2021-04-30

„Das Wissen in 5D versus dem Glauben in 3D“, Daniel Scranton



übermittelt den Rat der Arkturianer aus der 9. Dimension, 30. April 2021

Seid gegrüßt. Wir sind der arkturianische Rat. Wir freuen uns, mit euch allen in Kontakt zu treten.

Wir haben begonnen, die verschiedenen Herausforderungen zu begreifen, denen ihr dort auf der Erde als Wesen gegenübersteht, die es sich erlaubt haben, unter einem bestimmten Bann zu stehen. Jetzt sehen wir das größere Bild, und wir stellen fest, dass der Bann, unter dem ihr gestanden habt, von euch geschaffen wurde, und zwar speziell, um euch bestimmte Erfahrungen zu ermöglichen, die ihr nur machen konntet, während ihr diese sehr begrenzte Sicht von euch selbst und der Realität habt und haltet. Was wir jetzt bemerken, ist, wie viele von euch sich in einer Schleife gefangen fühlen, einer Schleife, die euch immer wieder zu denselben begrenzenden Gedanken und Überzeugungen und sogar Handlungen zurückführt.

So wach wie ihr es jetzt seid, findet ihr es schwierig, wenn nicht unmöglich, euch von dieser Limitierung / Beschränkung zu befreien, die ihr einst konstruiert habt, um euch selbst eine dritt-dimensionale Erfahrung der Realität zu gewährleisten. Jetzt, da ihr viert-dimensional seid, ist es natürlich an der Zeit, diese Begrenzungen loszulassen und die Version von euch selbst zu sein, die versteht, wer ihr wirklich als Quell-Energie-Wesen seid. Diese einschränkenden Gedanken und Überzeugungen tauchen jedoch immer wieder auf und schaffen eine Atmosphäre für euch, die sehr unangenehm ist, insbesondere da ihr es jetzt besser wisst. Es ist, als ob ihr euch in einem Willenskampf zwischen eurem fünft-dimensionalen Wissen und euren dritt-dimensionalen Glaubenssätzen befinden würdet.

Und manchmal fühlt ihr euch in der Mitte verhakt und versucht so sehr, euer Höheres Selbst zu sein und dieses Bewusstsein zu halten, aber dann ist da das Ego, das immer noch überleben und besser sein will als andere. Das Ego will sich immer noch getrennt fühlen, und es ist sehr verlockend, diesem Weg zu folgen, und sich mit anderen zu messen, um seinen eigenen Selbstwert zu bestimmen, Und dann wird der fünft-dimensionale Teil von euch aktiv und erkennt, dass es keine Trennung gibt und dass es keine Notwendigkeit gibt, zu überleben oder sich zu messen. Dieser Teil von euch weiß um den Aufstieg und eure unendliche und ewige Natur.

Grafiktext: Ihr müsst keine Zeit und Mühe darauf verwenden, Gedanken und Glaubenssätze zu zerstören. Ihr müsst euch nur darüber bewusst sein, wann sie hoch kommen, damit ihr sie liebevoll gehen lassen und zu dem Wissen eures fünftdimensionalen Höheren Selbst zurückkehren könnt. Macht diese Verschiebung innerlich so lange, bis sie zu eurer zweiten Natur geworden ist, und ihr werdet euch nicht mehr in einem Kampf befinden. Es wird immer mehr wie eine wohlwollende Umarmungsaktion (eines lang vermissten Aspekts / Anteils) sein.

Wir sind der arkturianische Rat und wir haben es genossen uns mit dir und euch zu verbinden.“

Originalbeitrag: https://danielscranton.com/

Facebook: https://www.facebook.com/danielthechannel

Audiodatei von/mit Daniel persönlich:

[https://www.youtube.com/watch?v=bgjinGDzUrE]

© Übersetzung: Roswitha / https://www.esistallesda.de

Quelle: https://www.esistallesda.de/2021/04/30/das-wissen-in-5d-versus-dem-glauben-in-3d-daniel-scranton/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.