2021-04-29

Heike Kühnemund: Die Kraft der weiblichen Energie



Immer mehr wird und ist spürbar, dass sich etwas verändert oder schon verändert hat. Es zeigt sich eine neue Kraft, ein neues Wirken und Sein, das getragen wird von ganz viel weiblicher Energie. Ich bemerke das seit einigen Tagen, vermehrt seitdem ich mit meinem Umzug beschäftigt bin. Es ist so schön zu sehen und mitzuerleben, wie Führung sein kann, wie leicht all das sich ergeben kann, wie kraftvoll weibliche Manifestation ist. Es braucht dazu nur den Fokus und das Hineinspüren in jeden Moment. So fließe ich durch diese Tage, bin viel im kreativen Tun und Gestalten, genieße es total, all das umzusetzen, was sich mir als innere Bilder zeigt und weiß, dass, was ich hier gerade tue, hat eine ganz eigene Tiefe. Es geht nicht nur um einen Umzug, wie ich es all die Jahre erlebt habe. Es geht um viel, viel mehr. Es ist, als ob ich durch mein Tun, Unmengen von alten Energien entlasse. Es war mir gar nicht bewusst, dass hier noch so viel drin hängt bzw. dass es diesen Moment jetzt braucht, um aufzuräumen und etwas Neues zu gestalten. Und wieder sehe ich die Parallelen, ich übe mich darin, dies bei mir zu tun und fließen zu lassen und sehe, wie es ähnlich im Großen gehen kann und gehen wird.

Mir wird heute bewusst, dass ich das alles nur so schaffe, weil mich etwas trägt. In mir erwacht die weibliche Energie, diese starke, alles nährende Kraft, die in der Stille erschafft und aus der Stille heraus gebärt. Als ich eben barfuß über die Wiesen lief, meine Füße im Bach badete, dem Fuchs zuschaute und die Vögel begrüßte, fühlte ich mich endlich wieder frei. Seit Tagen war mein Feld mit so vielen Dingen im Außen belegt, dass für`s Fühlen kein Raum war. Doch dieser Moment da draußen hat mir gezeigt, wie tief verbunden ich mit der Erde bin. Dort habe ich eben erfahren, wie sie mich trägt und mit mir (uns) ihre Kraft teilt. Ja, auch hier erkenne und fühle ich sie … die weibliche Kraft. Da diese in mir mehr und mehr erwacht, ist es mir möglich, diese Dinge jetzt umzusetzen, obwohl die Energien herein donnern, obwohl mein Körper seit einer Woche durch wenig oder unruhigen Schlaf oft am Limit ist, obwohl ich viele Tage lang nichts fühlen, mich selbst kaum wahrnehmen konnte. Das war so seltsam, so leer, so dazwischen hängend. Doch zunehmend fühle ich, dass etwas sich mir öffnet. In meiner heutigen Medi sah ich ein sich schnell bewegendes Licht. Es sauste in eine bestimmte Richtung. Es fühlte sich sehr berührend an, wie getragen irgendwie. Auch das konnte ich endlich wieder genießen.

Diese Tage hatten und haben es in sich. Sie auf diese Weise zu erleben, ist schon besonders. Mein Verstand kommt da nicht mit und hätte sich zum jetzigen Zeitpunkt das so bestimmt nicht ausdenken können… doch mein Herz hat die Führung übernommen und lässt nicht zu, dass ich davon abweiche. Ich ahne auch, dass dies die Vorbereitung für eine ganz neue, andere, wunderschöne Zeit ist. Ich kann nicht sagen, wie und wann … doch in mir ist so eine Vorfreude und ein Sehnen, gleichzeitig ein Wissen, dass all das, was uns jetzt gerade passiert, was uns weiter schiebt und durchschleudert, sich oft grenzwertig anfühlt oder jeglichen Raum nimmt, sich mit etwas im Außen zu beschäftigen außer mit sich selbst, genauso gewollt ist und sein muss. Wir werden jetzt mit Macht in unsere „Position“ geschoben und dürfen annehmen, annehmen, dass wir enorm kraftvoll sind, annehmen, dass wir gehen dürfen, wenn uns etwas ruft, aber auch annehmen, dass uns geholfen und gegeben. Es ist an der Zeit, dass wir stehen … in unserem Licht, mit dem Herzen fühlend und dass wir bei uns sind und bei uns bleiben, egal welche Winde da draußen wehen, egal, wie schräg sich alles noch zeigt! Wir wissen … unsere Herzen wissen und sie sind so erfreut, endlich diese weibliche Kraft leben zu dürfen, die uns so lange versagt/untersagt wurde. Ja, es rumpelt und das wird noch mehr werden und ja, es geht auf allen Ebenen zur Sache. Doch wir wissen und fühlen, der Weg wird breiter und strahlender. Und wir wissen, wir sind Viele!

Ihr Lieben, diese Worte flossen an einem Stück und kommen direkt aus meinem Herzen. Mögen sie euch zeigen, dass alles gut ist, wir miteinander gehen und es für uns alle jetzt beginnt … dieses „Es“, das uns zu uns selbst führt und das uns daran erinnert, dass wir liebende, strahlende und bewusste Seelen sind, deren Zeit jetzt kommt! 

PS: Wenn dich meine Blogbeiträge berühren und du aus deinem Herzen einen Ausgleich geben magst, freue ich mich über deine Spende … ganz herzlichen Dank💖 

Meine Seite bei Telegram … https://t.me/imsein2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.