2021-09-19

Extraterrestrische Botschaft von Taygeta (Plejaden): Oberste Direktive (3) 2018



UM DIE ARTIKEL DER PRIME RICHTLINIE ZU SEHEN, SEHT EUCH DAS VIDEO BITTE AN. 

Gosia: Woher kommt sie? Wer hat sie erschaffen?

Swaruu: Die Oberste Direktive wurde als Teil der ursprünglichen Gesetze und Regeln geschaffen, als die Föderation gegründet wurde, vor etwa 850 bis 900 Tausend Jahren linearer Erdzeit. Es handelt sich um eine Reihe von Regeln, die verhindern sollen, dass eine fremde Rasse sich vaterlos in eine andere Zivilisation einmischt, die sich in einem niedrigeren Entwicklungsstadium befindet. Sei es absichtlich oder versehentlich.

Gosia: Welche Föderation? Was ist sie?

Swaruu: Die Föderation ist eine Gruppe oder eine kooperative Organisation von mittlerweile fast einer halben Million Rassen und Zivilisationen. Sie entstand aus der Notwendigkeit heraus, während der Zeit der Großen Expansion zu kooperieren und eine Allianz zu bilden, als zahllose Rassen, einschließlich der unseren, vom Orion-Rat und seinen Mitgliedern, die zumeist reptilischer Natur waren, ausgelöscht wurden.

Gosia: Der Orion-Rat sind die Reptilianer?

Swaruu: Ja, damals war der Orion-Rat völlig negativ, aber jetzt, fast 2 Millionen Jahre nach seiner Erschaffung, haben sich die ursprünglichen Anführer des Orion-Rates zu freundlichen und positiven Wesen entwickelt, die unsere Freunde sind und den Aufstieg und die Befreiung der Erde unterstützen, ich spreche von den obersten Reptilianern: Die Alpha-Draconier.

Gosia: Also sind die Alpha-Draconier jetzt positiv, ja?

Swaruu: Nicht alle, aber die meisten, zumindest in diesem Quadranten der Milchstraße. Beachte, dass die Draconianer eine Spezies sind und die Alpha-Draconianer eine andere.

Gosia: Okay. Lassen wir das erst einmal beiseite. Um auf die Oberste Direktive zurückzukommen, welche Regeln wurden aufgestellt? Das Gesetz der Nichteinmischung ist eine... was sind die anderen?

Swaruu: Es gibt noch andere, aber die sind jetzt weniger wichtig, wie Handelsregeln, Migration und Raumschiff-Reisekorridore.

Nun, es muss erwähnt werden, dass die Oberste Direktive auf der Erde bereits bekannt ist, aber die Cabal hat sie unter der Saga von Star Trek versteckt. Viele sehr versierte Forscher auf der Erde wissen es bereits, und dass die Oberste Direktive sehr real ist. Dolores Cannon, zum Beispiel. Von hier aus wissen wir, dass die Existenz einer Obersten Direktive in Hollywood dazu dient, die Offenlegung einer echten Obersten Direktive zu verhindern. Es ist wichtig zu betonen, dass das von Hollywood präsentierte Konzept aus der Realität stammt und nicht umgekehrt. Gene Roddenberri, der Schöpfer von Star Trek, befand sich Ende der 50er Jahre auf einer Klausurtagung, wo er mit einer pleyadischen Frau sprach, die ihm die Grundkonzepte für Star Trek gab. Später gab derselbe Leonard Nimoy, der in der Serie die Rolle des Spock spielt, zu, dass einige sehr seltsame Leute ihm all dies erklärten und ihm sagten, dass die Serie/Filme eingeführt wurden, um das Bild der Föderation und der Ets in den Augen der Öffentlichkeit zu schulen und zu kontrollieren.

Die Elite förderte sie, weil sie der Öffentlichkeit eine Fantasie vorgaukelt, die der realen Föderation ähnelt. Dies unter der Prämisse, dass sie aus esoterischen, metaphysischen und karmischen Gründen alles vor aller Augen verbergen. So funktioniert die Kabale eben. Sie müssen den Menschen alles sagen, und das tun sie auch, aber sie tun es mit Gedankenkontrolle, damit die Menschen alles anders interpretieren. Das ist nicht nur bei Star Trek so, sondern auf allen Ebenen der Gesellschaft. Die Kabale muss den Menschen all ihre Pläne mitteilen, denn auf diese Weise lastet das Karma, das negative Karma, auf den Menschen und nicht auf ihnen.

Gosia: Ok, du hast gesagt, sie müssen den Menschen alles erzählen. Warum müssen sie das tun? Wer verpflichtet sie dazu?

Swaruu: Die metaphysischen Gesetze, an die sie sich halten, die auch mit den Gesetzen verwandt sind, an die sich andere Rassen halten und die direkt mit der Obersten Direktive verbunden sind. Aber die Eliten modifizieren sie und verdrehen sie für ihre eigenen Zwecke.

