2021-06-14

Jenny Schiltz, Bewegung in den Nullpunkt



Die Intensität nimmt zu. Viele wurden von der Sonnenfinsternis regelrecht umgehauen und wir steuern auf eine sehr kraftvolle Sonnenwende am 21. Juni zu. Es fühlt sich an, als gäbe es einen Druck/Impuls, sich tief mit dem eigenen Inneren zu verbinden, mit unseren Vorfahren, mit unserer Wahrheit und unseren galaktischen Ursprüngen. Das, womit du dich verbinden willst, willst sich auch mit dir verbinden.

Ich saß draußen in der Sonne und spürte die Gegenwart des Ältestenrates. Ich habe mich zum ersten Mal – seit meiner Nahtoderfahrung vor Jahren – wieder mit ihnen verbunden, auch zuvor schon ein paar Mal während meiner Lebensreise, doch jetzt sind sie viel aktiver in meinem Leben geworden. Ich fragte sie, ob sie eine Botschaft für uns hätten, und das ist, was mir übermittelt wurde:

„Die wichtigste Aufgabe im Moment ist die Verkörperung. Wir wissen, dass sich so viele von euch Sorgen machen. Ihr sorgt euch um die Welt, euren Platz in der Welt, wie ihr gesehen und dargestellt werdet und sogar, ob ihr genug tut und genug seid. Seid versichert, dass ihr genug für andere tut, für die Welt … Euer Fokus muss jetzt auf eurer inneren Arbeit liegen.

Es gibt einen Einbruch im Inneren, der dringend notwendig ist. Es ist der Einsturz/Zusammenbruch von Zweifel, Angst und dem Gefühl, nicht würdig zu sein. Es sind genau diese Dinge, die euch von eurer vollen Verkörperung und dem Umarmen von allem, was ihr seid, abhalten. Was verstanden werden muss, ist, dass es die volle Hingabe und das Vertrauen in dich selbst und die Quelle ist, die dich in den Raum von Allem, was du bist und Allem, was ist, führen wird.

Es gibt viele Ablenkungen um dich herum; organische und anorganische Dinge, die deine Aufmerksamkeit wollen/abziehen. Besonders jetzt, wo es darum geht, die Energie von allem und jedem zurückzuziehen, damit du an den Ort des inneren Nullpunkts kommen/dort verweilen kannst (je nach Entwicklungsstand).

Du hast vielleicht das Gefühl, dass sich gerade jetzt alles um dich herum gegen dich verschworen hat, indem es deine Aufmerksamkeit, deinen Fokus und deine sehr kreativen Fähigkeiten abzieht. Doch es gibt auch vieles, was sich sozusagen „gegen dich verbündet“, und darauf abzielt, dich zu öffnen, dich zu deinem Kern zu bringen, indem es ein Scheinwerferlicht auf deine tiefste Wahrheit, deine Großartigkeit wirft.

Indem du dich für diese/deine Wahrheit entscheidest, entscheidest du dich für das ALLES. Indem du dich entscheidest, dich nicht im Chaos zu verlieren, wirst du zur Schutzburg im Sturm. Während dieser Schutzraum, den du zur Verfügung stellst, ganz sicher auch anderen helfen wird, soll er vorrangig FÜR DICH selbst geschaffen werden.

Innerhalb dieses Schutzes wirst du zu deinem Nullpunkt gelangen.

Der Nullpunkt ist das Alles und das Nichts. Es ist die Leere der Stille und des Raumes, bevor die Schöpfung ausbricht. Es ist die Stille und der Frieden, nach dem sich so viele sehnen. Es ist der Raum des reinen Potentials, des Verstehens und Erkennens von sich selbst in seiner unermesslichen Fülle. Es ist der Zustand des Seins, der einem hilft, sich selbst zuzuwenden und sich mit allem auszurichten, was gebraucht wird. Es ist ein Raum des reinen Vertrauens und Verständnisses. Es ist das Yin und das Yang, das Weibliche und das Männliche, das Innen und das Außen. Es ist das Ende und der Anfang.

Der Nullpunkt ist entscheidend für die volle Verkörperung, andernfalls wird deine Öffnung zum Selbst fragmentiert sein. Die Fähigkeit, auf den Nullpunkt zuzugreifen und schließlich dort zu bleiben, ist ein notwendiger Bestandteil der Aufstiegsreise. Es ist nicht das Auschecken aus der Realität, sondern das Einchecken in das Selbst.

Es gibt nur einen Weg zu diesem Raum, zum Nullpunkt, und er führt durch das offene EINE Herz. (Das EINE Herz ist der Ort, an dem der höhere Herzthymus und das Herzchakra zusammenarbeiten). Erforsche die verborgenen Zugänge im Inneren, damit nichts verborgen bleibt. Es ist durch das Umarmen von allem, was du bist, die Ganzheit deiner Erfahrung, dass du befreit wirst. In diesem Raum wirst du enormen Frieden, Liebe und das tiefe Wissen finden, dass alles in Ordnung sein wird.

Wie ihr wisst, gibt es eine Beschleunigung der Aufstiegsroute. Das wird physisch, mental und emotional für alle, die noch Widerstand gegen ihre Totalität, ihre Fülle in sich tragen, immer beschwerlicher werden, ihre Schwingung hochzuhalten.

Der Nullpunkt ist das Ziel und das Heilmittel für viele der Schwierigkeiten dieses Prozesses.

Lass dich in dein Bewusstsein fallen, richte deine Aufmerksamkeit auf/in deinen Herzraum. Befehlige deinem Herzraum, sich auszudehnen und das höhere Herz einzuschließen. Spüre die Brücke, die dadurch entsteht. Rufe das Herz deines höchsten Selbst herbei. Spüre die Weite, die Öffnung zum All und zum Nichts. Suche nach Türen, die geöffnet werden müssen, wo die Wahrheit verleugnet – oder Aspekte abgesondert wurden. Öffne diese Türen, lasse das Licht deiner Seele in diese Winkel und Ritzen.

Alles ist vergeben, verstanden und geliebt durch das Licht deiner Seele.

Fühle den Frieden, spüre die Stille, spüre deine Wahrheit, spüre dein Wissen. Spüre, wie solide dieser Raum ist, besonders in deiner sich nun schnell verändernden Welt. Dein EINendES Herz ist der Weg zum Nullpunkt, zu allem was Du bist.“

Am Ende der Nachricht spürte ich, wie sie sich/der Ältestenrat zurückzogen und ich bedankte mich für die Wegweisung. Ich hoffe, es geht euch gut und ihr erforscht euch selbst und integriert all die Energien, das Plasma und die Codes, die hereinkommen. Vielen Dank an alle, die diese Arbeit unterstützen und teilen, dies wird von mir sehr geschätzt.

P.S. Wenn du während dieser intensiven Zeit zusätzliche Unterstützung brauchst, denn melde dich für meine zweimal wöchentlich stattfindende Aurareinigung, Heilung und Balance/Ausgleichung an. Abonnements beginnen bei $11,11 pro Monat. Klicke hier, um dich anzumelden oder um weitere Informationen zu erhalten. Fern-Aura-Reinigung, ausgleichend und energetisierend. – Jenny Schiltz

Das Bild wurde von diesem Pinterest-Account geteilt: https://www.pinterest.com/pin/534802524504947188/

© Übersetzung: https://www.esistallesda.de/Roswitha

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.