2021-04-28

Elisabeth Westhoff: Energetische Waschmaschine



Energetische Waschmaschine
 
Ihr lieben Sternensaaten, wir durchlaufen seit Tagen das volle Programm. Mit Vorwäsche, Hauptwaschgang und Schleudern.
 
Reinigung bis in die winzigste Faser deines Körpers, deiner Zellen.

Mich hat es teilweise so weggeschleudert, dass nur noch fallen lassen ging. Fallen lassen, hingeben, atmen.
 
Willkommen im neuen Feld.
 
Ich fühle mich noch ein wenig wacklig auf den Beinen, ein wenig fremd.
 
Wie fühlt ihr euch, wie ist es euch ergangen?

Der Shift geht noch weiter, ich fühle es im Körper, in jeder Zelle, ich höre die kosmischen Töne. Daran spüre ich, dass wir noch nicht durch sind.
 
Symptome zeigen sich, Schulterschmerzen, Unruhe im Herzraum, Schwindel, trockene Haut, verschwommenes Sehen, zeitweise wie Black out.. wie weg sein. Brennen im Magen, Druck im Körper, glühender Kopf, Kopfdruck...

Auf der emotionalen Ebene, Ängste, Traurigkeit, Wut, Leere...
 
Feinfühlige spüren oft auch Emotionen im Feld, sei ganz besonders liebevoll mit dir. Sorge gut für dich, gib dir genügend Raum und Ruhe.
 
Verbinde dich mit Gleichschwingenden, wenn es gut tut. Ansonsten, Stille, Rückzug, Sein.

Wir erleben gerade eine grosse Verschiebung.
 
Vieles, was bisher deiner Wahrheit entsprach, löst sich auf, Illusionen zerfallen.
Es hinterlässt Leere, Fragen, Traurigkeit.
 
Atme.
 
Gehe tiefer in dich, tiefer zu dir.
 
Fühle deine Essenz. Verbinde dich mit deiner Quelle.
 
Dort findest du Ruhe, Halt, Liebe.

Erinnere dich an dich.
 
Ganz viel Segen für dich, du wundervolle, mutige Seele.
 

Elisabeth

Quelle: Elisabeth Westhoff

[max: Ich liebe Deine Botschaft...Danke... fühl Dich sanft umarmt....💖]

3 Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth, ich fühle immer synchron. Du bist einer der ganz wenigen Menschen, die ich gern kennenlernen möchte.....wenn wir ZUHAUSE sind. Gott segne dich! Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth, weiss jetzt nicht genau, wieviel Jahre wir uns schon kennen und uns mit jeder Aufstiegsrunde * Willkommen im Club * wieder und wieder begrüßen können... im Grunde können wir uns vor uns gegenseitig verneinen, dass wir überhaupt noch da sind.. und wie Du schreibst, fühlt man genau im Körper, dass man einfach noch immer nicht angekommen ist 😰 Alles Liebe Dir und weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen 💖 Linda

    AntwortenLöschen
  3. Verneigen.. sollte es heissen.. Handy macht auch, was es will 😂

    AntwortenLöschen

Danke.