2021-08-28

WAS GESCHAH MIT ATLANTIS? WAS WIRD MIT UNS GESCHEHEN?



geschrieben von Josh Mitteldorf auf The Pulse, übersetzt von Antares

Alle denkenden Menschen wissen – oder vermuten, die menschliche Zivilisation ist gegenwärtig existenziellen Gefahren ausgesetzt, ebenso wie alle denkenden Menschen Wege finden, diese Wahrheit zu verdrängen, damit wir Lebensmittel einkaufen können und uns um unsere Lieben kümmern.

Einige von uns konzentrieren sich auf den globalen CO2-Gehalt, andere auf die breitere Menge der Umweltzerstörung, einschliesslich des Verlustes der Artenvielfalt, bis hin zum Sechsten Aussterben. Falls du nicht mit Elizabeth Kolberts Buch vertraut bist: Sie dokumentiert, dass das Artensterben in einem Tempo voranschreitet, wie es seit dem Aussterben der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren nicht mehr beobachtet wurde. Die Kettenreaktion des Artensterbens wird sich fortsetzen und ein stark verarmtes globales Ökosystem zurücklassen, das möglicherweise nicht in der Lage sein wird, menschliches Leben zu erhalten.

Ich vermute, wir werden nicht mehr lange den Luxus einer Illusion von Normalität haben. Wir werden auf das Jahr 2020 zurückblicken und sagen: Das war das Jahr, in dem die Dinge anfingen, seltsam zu werden, der erste Hinweis darauf, dass die Gegebenheiten, die wir unser ganzes Leben lang für selbstverständlich gehalten haben, in Frage gestellt und neu bewertet werden müssen.

Um unsere gegenwärtige Krise in einen Kontext zu stellen, mag es hilfreich sein, die Beweise dafür zu betrachten, dass eine technisch fortgeschrittene, globale Zivilisation in unserer undurchsichtigen Vergangenheit existierte und plötzlich in einem Ereignis verschwand, das Geologen die Jüngere Dryas nennen.

——————————-

Das Jüngere Dryas Ereignis

Geologen wissen, was vor 12.700 Jahren geschah. Wir wissen allerdings nicht, was es verursacht hatte und wie schnell es passierte. Es wird als das Jüngere Dryas Ereignis bezeichnet.

Die letzte Eiszeit endete sehr plötzlich. Nordamerika war zur Hälfte von einem gut 3 Kilometer dicken Gletscher bedeckt, der in die Ozeane geschleudert wurde. Der Meeresspiegel stieg um 100 Meter an. Manche sagen, dies sei innerhalb weniger Wochen passiert. Der beste geologische Beweis für die Gewalt dieses Ereignisses befindet sich in der Columbia River Gorge.

Verständlicherweise identifizieren wir dieses Ereignis mit Flutmythen aus vielen Kulturen, einschliesslich der Sintflut von Noah. Platon schrieb über die untergegangene Zivilisation von Atlantis, die zu einem Zeitpunkt unterging, der genau dem Ereignis der Jüngeren Dryas übereinstimmt.

Antike Werkzeugmaschinen

Graham Hancock hat sein Lebenswerk der Dokumentation von Beweisen für eine globale, technisch hoch entwickelte Zivilisation gewidmet. Dies wäre die Zivilisation, die beim Jüngeren Dryas Ereignis zerstört wurde. In jüngster Zeit hat UnchartedX die Beweise für Hochleistungs- und Präzisionswerkzeugmaschinen zusammengefasst.

Ganz kurz gefasst:

Die Pyramiden sind weit älter als die ägyptischen Dynastien (5.000 Jahre vor unserer Zeit). Sie können weder mit der Technologie der dynastischen Ägypter noch in der Tat mit der heutigen Bautechnologie gebaut worden sein. Wir könnten heutzutage Millionen von identischen Steinblöcken zuschneiden und sie zusammenfügen, doch die Pyramiden sind aus Steinen gebaut, die alle einzigartig sind, allerdings so fest zusammengefügt, dass du kein Blatt Papier dazwischen klemmen kannst. Ich frage mich, ob dies ohne Computer und natürlich ohne leistungsstarke Kräne möglich gewesen wäre.

Ebenso gibt es Pyramiden und andere Megalithen überall auf der Welt – auf den Osterinseln, in China, Osteuropa, am Machu Picchu. Wusstest du, dass es ausserhalb von St. Louis eine Pyramide gibt?

An vielen Orten gibt es im Steinbriuch abgebaute Steine mit einem Gewicht von über 100 Tonnen, am Limit der Kräne des 21. Jahrhunderts. Der grösste mir bekannte Stein im Libanon wiegt mehr als 1.000 Tonnen und ist damit weitaus schwerer, als wir mit es den heutigen Maschinen heben können.

Präzise geschnitzte Statuen, die auf den Bruchteil eines Millimeters genau symmetrisch sind, befinden sich im Museum von Kairo. Sie können nicht von Hand geschnitzt worden sein.

Kernbohrlöcher wurden in Hartgestein gefunden, bei denen du die Bohrspuren erkennen kannst, die die Neigung des Bohrers anzeigen, finden sich in Saqqara und in vielen ägyptischen Artefakten. Diese Bohrer waren leistungsfähiger als alles, was wir heute haben. UnchartedX Video

Der Koloss von Ramses ist ein Beweis an sich. (Eine Statue des altägyptischen Königs Ramses II. steht inmitten der Ruinen des Luxor-Tempels. Ägypten.)

Die Kultur von Atlantis

Dies ist für mich die interessanteste Frage von allen, doch wir wissen fast nichts. Wir wissen, sie verfügten über leistungsstarke und präzise Maschinen. Wir können ziemlich sicher sagen, sie verfügten über globale Kommunikationsmittel, denn es gibt architektonische Parallelen in megalithischen Strukturen auf der ganzen Welt. Es gibt jeden Grund dafür, anzunehmen, dass sie rund um den Globus reisten.

Was jedoch dachten sie, als sie die Pyramiden oder die Statuen auf der Osterinsel errichteten? Hatten sie religiöse Überzeugungen, die sich von denen heutiger Religionen unterschieden? Wurden die Pyramiden zu religiösen Zwecken gebaut oder waren sie ein Netz von Tesla-Türmen oder etwas in der Art, das wir uns nicht vorstellen können? Wie viele verschiedene Kulturen existierten rund um den Globus? Oder wurden die Kulturen durch Kommunikationsnetze homogenisiert, wie es in der heutigen Welt der Fall ist?

Ich sinniere über ihre Musik, doch das wird das Letzte sein, worüber wir etwas erfahren.

Ich finde es bemerkenswert, dass keine schriftlichen Aufzeichnungen aus dieser Zeit irgendwie erhalten blieben. Natürlich haben wir Piktogramme, die viel früher entstanden sind, also gab es Schrift. Vielleicht stand alles auf Papier, und sie dachten, ihre Literatur sei sicher in der Wolke (Cloud) gespeichert. Oder vielleicht beruhte ihre Kommunikation auf einer hoch entwickelten Version dessen, was wir als „Telepathie“ bezeichnen.

Wie war ihre Beziehung zur Natur? Wir können sicher sein, dass sie das globale Ökosystem nicht zerstört haben, denn vieles von dem, was mit der heutigen „Zivilisation“ angerichtet wurde, wird viel mehr als 12.000 Jahre brauchen, bis sich Gaia vollständig erholt hat. Denke daran, es gab unberührte Kohle-, Öl- und Mineralienvorkommen, als die Menschen im 19. Jahrhundert begannen, sie in industriellem Massstab abzubauen.

Schwere Maschinen, die einen 1.000 Tonnen schweren Stein aus einem Steinbruch schneiden und heben konnten, ohne fossile Brennstoffe oder Atomkraft jedoch? Nicht nur ihre Kultur, sondern auch ihre Technologie muss sich stark von der unseren unterschieden haben.

Ich überlege, ob es dort Kriege und Gewalt gab. Ich frage mich, ob das Ende durch eine Naturkatastrophe wie ein Meteoritenereignis oder einen Atomkrieg oder etwas anderes, das wir nicht verstehen können, ausgelöst war. Selbst, wenn es ein Kometeneinschlag war, wie Geologen vermuten, könnte er durch eine Hightech-Weltraumwaffe ausgelöst worden sein. Es gibt keine Hinweise auf antiken Atomabfall. Die Bibel und Gilgamesch und die ägyptischen Mythen deuten alle darauf hin, dass es eine Zeit der moralischen Dekadenz war; doch welche Fehler sie auch immer machten, sie waren ganz anders als die Fehler, die wir heute verursachen.

Die Sintflut

Stelle dir vor, der Meeresspiegel würde morgen um 100 Meter ansteigen. Der grösste Teil der Weltbevölkerung lebt in Küstenstädten und würde ertrinken, und die gesamte globale Infrastruktur, die uns ernährt und versorgt, würde schnell weggespült. Das Internet würde noch funktionieren, weil es dezentralisiert ist. Doch Menschen und Waren wären nicht mehr in der Lage, sich zu bewegen. Treibstoffknappheit, Stromausfälle und Massenhunger würden folgen. Ich würde erwarten, dass die globale Zivilisation damit verschwindet, doch einzelne Stammesvölker, die sich lokal selbst versorgen, würden überleben und die Welt neu aufbauen.

