2021-07-29

Sirius-Botschaft: „Die magnetischen Anziehungskräfte zwischen Ursache und Wirkung lösen sich in der neuen Energie auf.“



Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow 86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows „Gespräche mit Sirius III“

Die Sirianer:

„Die magnetischen Verbindungen zwischen Ursache und Wirkung eures Handelns sind aufgelöst. Alle Karten können neu gemischt werden. Euer Spiel beginnt mit neuen Chancen für jede und jeden von euch.

Die magnetischen Anziehungskräfte zwischen Ursache und Wirkung lösen sich in der neuen Energie auf. Gleichzeitig werdet ihr mit euren Gedankenimpulsen sofort erschaffen, was eurer Absicht entspricht.

Einige Male haben wir schon eure Fragen zum Manifestieren in der neuen Energie beantwortet. Dabei sagten wir euch, dass die Zeit zwischen Gedanken und Wirklichkeit zusammenschrumpfen wird. Als Folge davon erkennt ihr die Ergebnisse eures Handelns sofort. Man könnte auch sagen, dass ihr sofort erntet, was ihr sät. Diese Beschreibung entspricht in etwa eurem einstigen Begriff von Karma.

Eure Situation wird sich aber auch sehr grundsätzlich von der der früheren Zeiten unterscheiden. Dieser Unterschied liegt in euch, liebe Geschwister! Während eures Transformationsprozesses lasst ihr die Irrtümer der Dualität hinter euch.

Ihr erkennt die Einheit in allen Schöpfungsaspekten. Euer Weg wird euch friedfertig und liebevoll machen. Aggressionen, Widerstände, Rachegelüste, Gewaltimpulse entstammen einem scheinbar isolierten, in sich zerrissenen Bewusstsein. In eurem erweiterten Bewusstsein der höheren Dimensionen lösen sich diese Impulse auf.

So werdet ihr in den höheren Dimensionen eures neuen Seins kein Karma im eigentlichen Sinne mehr erschaffen.

In Weisheit und Liebe werdet ihr das Leben schützen und fördern. Verletzende oder gewaltsame Impulse gehören sozusagen nicht mehr zu eurem Repertoire.

Ihr werdet auch keine speziellen Regeln einhalten müssen, um eure gemeinsame, beglückend friedliche Welt miteinander zu erschaffen. Ohne Androhung von Strafe werden die göttlichen Liebesqualitäten ganz von selbst aus euch heraus strömen. Dann verliert auch der Begriff des Karmas seine Bedeutung. In diesem Sinne wird es >kein Karma mehr geben<.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

….Umsomehr scheint es jetzt erforderlich, besonders achtsam und mit Bedacht mit den eigenen Gedanken und Gefühlen umzugehen. Nicht nur die lichtvollen Gedanken verwirklichen sich nun immer rascher, auch das Destruktive zeigt sich umgehend in unserem Leben. Die zunehmende Ereignisdichte lässt es nicht mehr zu, Dinge, die geklärt werden wollen, aufzuschieben. Empfehlenswert ist, möglichst unverzüglich lebensstörende Gedanken zu stoppen und eine neue Entscheidung zu treffen, den Gedanken also eine neue Richtung zu geben. Dies ist einfach, sobald wir die Situationen und das, was sie in uns auslösen, nicht mehr bewerten oder verurteilen. Wir steigen so aus dem Opfer-Täter Schema aus, übernehmen Verantwortung für unsere Gedanken und Gefühle, sie dürfen sein, wir betrachten sie, nehmen sie an als Teil der Energien, die noch in uns wirken, und lassen sie ziehen. Gleichzeitig wählen wir neu….Kollektive Muster, die uns noch tangieren weisen wir zurück, und schützen uns, bsp. indem wir ein hellstrahlendes leuchtendes Lichtfeld um uns herum visualisieren oder den in uns wohnenden göttlichen Kern bewusst aktivieren, unser ganzes Sein hiermit durchfluten. Durch diese hohen Schwingung bieten wir keine Resonanz mehr für niedere Einflüsse.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.