecken, unfähig, sich aus den daraus resultierenden Energien von Schuld und Scham herauszubewegen. Dadurch werden euer eigenes Wachstum und eure Ausdehnung und Entfaltung tatsächlich gebremst. Das läuft darauf hinaus, dass ihr entscheidet, in niedriger schwingenden Energien zu bleiben, als eine Art Buße, die absolut niemandem dient.

Wenn ihr eine Handlung bedauert, empfehlen wir euch, euch auf eine einfache und tiefempfundene Weise zu entschuldigen und zu zeigen, dass ihr wirklich aus der Erfahrung gelernt habt. Dann ermutigen wir euch, der Erfahrung zu erlauben, eurer Evolution zu dienen, indem ihr euren Weg fortsetzt und euch eurem neuesten Bewusstseins-Grad gemäß zum Ausdruck bringt.

Keiner von euch wird es die ganze Zeit über perfekt machen. Das ist ein Teil des Menschseins. Ihr seid sich ständig entwickelnde Entdecker, die Dinge ausprobieren, lernen und dann wieder neu ausprobieren. Indem ihr die Lektionen anwendet, die ihr durch eure veränderten Entscheidungen und Verhaltensweisen gelernt habt, tut ihr genau das, wozu ihr in den Körper gekommen seid, und genau das, ihr Lieben, ist es, was den Bewusstseinswandel vorantreibt, an dem ihr alle auf eurem geliebten Planeten teilnehmt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke.