2021-08-28

Heike Kühnemund: Meine Seele ist müde …



… und mein Körper auch, von all diesem Hin und Her, diesen Tiefgängen und oft vermeintlichen Stillständen. Ja, heute ist mir mal so, mal nicht nach Mut machen und Licht verströmen. Heute ist mir danach, über das zu schreiben, was sich gerade an Erschöpfung und Fragen zeigt.

Es geht in meinen stillen Momenten so tief, immer wieder erfahre ich dabei berührende Augenblicke, sehe meine Heilung und bin dabei, wenn Anteile zurück kommen oder, wie eben, mir die Engel die Hand reichen. Ich sehe wunderschöne Farben, spüre die Liebe der Erde, tauche da ein in lichtvolle Felder … und muss doch immer wieder hierher zurück. Hierher, wo alles immer mehr anders ist, wo ich oft nicht mehr zuordnen kann, woher bestimmte Strömungen kommen, wer manipuliert und was einfach diesem Wandel geschuldet ist … siehe Wetter. Der Herbst ist schon fast da, mir war heute Morgen, als ob es nicht mal richtig Sommer war, ja dieser uns irgendwie „gestohlen“ wurde. So wenig Sonne, so wenig Licht und Wärme …

Ich atme durch und spüre diese Müdigkeit in allen Zellen. Ich mag grad nichts mehr hören, nichts mehr lesen, auch keine Botschaften, wie der nächste Monat sein wird oder was alles kommen könnte … ist dem wirklich so??? Was, wenn es hier genauso läuft wie in anderen Feldern, wenn Worte uns lenken und leiten, ja durchaus etwas vorgeben, was dann eintrifft, weil alle/viele dem Energie geben? Was ist noch wahr? Was ist noch so rein, dass es aus lichtvollen Ebenen kommt???

Ich stelle mir in diesem Moment viele Fragen, weil ich spüre, dass es all das irgendwie nicht sein kann. Mein Fühlen zeigt mir, dass wir eine neue Stufe erreicht haben, dass in diesen Tagen es innerlich, energetisch und überall heftig zur Sache geht. Mein Körper bestätigt es mir. Das ist, worauf ich mich ausrichte, das, was in mir schwingt. Doch da ist eben nicht nur Licht, sondern auch immer wieder viel Leere, manchmal gut zu durchsurfen, ja durchaus auch als angenehm zu empfinden und manchmal so nervig, weil die Ungeduld anklopft oder ich mich frage, was denn nun wirklich sein will und vor allem wann …

Es geht sehr hin und her, schwingt ziemlich durcheinander, Ängste, Druck von oben (also den Wettermanipulationsdruck), Enge, Anstrengung auf allen Ebenen, das Ganze zunehmend und kein Ende in Sicht. Im Gegenteil, alles zieht sich dermaßen in die Länge, dass ich mich ernsthaft frage, wann und wie wir die neue Erde und die neuen Felder leben wollen. Auch das hat wieder zwei Seiten, einmal die Ungeduld und dann die, die wahrnimmt, dass es auch hier ganz angenehm ist, nicht hetzen zu müssen und vielleicht ja erst dann in die Aktion zu kommen, wenn neue Voraussetzungen da sind? Das frage ich mich ebenso gerade. Nur was ist bis dahin???

Ja, meine Seele ist sehr müde, mein gesamtes Ich ebenso, es mag heute einfach nur da sein, nichts müssen, nicht innerlich arbeiten, nichts mehr transformieren und wandeln, sondern einfach geliebt werden … ich mag mich genauso zeigen, wir mir gerade zumute ist, erschöpft, teils frustriert, genervt und nicht wissend …

9 Kommentare:

  1. Nun Schwester willkommen im Club.Ich dachte doch tatsächlich Du schreibst aus meinem Leben.Meine Emotionen fahren auch Achterbahn aber weißt Du was,wir haben schon ganz andere Dinger gemeistert. Worauf willst Du hoffen,wenn die Qualität eine ist,die Du noch nicht kennst.Ruh Dich aus und genieße einfach die Nähe Deiner lieben,müden Seele.Ich pass so lange auf Euch auf,so wie Du mich mit Deiner tollen Arbeit bisher um die Klippen geleitet hast.HEIL UND FRIEDEN IN ALLE WELTEN UND IN JEDEN.Du bist ein Teil von mir, ich bin ein Teil von Dir, was wäre ich ohne Dich?Und nun lächhle ich hab Dich lieb Schwester. DANKE FÜR DEINE Verletzlichkeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, Tina was für wundervolle Worte von Dir, ich musste weinen, DANKE Schwester
      mascha

      Löschen
  2. Danke von Herzen. Genau so ist es. Als wenn du von mir schreiben würdest. 🙏♥

    AntwortenLöschen
  3. Du sprichst mir aus der Seele! Danke!

    AntwortenLöschen
  4. ...Ich mag grad nichts mehr hören, nichts mehr lesen, auch keine Botschaften, wie der nächste Monat sein wird oder was alles kommen könnte ......

    Na Gott sei Dank, wieder ein Spalt in der Türe aufgegangen, Halleluja.

    Diese "was kommt nächstes Monat Channelings und Botschaften" ist sowieso nur was für Unbewusste, die lassen sich auch die Karten legen und wollen ihre Zukunft von den Sternen lesen.

    AntwortenLöschen

  5. Sadhguru

    Investierst Du in das Ziehen von Schlussfolgerungen, oder investierst Du in Dein Bewusstsein?

    AntwortenLöschen
  6. https://tomkenyon.com/das-solare-holon

    Liebe Heike, Tom Kenyon beschreibt unsere planetare Situation sehr gut schon viele Jahre lang.

    Sobald du ins Wanken kommst, stabilisieren, Körper - Emontionen - Mind immer wieder stabilisieren.

    AntwortenLöschen

Danke.