2021-07-29

Einige der Aufzeichnungsgeräte sind seit dem 27.7.21 nachmittags ausgefallen und es kann durch herein kommende Sonnenwinde mit CME ausgelöst worden sein



28.7.21

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

seit gestern Nachmittag war die russische Seite mit den Schumannfrequenzen für über 20 Stunden ausgefallen,



danach fielen dann noch andere Aufzeichnungsgeräte aus, wie bei der italienischen Seite, siehe die oberste heutige Abbildung vom 28.7.21, die schwarz erscheint.



Was durch hereinkommende Sonnenwinde mit ihren zuerst eintreffenden Elektronen wie auch Protonen ausgelöst werden kann. Außerdem haben wir seit gestern auch ein schwer lädiertes Magnetfeld, was ihr an den Rotfärbungen der Simulationsbilder ersehen könnt, welches auf einen geomagnetischen Sturm hinweist.



Hier nun das erste Simulationsbild von heute morgen von 6.50 UTC

Als nächstes dann das Dreitagebild von den Sonnenwinddaten,



wo gestern am frühen Abend des 27.7.21 nach UTC zuerst die Elektronen und Protonen eintrafen , welche im oberen Diagramm zumeist rötlich gefärbt sind, wegen der erhöhten Anzahl, was zu einer vermehrten Reibung in der oberen Atmosphäre führt, und auch zur weiteren Energieerhöhung beiträgt.

Die Messungen dieser Teilchen trägt dann mit dem eintreffenden Sonnenwind, der von 300 km/sec auf über 570 km/sec anstieg, zur Erstellung der rot gefärbten Simulationsbilder bei, welche ein Hinweis auf einen geomagnetischen Sturm sind ! Je dunkler das Rot ist und je verzehrter das Bild ist, umso stärker wirkt es auf das stark geschwächte Magnetfeld ein. Wie lange wird das Magnetfeld dies noch aushalten ? frage ich immer wieder nach. Wenn es kein elektromasgnetisches Feld gibt, was passiert dann? Steigen wir dann in dieser Zeit auf, bis das Magnetfeld sich wieder stabilisiert hat ?



Vielleicht hat es schon solche Magnetfeldaussetzungen gegeben und wir haben es nicht mitbekommen? Wie ich innerlich mitgeteilt bekam, wird immer wieder von göttlicher Ebene eingriffen und das sehr oft, weshalb ich im Vertrauen bin, dass die höchsten Schöpfungsebenen in diesen sehr spannenden physischen Veränderungen sehr aufpassen.

Am Mittag um 12.08 das nächste, obere Bild, aus dem zu entnehmen ist, dass der geomagnetische Sturm immer noch läuft.



Aus diesem 24-Std. Diagramm, wo die herein kommenden Elektronen und die unterschiedlichen Protonenatome gemessen werden, ist die recht kurvige Aufstiegstendenz der unterschiedlichen Protonenreihen ab ca 17 Uhr zu beobachten, was den Rückschluß zuläßt, das zu diesem Zeitpunkt die ersten Teilchen des koronalen Massenauswurfes angekommen sind!

Da ich erst heute gegen Abend von der kommenden Plasmawelle erfuhr, welche Michael Love in einem Text durch die Plejader uns vor die am Donnerstag Nachmittag hereinkommende Plasmawelle vorwarnt, habe ich diesen Text gleich unter meinen Text eingestellt. bitte haltet euch an die gegebenen Hinweise, denn es wird ernst !!!



Das nächste Simulationsbild um 21.22 UTC zeigt schon eine Abschwächung des geomagnetischen Sturms, wo ich heute über den Tag hindurch große innere Hitze und Müdigkeit liegend erlebte, mehr war nicht drin, den Impuls den Text schon früher zu veröffentlichen, kam heute Nacht ab 22.30 und so war mein Text kurz nach Mitternacht fertig, sodass ich es wegen der Plasmawellenvorwarnung schon früher veröffentlicht habe.

Ich bedanke mich bei allen geistigen und kosmischen Helfern, die hier an meinem Text, bei den Videos und allen hier eingestellten Texten mitwirkten, besonders bei meinem kosmischen Führungsteam, in Liebe, Vorfreude und Dankbarkeit in diesen so aufregenden Zeiten der Änderungen von Herzen von Charlotte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.