Graham Hancock

Er ist derjenige, der mich diese Geschichte lehrte. Er nennt uns eine „Spezies mit Amnesie“. Seine Arbeit schreibt die menschliche Vorgeschichte neu. Ich empfehle seine Bücher, angefangen mit dem neuesten, America Before. Sein Interview mit Joe Rogan von vor zwei Jahren ist eine gute 3-stündige Einführung.

In seinen Büchern 1491 und 1493 zitiert Charles Mann Beweise, dass einige der vielen präkolumbianischen Kulturen Amerikas sich mit einem System ernährten, das für Europäer wie ein grober Jäger- und Sammler-Lebensstil aussah, welches jedoch tatsächlich effizienter als ihre europäische Landwirtschaft war. Die Amazonasbewohner bewirtschafteten auf subtile und kluge Weise natürliche, lokale Ökosysteme, die reich an essbaren Pflanzen und Tieren waren. Dies geht sogar über die nachhaltige Landwirtschaft hinaus, wie wir sie heute kennen.

============================================

Relevanz für die Gegenwart

Vor CoVID befanden sich unsere globalen Ökosysteme in einem Zeitlupenartigen Zusammenbruch, der wahrscheinlich kurz vor dem Abgrund stand, wobei die unvermeidlichen Folgen erst in einigen Jahrzehnten katastrophal gewesen wären. Es wurden Wasserwege ausgetrocknet, die meisten Insekten getötet, Mutterboden in die Ozeane abgetragen, Waldökosysteme in Hackschnitzel verwandelt, die Meere überfischt und mit Plastik verschmutzt, Gifte absichtlich auf dem Planeten verteilt. Allein der Krieg hat verheerende Umweltauswirkungen. Ganze Lebensräume und Ökosysteme wurden für den Abbau von Plantagenkulturen weggefegt. Dies ist das sechste grosse Aussterbeereignis seit Beginn des Lebens auf der Erde. Ich schätze, dass Gaia 10 Millionen Jahre brauchen mag, sich vollständig zu erholen.

Unsere menschlichen Systeme befinden sich ebenfalls im Zusammenbrechen. Die amerikanische Hegemonie, die auf militärischer Gewalt und versteckten Regimewechseloperationen beruht, kann sich nicht halten. Überall braut sich eine Rebellion gegen den amerikanischen Neokolonialismus zusammen. China ist der Anwärter auf die Weltherrschaft, doch die USA werden diesen Übergang nicht auf friedliche Weise zulassen. Das globale Bankensystem ertrinkt in Schulden. Die Konzentration des Reichtums hat die Demokratie in den meisten westlichen Ländern zu einer Augenwischerei gemacht. Die vielfältige, freie Presse, die unser Global Brain unterstützt, ist Gegenstand einer feindlichen Übernahme durch kapitalistische Propagandisten.

Bewusst den Zusammenbruch eher früher als später anstossen

Es gibt eine kleine, elitäre Gruppe von Milliardären, die seit den letzten Jahrzehnten, vielleicht sogar Jahrhunderten, im Geheimen arbeiten. Ich weiss nicht, wer sie sind, doch es gibt einige gute Kandidaten. Catherine Austin Fitts nennt sie „Mr. Global“, somit werde ich das auch tun. Jeder, der den Great Reset anpreist, ist ein Kandidat. Sie haben korrekt erkannt, wenn die menschliche Zivilisation zusammenbricht, wird der Schaden umso geringer sein, je früher er eintritt, um sich davon zu erholen.

Das hat Mr. Global richtig verstanden. Was er jedoch falsch begriffen hat, ist, er glaubt, den Zusammenbruch kontrollieren und die Welt führen zu können, die in seinem Kielwasser übriggelassen wird. Mr. Global ist klug, jedoch nicht weise, und natürlich genügt „Weisheit“ bei weitem nicht, um globale Ökosysteme zu „managen“. Seine Ideen sind auf dem Unternehmensmodell der Kontrolle von oben nach unten basierend, bei dem er entscheidet, was leben und was sterben soll. Spezies, die für uns nützlich sind, werden in unaufhörlichen Reihen gezüchtet, alles andere hat zu verschwinden. Mr. Global hat keinerlei Ahnung, wie sehr alles Leben miteinander verbunden ist, und er versteht nicht, dass Ökosysteme ihr eigenes Leben haben. Sie sind selbstorganisierende, selbst-regulierende Systeme. Management von oben nach unten kann niemals funktionieren. Lass uns sicher stellen, dass er diese Lektion nie auf die harte Tour lernen kann.

