2021-08-02

Himmel und Hölle sind nur durch eine Tür getrennt - Paula Himmelreich


Den Schlüssel hast du immer dabei

Heute ist wieder so ein Tag, an dem man sehr achtsam sein muss, wohin man seine Aufmerksamkeit lenkt. Gut, das ist immer so, doch es gibt energetisch bestimmte Tage, die besonders kritisch sind- an denen man doppelt aufpassen sollte, um nicht plötzlich in der falschen Frequenz zu landen.

Da reicht es schon im Internet die falsche Adresse anzuklicken oder sich im Fernsehprogramm zu verschalten, schon sitzt man in der Hölle und wundert sich, warum alles so furchtbar ist.

Doch nebenan ist schon der Himmel, ganz nah.

Den Schlüssel findest du in deinem Herzen, das ist die Liebe.

Sobald du dich wieder an die Liebe erinnerst, bist du schwuppdiwupp wieder durch die Himmelstüre gegangen.

Du findest sicherlich irgendjemanden den du liebhaben kannst, vielleicht eine Katze, deine Frau oder ein Kind.

Falls niemand zur Stelle ist und du dich schwer tust in die Liebe zu kommen, dann versuche es mit Lachen, das funktioniert auch- das kann man auch alleine.

Einfach im Internet nach etwas Lustigem suchen, bei dem du dich kugeln kannst und schon bist du wieder in die andere Tür gegangen.

Alleine deine Absicht zählt.

Unterschätze die Energien nicht, die wirklich extrem stark sind und noch viel, viel stärker werden.

Diese einströmenden Energien sind Verstärker- alle deine Gefühle werden noch intensiviert. Wenn du fröhlich, zwitschernd durch den Tag flanierst, wirst du bald nur noch glücklich sein. Diese Energien heben dich in den sprichwörtlichen 7. Himmel hinauf.

Doch pass gut auf: Bis du dich versiehst, rutschst du mit Karacho auch wieder hinunter und musst vielleicht sogar weinen, weil das Leben plötzlich so schrecklich ist. (Obwohl es vor 10 Minuten noch himmlisch war) Manchmal reicht eine gemeine Bemerkung eines Mitmenschen aus oder eine Idiotensendung und schon gehts dahin.

Wie kannst du dich schützen?

Dafür gibt es auch einen Schlüssel:

Das ist die Achtsamkeit.

Sobald du in deiner Magengegend fühlst, oje, das Gefühl ist nicht fein, es grummelt richtig, dann sollten gleich deine Alarmglocken läuten und dann kannst du folgendes tun:

NICHTS!!!

Ja, genau: Einfach gar nichts!

Drehe dich um und verkrieche dich so lange, bis das grummelige Gefühl weg ist (du weißt ja tief ein und ausatmen bis sich das Gefühl verabschiedet hat) und dann wäschst du dein Gesicht, kämmst deine Haare, setzt dein strahlendstes Lächeln auf und gehst wieder in die Welt…

… in deine Welt.

In deine Welt, in der alles fein ist.

Jetzt bist du wieder in deinem Himmel angekommen.

So einfach ist das.

In diesem Sinne,
wünsche ich dir viele schöne Momente
auf deiner Wohlfühlwolke.

Deine Paula Himmelreich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.