2021-06-19

Sirius-Botschaft: „Nach und nach werdet ihr verstehen, warum das Universum euch als besondere Schöpfungswesen ehrt. Ihr habt den größten Bogen aller Zeiten gespannt“



Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow 86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

„Ihr wart sehr mutig, liebste Sternengeschwister, als ihr in den vergangenen Jahrtausenden euer Blinde-Kuh-Spiel ins Leben brachtet. Noch ahnt ihr nicht, wieviel Mut und Kraft ihr einsetztet, um die scheinbar riesige Entfernung von eurem wahren Kern zu meistern.

Nach und nach werdet ihr in den kommenden Jahrhunderten verstehen, warum das Universum euch als besondere Schöpfungswesen ehrt. Ihr habt den größten Bogen aller Zeiten gespannt. Damit ihr dies tun konntet, wart ihr ununterbrochen aufgehoben in der Liebe des Schöpfungsquells. Eure Quelle (die auch unsere Quelle ist) half euch auf unbeschreibliche Weise mit allem, was ihr brauchtet.

Niemals wart ihr allein, ihr Geliebten! Nur in eurem Bewusstsein wolltet ihr zeitweilig ein Gefühl des Allein Seins erproben.

Ein großes Geheimnis und einen Liebesakt der Gnade brachte die Göttliche Quelle in die Welt, als sie den Christusgeist entsandte. Einen reinen Strahl der Liebe und Weisheit. Ein Leuchtfeuer der Inspiration und Güte. Eine warme Lichtquelle, die alles sanft durchströmt.

Dieses Licht ist von so großer Reinheit, dass es alles erlöst, was ihm die Erlaubnis dazu gibt. Immer wieder taucht es über die Jahrtausende eurer Geschichte in unterschiedliche Formen ein. Der Meister Jesus wurde von ihm durchdrungen und überschattet. In den unterschiedlichen Kulturen und Gemeinschaften erkennt ihr seine Signatur.

Am Beginn dieses neuen Zeitalters entsendet es seine Kraft zu euch und in eure Schöpfungen, damit sich alles wandelt, was ihr der Wandlung überlasst.

Jenseits aller Dualität existiert das Christuslicht von Anbeginn zu Anbeginn der Zeit. Jenseits aller Worte bringt es sein Werk in die Schöpfung. Ihr spürt dieses Licht, ihr Geliebten. Ihr erkennt seine Signatur, wenn es euch milde und doch nachhaltig durchströmt. Ihr erkennt seine Heilungskraft, wenn ihr euch ihm überlasst. Öffnet euch dieser Liebesquelle, und schöpft daraus die Kraft, die ihr für euer Werk braucht.

Keine Kirchenzugehörigkeit ist dafür notwendig. Prüft eure Institutionen und Gemeinschaften im Hinblick auf ihre Liebesenergie, und wählt die Orte des Herzens, die ihr in euch selbst erkennt. Nehmt auch unsere Worte nur als eine Empfehlung, und wisst, dass wir eure Freiheit anerkennen in jedem Augenblick. Die Göttliche Quelle ist frei, so wie ihr es seid. Erkundet und nutzt diese Freiheit, und erkennt eure Unterwerfung als Illusion eines dreidimensionalen Spiels, welches jetzt zu Ende geht.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Mit „den größten Bogen aller Zeiten“ meinen die Sirianer wohl, dass wir die Pole in uns besonders weit auseinander brachten, so weit, dass wir sogar die Atome spalten und uns nahe an der eigene Zerstörung befanden (teils befinden). Diese Spaltung ist jedoch ein Produkt unseres Bewusstseins, und hier erfolgt auch die Zusammenführung dieser beiden Pole in uns von Gut und Böse. Gelingt uns dies, wird es auch im scheinbaren Außen weniger Trennung und mehr Gemeinsamkeiten geben.

Nun sind wir in das Zeitalter der Synthese eingetreten und wir erhalten viele Hilfen, wie beispielsweise durch die Wesenheit des Avatars der Synthese oder die Christusenergie. Besondere Energieformen, die uns auf unserem momentanen Weg in die 5. Dimension unterstützen können. Wie bekannt, ist angesichts unseres freien Willens unser „Ich Will“ erforderlich, unser bewusstes Anrufen und Annehmen dieser Hilfen, das bewusste Eintauchen, einatmen, unsere Hingabe an diese transformierenden Kräfte. Sobald ich den beständigen Kontakt zu meiner göttlichen Seele pflege, erhalte ich von dort auch intuitive Hinweise, an welche Hilfsquelle ich mich wenden kann, wenn ich möchte. So haben wir eine große Auswahl und können, je nach „Typ“ uns dahin wenden, was unserem Herzen entspricht.

Warum dieser Stress? An anderer Stelle erhielten wir bereits Botschaften über das besondere „Experiment Menschheit“ und weshalb wir in die Trennung und Spaltung gingen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.