Gosia: Wer setzt das alles in Bewegung? Metaphysische Gesetze ... karmische Gesetze ... usw.?

Swaruu: Das ist sehr alt und kommt von der "anderen Seite". Die geistige Welt, und es gilt sowohl für die reale 5D-Matrix als auch für die 3D-Matrix-Inkarnations-"Spiele". Sie sind beide miteinander verbunden, die physikalischen Gesetze wie die Oberste Direktive und die metaphysischen Gesetze. Die Oberste Direktive basiert auf metaphysischen Gesetzen. Die Vereinbarungen, die wir alle mit der anderen Seite getroffen haben. Übereinkünfte darüber, wie die Dinge auf dieser Seite sein sollten.

Gosia: Ich habe ein großes Problem damit, den Punkt in der Richtlinie zu verstehen, dass man sich nicht in unsere Angelegenheiten einmischen soll, wenn es doch klar ist, dass die ET-Rassen schon vorher hier waren, lehrend, teilend, Technologie gebend, inspirierend... und einige sogar unsere Genetik manipulierend... wie passt das also mit dem Gesetz zusammen?

Swaruu: Die Manipulation der Genetik geschieht ständig, also lassen wir diesen Teil erst einmal beiseite. Die Weitergabe von Technologie und Unterricht erfolgt mit Tricks, um diese Richtlinie zu umgehen. Einer dieser Tricks ist dieser hier, denn ich gebe diese Informationen an jemanden weiter, der nicht wirklich menschlichen Ursprungs ist, und ich verwende Technologie, die auf dem Planeten heimisch ist. Ich / wir müssen auch zugeben, dass die Oberste Direktive nicht immer oder nicht immer eingehalten wird. So hat eine Beeinflussung und ein direkter Kontakt stattgefunden. Ein Beispiel dafür ist Rashell von Temmer, der von Angesicht zu Angesicht versucht, Präsident Eisenhower zur Vernunft zu bringen.

Gosia: Ok, jetzt habe ich bitte eine Frage zu einem anderen Teil des Dokuments. Dort heißt es: ¨Keine Einmischung als Recht jeder empfindungsfähigen Spezies, in Übereinstimmung mit ihrer normalen kulturellen Entwicklung zu leben¨. Nach meinem Verständnis und nach dem, was Sie mir gesagt haben, ist unsere Evolution hier jedoch nicht unsere normale kulturelle Evolution... uns wurde sozusagen dieser besondere ¨Rhythmus der Ereignisse¨ aufgezwungen... wir wurden gegen unseren Willen und unsere natürliche Evolution gefangen. Ist das der Grund, warum einige von euch meinen, dass es für euch in Ordnung ist, direkt mit uns zu sprechen... so wie wir es jetzt tun? Weil es sonst als eine Art von Einmischung angesehen werden könnte, oder?

Swaruu: Du hast recht. Und das ist auch eine der wichtigsten rechtlichen Rechtfertigungen dafür, dass unsere Streitkräfte hier sind und helfen, das Problem zu lösen. Das Problem ist, dass die Dinge nicht so einfach sind, wie sie vielleicht erscheinen oder aussehen. Denn auf der einen Ebene werden die Menschen von einer "intellektuell überlegenen Rasse" manipuliert, die mit den Erdenmenschen spielt, aber auf einer anderen, tieferen Ebene inkarnieren sich die Seelen gerade deshalb, um diese Erfahrung zu machen, als Test, um trotz der Manipulationen den Weg nach Hause zu finden, um sich zu erinnern, wer sie sind, um die Manipulatoren mit ihren eigenen Waffen zu schlagen usw.

Gosia: Ja... Ich verstehe, dass es eine Reihe von Seelen gibt, die aus so vielen verschiedenen Gründen hierher kommen ... und in einigen Fällen ... wollen sie die Erfahrung des Ausquetschens machen. Es hängt auch mit dem zusammen, worüber wir vorhin gesprochen haben... auf einer tiefen metaphysischen Ebene ist es die eigene Schöpfung des Bewusstseins... Inwieweit sind die Dinge im Leben, einschließlich der Matrix, aufgezwungen und inwieweit sind sie selbst auferlegt? Und sogar die Erfahrung, aufgezwungen zu sein, könnte selbst auferlegt sein. Das ist sehr komplex!

Swaruu: Ja, sehr komplex. Ich glaube, dass sie zuerst auferlegt war, aber dann kamen die Sternensaaten herein und verändern die Matrix von innen heraus. Dieser Teil ist also selbst auferlegt. Vor allem, weil einige Sternensaaten dort hineingehen, um das System von innen heraus zu untergraben und zu verändern, aber andere gehen nur wegen der persönlichen Erfahrung hinein. Erwartet also nicht, dass diese in nächster Zeit aufwachen, denn sie lieben die Erfahrung.

