2021-04-30

Teri Wade: Das Unsichtbare sehen, das Unhörbare hören, das Unfühlbare fühlen.

Das Unsichtbare sehen, das Unhörbare hören, das Unfühlbare fühlen. Der Aufstieg ist keine Handlung, sondern ein Geisteszustand und eine Herzfrequenz. Die Frequenz des Herzens sollte ein ständiger Fokus sein.  

Der Aufstieg ist der Prozess, in dem ihr zu euch zurückkehrt, bevor ihr den Prozess eures Daseins als Mensch der dritten Dimension beginnt. Eure höheren Ausdrücke von euch sind immer bei euch, um euch zu unterstützen und euch zu helfen, euch an euer wahres Selbst in dieser gegenwärtigen Inkarnation zu erinnern. 

Noch einmal, sobald ihr euer Bewusstsein erweitert, werdet ihr euch an eure Verbindung mit dem Unsichtbaren, dem Unhörbaren und dem Unfühlbaren erinnern. Ihr werdet beginnen, alles ganz klar anzuzapfen zu können... 

Für manche ist es unglaublich schwierig, sich diese Art von Existenz vorzustellen, eine Realität wahrzunehmen, die so weit draussen scheint, aber das ist der Grund, warum ihr diese Inkarnation gewählt habt. Es ist unglaublich wichtig für euch, eurem höherdimensionalen Selbst vollkommen zu vertrauen. 

Erinnert Euch daran, dass viele um Euch herum nicht wahrnehmen werden, was Ihr erlebt, weil sie nicht ganz auf die fünfdimensionale Wahrnehmung kalibriert sind wie Ihr. Das heisst, sie arbeiten noch mit dem 3-dimensionalen Betriebssystem. Im drittdimensionalen Betriebssystem wird alles von der Zeit beherrscht, so dass sie immer noch auf etwas hinarbeiten, das in der Zukunft geschehen soll. Es ist dieser Tanz, den viele von uns machen, den ich einen Fuß in zwei verschiedenen Welten haben nenne. 

Die Zukunft wird stark von der Vergangenheit beeinflusst, da beide nur durch die Zeit gebunden sind, während das Bewusstsein noch durch die 3-dimensionalen Wahrnehmungen begrenzt ist. Denn mit dem Verlassen der 3. dimensionalen Existenz beginnt die Zeit zu verschwinden. 

In der 3. Dimension beherrscht die Vergangenheit oft die Gegenwart, so dass es schwierig ist, eine bessere Zukunft zu erschaffen. Die 4-dimensionale Realität wird immer noch irgendwie von der Zeit beherrscht, sie läuft nur viel schneller. Deshalb scheint es, wenn wir meditieren oder im Traumzustand sind, dass es lange gedauert hat, aber wenn wir in das 3-dimensionale Bewusstsein zurückkehren, werden wir feststellen, dass eigentlicch sehr wenig Zeit vergangen ist. 

Erinnert Euch, nur weil ihr es nicht sehen, hören oder physisch berühren könnt, bedeutet das nicht, dass es nicht direkt vor Euren Augen trotzdem geschieht, es geschieht nur auf einer höheren Resonanzfrequenz, die unser 3D-Verstand noch nicht ganz wahrnehmen kann. 

Die Menschheit wird sich bald daran erinnern, wie man eine Idee, einen Gedanken usw. im Bewusstsein im Physischen manifestieren kann, weil es bereits im Jetzt in der 5. Dimension existiert. Es ist alles miteinander verbunden und die Zeitlinien fangen an, miteinander zu verschmelzen.

Quelle: Teri Wade

[übersetzt von max - Spenden sind💖willkommen]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.