2021-09-27

Celia Fenn: Wir sind angekommen

Wir sind in einem neuen Land. Einem neuen Ort.

Wir sind angekommen.

Wir können nirgendwo hingehen, ausser tiefer nach innen.

Die Neue Erde ist hier.

Wie der Phönix sind wir abgestürzt und zu Asche verbrannt.

Wir sind erschöpft und zitternd.

Aber wir erheben uns sanft und leise.

Wir bauen einen neuen Traum.

Wir bauen eine Neue Erde.

Von Tag zu Tag... von Augenblick zu Augenblick.

Fühle, wie das Neue entsteht

So sanft

So sanft

Es ist die Liebe selbst.

Habt alle eine schöne Woche!

💗💗💗

Quelle: Celia Fenn

[max: ...angekommen, aber noch etwas wackelig auf den Beinen...]

1 Kommentar:

  1. DANKESCHÖN LIEBE CELIA♡

    JA, ICH FÜHTE MICH AUCH HEUTE ETWAS ZITRIG UND WACKELIG AUF FESTEM BODEN.
    DOCH ANSONSTEN GROßARTIG.
    UND HUNGER HABE ICH SEIT GESTERN.
    ICH HABE HEUTE U.A. EINEN HALBEN BECHER RÜBENSIRUP PUR GELÖFFELT.
    UND DER ABEND IST NOCH JUNG ;-)

    IN LIEBE♡

    AntwortenLöschen

Danke.