Gosia: Ok, wie kommt es also, dass diese Regeln der Nichteinmischung manchmal gebrochen werden?

Swaruu: Die Oberste Direktive ist für uns und die anderen Rassen eine Reihe von Regeln, die uns leiten, eine Philosophie und kein unumstößliches Gesetz. Sie ist flexibel und man kann das gegebene Gesetz unter voller Verantwortung derjenigen, die den Kontakt herstellen, überspringen. Wir sehen die Oberste Direktive nur als eine Richtlinie, eine Philosophie. Nicht als Dogma. Sie kann gebrochen werden.

Gosia: Unter welchen Umständen kann sie gebrochen werden?

Swaruu: Wenn das Ergebnis ein größeres Wohl für alle bringen wird. Aber die Beurteilung, ob es gebrochen werden sollte oder nicht, ist ein sehr heikles Thema. Denken Sie daran, dass es auf einer Ebene, auf der Erde, gerechtfertigt ist, zugunsten der Menschen einzugreifen, die eindeutig leiden, aber auf einer tieferen metaphysischen Ebene, wenn wir eingreifen, gehen wir gegen die umfassenderen Wünsche der gleichen Menschen vor.

Gosia: Ich verstehe. Habt ihr ihn schon einmal in Bezug auf unsere Rasse gebrochen? Ihr als taygetanische Pleyadier?

Swaruu: Wir haben es schon zu oft gebrochen, um es überhaupt zu zählen!

Gosia: Und wurdet ihr dafür von demjenigen verurteilt, der für das Gesetz verantwortlich ist?

Swaruu: Das Organ, das für die Überwachung dieses Gesetzes zuständig ist, ist die Föderation in ihrem Hauptsitz. Genauso wie der Orion-Rat auf seiner Ebene von seinem Hauptquartier aus das Gleiche tut.

Gosia: Halten sie sich an das gleiche Gesetz? Oder an ihr eigenes?

Swaruu: Das ist richtig, es wird von beiden Seiten eingehalten.

Gosia: Ok... in dem Dokument steht auch: ¨Es ist nicht erlaubt, Kontakt mit "geringeren Rassen" aufzunehmen oder sie zu stören, es sei denn, sie werden von außen bedroht.¨ Wir haben die Bedrohung von außen. Die Reptilien. Richtig?

Swaruu: Das ist korrekt.

Gosia: Warum kann man sich dann nicht noch mehr in uns einmischen? Ich meine... auf eine direktere Weise. Helfen, die Matrix hier unten direkter auszulöschen. Ich frage ja nur.

Swaruu: Wir mischen uns doch ein, und zwar sehr! Und jeden Tag! Selbst jetzt hier bei Euch ist das eine Art von Einmischung. Außerdem gibt es da draußen Schiffe, die aktiv euren Himmel patrouillieren. Das Problem hier ist, dass die Menschen sie nicht sehen, und selbst wenn wir hier stark sind, können wir nicht alles lösen... Aber die Matrix kommt sehr schnell herunter. Die Dinge müssen aus einem bestimmten Grund Schritt für Schritt getan werden. Kosmologisch gesehen bricht sie mit ungeheurer Geschwindigkeit zusammen, aber ich verstehe, dass die Dinge von unten anders und langsam aussehen mögen. Die Dinge müssen sich erst entwickeln. Ihr seid vielleicht bereit für einen "Aufstieg", sogar überfällig, aber andere sind es nicht.

Gosia: Ja, ich habe das Gefühl, dass viele Ereignisse hinter unserem Rücken geschehen ... wie das Verbot der Massenmorde im Jahr 2012, die stattfanden.

Swaruu: Und den 3. Weltkrieg seither ein halbes Dutzend Mal. Wir mischen uns auch in die Massenmorde ein, so gut wir können und überall. Viele Ereignisse haben "fast" stattgefunden. Und andere wurden in ihrem Ausmaß abgemildert. Wir haben unzählige Male Raketen vom Himmel geschossen. Sie haben ihr Ziel nie erreicht.

Gosia: Worauf waren die Raketen gerichtet?

Swaruu: Verschiedene Ziele, bewohnte Gebiete. Um Kriege zu beginnen. Zuletzt wurde letzten Monat eine Rakete gestoppt, die in Richtung Hawaii unterwegs war. Sie sollte einen Krieg mit Nordkorea auslösen.

Gosia: Von wem wurde sie abgeschossen?