Die Pandemie

Die Pandemie ist die erste Phase von Mr. Globals Zerstörung der menschlichen Kultur und Wirtschaft. Treten wir einen Schritt weiter zurück als bei der Labor-Leck-Hypothese. Reiner Füllmich und Richard Fleming haben unter anderem Beweise dafür zusammengetragen, dass CoVID19 entwickelt und dann absichtsvoll freigesetzt wurde.

[Fussnote: Es mag komplizierter sein als das. Ich (der Autor!) vermute, CoVID wurde zuerst als Biowaffe freigesetzt, die gegen China gerichtet war, wie SARS im Jahr 2003. Doch dieses Mal exportierte China wie ein Kung-Fu-Meister das Virus, um seine Schöpfer zu quälen. Als Mr. Global die beginnende Pandemie erkannte, tauschte er den Plan gegen einen Plan aus, den er einige Jahre später anwenden wollte. Dieser Absatz ist eine reine Spekulation von mir, noch mehr als der Rest dieses Aufsatzes].

Das Ziel von Mr. Global ist die Kontrolle über unsere Gedanken und unser Verhalten. Dies war das Hauptmotiv hinter CoVID. Es war ein Vorwand, um unser Denken mit Angst zu paralysieren, uns voneinander zu isoliert zu halten und die Kultur und die Künste runterzufahren, um unser kollektives menschliches Genie zu deaktivieren, damit wir getäuscht und kontrolliert werden können, einer nach dem anderen. Ich habe keinen Zweifel daran, Mr. Global hat sich selbst davon überzeugt, dass dies ein notwendiges Übel ist.

Die Täuschung hat in der Intelligenz der Welt wahrlich gut funktioniert. Doch es gibt grosse Gruppen, die sie durchschauen. Es gibt die wissenden Massen, weisse und schwarze, die ihr ganzes Leben lang gewusst haben, dass sie den Behörden nicht glauben dürfen. Und es gibt ein Netzwerk von mutigen Wissenschaftlern, Ärzten, unabhängigen Journalisten und Anwälten auf der ganzen Welt, die miteinander in Kontakt sind und ständig die Zensur umgehen, um die Wahrheit zu verbreiten. In dieser Woche geht es zum Beispiel darum, die unzureichende Berichterstattung über Nebenwirkungen von Impfstoffen, einschliesslich Todesfällen, aufzudecken. Die offiziellen Zahlen sind in 7 Monaten bereits schlechter als die Summe aller Impftodesfälle der letzten 30 Jahre, und die Wahrheit ist viel schlimmer, als es die offiziellen Zahlen sagen.

CoVID ist nur ein Teil eines mehrgleisigen verdeckten Krieges gegen alle lebenswichtigen Systeme, die das menschliche Leben in der Art und Weise des 21. Jahrhunderts unterstützen. So ist zum Beispiel die Wettermanipulation eine ausgereifte, geheime Technologie der DARPA. Das Wetter wurde im letzten Jahr zur Vernichtung von Vieh und Ernten eingesetzt. Ein weiteres Beispiel: Als offen bekannt wurde, dass Hydroxychloroquin ein sicheres und wirksames Mittel zur frühzeitigen Behandlung von CoVID ist, explodierte auf mysteriöse Weise eine Chemiefabrik in Taiwan, die diesen Stoff herstellt.

Die BLM-Proteste und die Veranstaltung am 6. Januar in DC wurden von Agents Provocateurs des FBI inszeniert. In der Zwischenzeit hat sich die Verlagerung des Reichtums nach oben seit 2020 erheblich beschleunigt, was auf Reagans Trickle-Down-Ökonomie zurückgeht, wobei kleine Unternehmen gescheitert und Immobilienbesitzer nicht mehr in der Lage sind, die Mieten für ihre Hypotheken zu zahlen. Der zusätzliche Reichtum der Milliardäre ist für sie weniger wichtig als die Verarmung des Rests von uns und unsere Abhängigkeit.

All dies wäre ohne den Informationskrieg nicht möglich. Alle totalitären Regime sind für ihr eigenes Überleben auf die Kontrolle der Informationen angewiesen, die die Bevölkerung erhält. Das Internet ist daher unsere wichtigste Verteidigung, und daher macht Mr. Global Überstunden, um die Internet-Zensur zu legitimieren. Heute gibt es zwei Ströme von wissenschaftlicher / medizinischer Literatur und auch zwei Nachrichtenströme.

