2022-06-23

SCHREIBT EURE EIGENE LEBENSGESCHICHTE - Die Weisheit des Rats, gechannelt durch Sara Landon



Was ist die große Vision, die ihr für euer Leben habt? Welche Erfahrung wählt ihr in diesem Moment für euch, die über alles andere hinausgeht? Wählt sie aus.

Du bist hier, um die Erfahrungen zu erwählen, die du für dich machen möchtest, und absolut alles, liebe Meisterin, lieber Meister, ist dir möglich. Wenn du wahrhaft auf diese Bewusstseins- und Bewusstheits-Ebene gelangst, dann ist deine erwählte Vision mit der Wahrheit dessen in Einklang, wer und was du bist, dann ist deine Vision der Wunsch deiner Seele, dann ist deine Vision der tiefe Wunsch deines Menschen. Und wir versichern dir, du bist hier, um sie zu erleben. Und würdest du die Reise von dort, wo du bist, hin zum Leben dieser großartigen Vision einfach als den besten, saftigsten, pikantesten und unterhaltsamsten Teil des Films ansehen, dann würde es anfangen, dir richtig, richtig Spaß zu machen.

Wenn ihr in einen Film geht, wisst ihr normalerweise schon, was so passieren wird. Allein durch den Namen des Films und den Trailer wisst ihr es. Vielleicht habt ihr ihn sogar schon einmal gesehen. Vielleicht hat euch jemand sogar genau beschrieben, was am Ende passiert. Vielleicht habt ihr auch das Buch gelesen. Warum seht ihr euch den Film dann an? Zur Unterhaltung. Was ist das Unterhaltsame daran? Die gesamte Reise, die zum Höhepunkt, zum Gipfel, zum Happy End oder zum fesselnden Ende führt. Was euch auf dem ganzen Weg unterhält, sind all die Abenteuer und Erfahrungen, die zu diesem großen Höhepunkt führen. Seht ihr?

Und genau dann beginnt diese Lebenserfahrung, euch wirklich Spaß zu machen. Oder ihr könnt die kleinere Variante des Spiels spielen, wie wenn die Ansagerin oder der Ansager im Hintergrund stünde: Ah, da sind wir wieder, jetzt fängt sie wieder an, kleine Hindernisse zu errichten, um sich festzufahren. Hach wie dumm. Ihr könnt mit all dem so einigen Spaß haben.

Das meiste von dem, was euch feststecken lässt und das Frustration und Widerstand erzeugt, geht zurück auf Gedanken, die ihr denkt, und auf Gewohnheiten, die ihr geschaffen habt, die nur törichte kleine Weisen sind, dieses Spiel mit euch selbst zu spielen, weil ihr findet, dass es dadurch mehr Spaß macht - und vielleicht tut es das auch, aber wo es erst wirklich Spaß zu machen anfängt, ist, wenn ihr eure Rolle spielt, das Drehbuch schreibt und es umschreibt, wenn ihr es gerade wollt. Ihr könnt neue Charaktere erschaffen. Ihr könnt neue Szenen kreieren. Ihr könnt einen Handlungsstrang nehmen und all die verschiedenen Wege durchspielen, die ein und derselbe Handlungsstrang möglicherweise nehmen könnte.

Ihr schreibt das Drehbuch. Ihr besetzt die Rollen. Ihr gebt hier die große Vorstellung. Habt Spaß, und durchlebt und bejaht voll und ganz die Gelegenheit, eure großartige Leistung zu feiern: Die Oscar-Verleihung ... ihr werdet aufgerufen, ihr betretet die Bühne, ihr erhaltet eine Trophäe und haltet eure große Siegesrede. Danach wird es eine große Party geben. Alle werden euch anrufen und euch noch tollere Drehbücher und Rollen anbieten, und vielleicht zudem noch mehr Geld. Es macht Spaß, wenn ihr es zulasst. Wenn ihr alles das als das anseht, was es ist, o ja, dann macht es richtig Spaß. Alles, was dann noch zu tun ist, ist zu spielen und zu erschaffen, als die Seiendheit von Allem Was Ist, die ihr seid.

Und in eurem Film, in dem ihr auch die Schauspieler für die Rollen der Nebendarsteller ausgewählt und besetzt habt, die nun ihre Rollen im Drehbuch genau so spielen, wie es geschrieben steht, würdet ihr nicht vergessen, dass sie - in dieser unglaublichen Darstellung - lediglich als Schauspieler oder als Nebendarsteller eine Rolle neben euch spielen und ebenfalls Preise für ihre besten Rollen Nebenrollen gewinnen. Sie sind nicht wirklich jene im Drama steckende Person oder jenes Kind, das da gespielt wird. Sie sind nicht wirklich die verlorene Seele. Sie sind nicht wirklich das arme Opfer. Sie sind nicht wirklich der Bösewicht. Sie sind QUELLE. Sie sind eine Erweiterung der Energie der Quelle, genau wie ihr. Sie sind das Göttliche, genau wie ihr. Sie sind der Schöpfer innerhalb seiner eigenen Schöpfung, genau wie ihr. Sie sind unendlich wertvoll und auch sie sind göttliche Liebe, genau wie ihr.

Macht das all dies nicht viel mehr Spaß, wenn ihr wisst, wer ihr seid, wenn ihr erwacht, erweckt seid und verwirklicht seid und als Meister lebt? Oh, selbstredend tut es das. Natürlich tut es das. Es macht so viel mehr Spaß, so sehr viel mehr Spaß.

Jedes Mal, wenn ihr die Macht eines anderen verleugnet, verleugnet ihr in dem Moment eure eigene. In jedem Moment, in dem ihr die Würdigkeit eines anderen verleugnet, verleugnet ihr eure eigene. In jedem Moment, in dem ihr die Liebe zu einem anderen verleugnet, verleugnet ihr eure eigene. Und ihr könnt diese Worte durch jedes andere ersetzen. In jedem Moment, in dem ihr jemandem seine Schönheit absprecht, sprecht ihr euch eure eigene ab. Jedes Mal, wenn ihr die Fülle oder das Wohlergehen von jemandem verleugnet, verleugnet ihr in diesem Moment eure eigene Fülle und euer eigenes Wohlergehen oder seid nicht mit ihm verbunden und lasst es nicht zu.

Jeder ist ein unglaublicher Meister. Und erneut: es ist lediglich eine Reflexion. Es geht nie wirklich um sie, es geht immer um euch.

...

Was auch immer es gerade ist, ist alles eine Gelegenheit für euch, in den Moment zurückzukehren und euch mit eurer Ganzheit, eurer Vollkommenheit, eurer Würdigkeit, eurem Wert, eurer Macht und der Liebe, die ihr seid, in Einklang zu bringen, und dann das in alles einzubringen, was ihr tut, während ihr den Energien folgt und euch vom Licht den Weg weisen lasst und die Dinge tut, die euch Freude machen und die ihr liebt.

Sara Landon: "Auszug aus Write Your Own Life Story, gechannelt von Sara Landon während eines Live-Calls der Masters Class"

Quelle: ©Sara Landon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.