Swaruu: Von einem US-U-Boot unter der Kontrolle der Reptilien-Kabale. Aber Tatsache ist, dass wir die Mehrheit der Menschen auf der Erde nicht dazu bringen können, zu glauben, dass wir alles getan haben, oder wir werden wieder als Retter angesehen werden. Dieser Kampf muss von den Menschen auf der Erde gewonnen werden. Und hier sind auch esoterische Probleme im Spiel, denn es gibt Kollektive oder Gruppen von Menschen, die gemeinsam inkarnieren und gemeinsam aussteigen und es ist ihr Spiel, etwas zu erleben, was als negativ angesehen wird.

Wir können uns also oft nicht einmischen. Das Problem ist, zu verstehen und einzuschätzen, wann wir uns einmischen können und wann nicht! Das ist nie eine leichte Aufgabe. Manchmal ist es ganz klar, aber manchmal ist es eine große Debatte, und oft stehen wir unter Zeitdruck, so dass wir Entscheidungen in Sekundenbruchteilen treffen müssen. Vor allem die Kampfflugzeugbesatzungen müssen sich entscheiden, ob sie die Rakete zerstören wollen oder nicht.

Gosia: Okay... und vielen Dank für alles, was Sie tun. Ich denke, es ist nur so, dass die meisten Menschen hier sich dessen nicht bewusst sind... und sie machen viel Leid auf verschiedenen Ebenen durch, und sie würden gerne sehen, dass Sie sich mehr engagieren. Es gibt hier eine Menge Grausamkeit und Schmerz.

Swaruu: Die meisten der Menschen, die dort leiden, sind nicht real, sie sind ein Programm, um eine emotionale Reaktion bei den realen Menschen hervorzurufen. <-----

Gosia: Wow, das ist eine starke Aussage. Ich möchte so gerne bald einmal auf das Thema der nicht realen Menschen eingehen.

Swaruu: Reale Menschen leiden, aber sie gehen mit einem Skript hinein, das von ihnen kontrolliert wird, bevor sie dort hineingehen, und es setzt dem Leiden klare Grenzen. Jeder hat sein Drehbuch sorgfältig und aus persönlichen Gründen entworfen. Und es ist festgelegt, es sei denn, man entscheidet sich, aus dem "automatischen Lebensmodus", in dem sich die meisten befinden, herauszugehen und die Kontrolle über alles zu übernehmen, was man dort erleben möchte. Skript zum "Manuellen Modus" springen

Gosia: Warum sollten sie etwas Grausames und Schreckliches erleben wollen? Warum sollte irgendeine Seele so etwas erleben wollen?

Swaruu: Weil man die Dinge von der anderen Seite aus anders sieht, und es hängt auch von der Sichtweise der Rassen ab, die inkarnieren. Aus unserer Sicht mag es für euch oder für uns eine schreckliche Erfahrung sein, aber aus der Sicht der anderen ist es eine gewünschte Erfahrung. Es ist schwer zu akzeptieren, aber es ist die Wahrheit. Manche Seelen kommen mit einem derartigen Plan herein. Und eigentlich sind wir gegen diese Pläne, denn sie tragen dazu bei, das Problem zu verewigen, und oft schaden sie auch anderen auf diese Weise! Aber das liegt über uns und unserer Zuständigkeit.

Gosia: Aber Schmerz ist trotzdem Schmerz, egal aus welcher Perspektive man ihn betrachtet, oder?

Swaruu: Ich fürchte nicht. Es ist Schmerz, während man in 3D ist, es ist eine Erfahrung von einer anderen Seite, eine gewünschte Erfahrung. Schmerz und schreckliche Erfahrungen sind nur eine subjektive Sichtweise, über die wir uns einig sind.

Gosia: Ja, aber du fühlst es. Die Erfahrung ist real.

Swaruu: Ja, die Erfahrung ist real, weil du real bist.

Gosia: Hmm... Okay. Und die letzte Frage oder Bemerkung bezüglich der Obersten Direktive. Sie erwähnt auch die Nichteinmischung in die sich weniger stark entwickelnde Rasse. Aber als die 3D platziert wurde... und wir werden das in den nächsten Kapiteln erklären, waren wir keine niedere Rasse. Wir waren ihr und die Lyrianer. Wir sind also nicht die mindere Rasse. Das 3D wurde künstlich geschaffen... also sind wir nicht in der natürlichen Entwicklungsgesellschaft. Daher ist eure sogenannte Einmischung gerechtfertigt!

Swaruu: Richtig! Und das ist auch der Grund, warum wir uns einmischen. Weil ihr eine künstlich "geringere" Rasse seid. Von anderen dorthin gestellt. Doch von einem höheren Standpunkt aus gesehen ist es auch freiwillig, denn in den höheren Reichen waren alle damit einverstanden, das zu erleben, was sie jetzt durchmachen! Letztendlich gibt es hier keine Opfer... Es ist eine Gedankenmanipulation.

Übersetzt von FRANK

Quelle: https://youtu.be/s9_-7uXT0ig

[max: Danke lieber Frank für Deine Übersetzung💖]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.