Der Mainstream (MSM), einschliesslich NYTimes, NPR, CNN usw., wird streng kontrolliert. Fox News wird grösstenteils kontrolliert, jedoch nicht so streng wie die liberale Presse. Geh davon aus, hinter den Kulissen der einzelnen Nachrichtenagenturen findet ein ständiger Kampf statt. Ich bin sicher, die grausame Geschichte von Julian Assange hat viele mutige und ehrliche Journalisten dazu gebracht, zweimal darüber nachzudenken, ob sie ihre Meinung äussern sollen.

Die Gegenerzählung ist gesund, vielfältig und offen, wie es in einer Demokratie sein sollte. Sie wird allerdings ebenso stark zensiert und mit einem „Schattenbann“ belegt – was bedeutet, dass dich eine Google-Suche von ihr wegführt. Zu meinen Lieblingsquellen gehören Dr. Meryl Nass, Robert F. Kennedy und Dr. Mercola.

Ich vermute, eine zunehmende Unterdrückung und neue, fabrizierte Krisen sind an der Tagesordnung, um uns in Angst und Isolation zu halten. Schon jetzt wurde die Definition des Begriffs „Terrorist“ auf jeden ausgedehnt, der über Fragen der medizinischen Wissenschaft diskutieren will. Es wurden bereits Internierungslager gebaut, um Andersdenkende und Ungeimpfte einzulagern.

Kann Mr. Global jedoch damit durchkommen, halb Amerika, die halbe Welt in Internierungslager zu sperren? Unsere Stärke liegt in der Anzahl, doch wir müssen kollektiv handeln. Organisation und gewaltfreier Widerstand sind das Gebot der Stunde. Verbreite Informationen ringsum. Vernetze dich, insbesondere mit lokalen Verbündeten. Gehe davon aus, wir könnten einander für Lebensmittel und Strom brauchen. Knüpfe Bande des gegenseitigen Vertrauens. Gemeinschaft, Gemeinschaft, Gemeinschaft. Diese Krise hat Menschen der linken und der rechten Seiten zusammengebracht, die keine natürlichen Verbündeten zu sein scheinen. Naomi Wolf auf der Linken und Tucker Carlson auf der Rechten haben eine gemeinsame Agenda. Die Massen, die in grosser Zahl Widerstand leisten werden, sind zumeist Trump-Anhänger, und ohne sie wären wir viel schwächer.

Mr. Global hat überstürzt gehandelt und ist überfordert. Es scheint, die Lügen werden immer grösser, bevor er das Internet vollständig gegen Andersdenkende absichert. Gegen die zahlreichen Verstösse gegen das Grundgesetz und internationale Verträge (insbesondere den Nürnberger Kodex) gibt es ebenfalls erhebliche rechtliche Bedenken. Dies ist ein verwundbarer Moment, in dem das CoVID-Narrativ durch einen weiteren Whistleblower oder einen Richter, der nicht gekauft werden kann, aufgedeckt werden könnte.

Die wichtigste Sache, die wir uns vor Augen halten müssen ist, die Zukunft steht noch nicht fest und jeder von uns trägt seinen Teil dazu bei, sie zu gestalten. Es hängt von uns ab, ob die kommende Krise unsere Zivilisation beendet oder sie umgestaltet. Denke nicht über „Hoffnung“ nach, sondern gestalte proaktiv die Zukunft, die wir wollen, noch bevor die gegenwärtigen Systeme zusammenbrechen. Mein Ziel ist das Ende der räuberischen Ressourcenausbeutung und die Rückkehr zu lokaler Autonomie und vielfältigen, unabhängigen menschlichen Kulturen.

Wir sind privilegiert, ein so bedeutendes Ereignis wie das Aussterben der Jüngeren Dryas zu durchleben, doch es muss nicht in einem Kollaps und Massensterben enden. Lass uns das anstreben, was Charles Eisenstein die Schönere Welt nennt, von der unsere Herzen wissen, dass sie möglich ist. Wir müssen die Energiequelle wiederentdecken, die 100 Tonnen schwere Steinblöcke ohne fossile Brennstoffe oder Uran bewegt hat. Und wir müssen erneut lernen, was die Stämme der amerikanischen Ureinwohner über die Bewirtschaftung robuster Ökosysteme wussten, die mit Nahrungsmitteln und Kräutern angereichert sind, so dass die Natur all unsere Bedürfnisse auf nachhaltige Weise deckt, die sogar effizienter ist als die ökologische Landwirtschaft.

Wir werden Hilfe von körperlosen Geistern und / oder Ausserirdischen bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.