2021-06-13

Leuchte Erleuchtung - lichtwesenfotografie.com



Wir Menschen haben das tiefe, das innewohnende Gefühl, das wir leuchten können.

Strahlen, wie ein Stern. Intuitiv wissen wir, das wir das können.

Also tun wir alles, um zu leuchten.

Im Außen.

Wir glauben, daß der einzige Weg zu leuchten, über das Außen erreichbar ist.

Und so hoffen wir, daß irgendjemand einen Scheinwerfer auf uns hält, mit dem er uns dann beleuchtet.

Nach Möglichkeit auf einer Bühne, denn wir wollen leuchten und glitzern wie ein Star.

Und alle Menschen sollen sehen, das wir es geschafft haben....

Warum aber sollte uns jemand im Außen beleuchten?

Was müssen wir dafür tun?

Wir prüfen, womit wir denjenigen dazu bringen können uns leuchten zu lassen. Wir müssen also nach seiner Pfeife tanzen.....Ihm "schöne Augen" machen....

Unter seiner Regie tun wir das, was er sagt, zu seinen Konditionen um zu leuchten.

Besser: Angeleuchtet zu werden. Künstlich mit Kunstlicht. So wie die Stars und die Sternchen, die wir so gerne bewundern.

Wenn wir Glück haben nehmen wir dann an einer Casting Show teil, wo wir ausgewählt werden etwas zu tun, von dem wir meinen es besonders gut zu können.

Wir lassen uns beurteilen von jemandem, den wir nicht kennen und der uns nicht kennt...

Manchmal werden wir dort auch verurteilt und lächerlich gemacht.

Wir nehmen das in Kauf, das gehört dazu. So meinen wir zumindest.

Also scheint der Preis leuchten zu wollen doch ziemlich hoch zu sein, oder?

Aber um zu leuchten, zu strahlen wie ein Stern, ist uns kein Preis zu hoch und kein Weg zu weit.

Also: Weiter geht's - weiter Weg.

Wir suchen weiter nach Beleuchtern...

Wenn wir jedoch echtes, dauerhaftes Glück suchen, geht die Reise auf der Suche nach unserer Leuchtkraft nicht mehr ins Außen....

Inzwischen haben wir gelernt, das unsere wohl meinenden Beleuchter - egal, ob sie sich Chef nennen, oder Partner, Freundin, Nachbarn oder wie auch immer, irgendwann ihre künstliche Leuchtkraft spätestens dann von uns wegziehen, wenn wir nicht mehr nach ihrer Pfeife tanzen, oder einfach nur anderer Meinung sind als sie.

Heißt: Wir uns nicht mehr manipulieren lassen. Nicht mehr fügsam sind...(in ihren Augen...)

Weder emotional, noch durch Geld, Status oder sonstige Symbole. So, wie wir es einmal gelernt haben....

Dann ist Feierabend mit dem künstlichen Geleuchte, es hat sich ausgeleuchtet.....der Scheinwerfer wirft sein künstliches Licht auf jemand anderen, der dann wiederum für eine gewisse Zeit (er) strahlen darf im künstlichen Lichterglanz und wir stehen dann ersteinmal wieder im Dunkeln.

Nachdem wir mehr oder weniger häufig künstlich erleuchtet worden sind, begeben wir uns erneut auf die Suche, denn wir wollen dauerhaft strahlen.

Da es im Außen unzählige Male nicht geklappt hat, das mit dem Leuchten, gehen wir nun auf eine ganz andere Art der Entdeckungstour.

Manche von uns entdecken ein neues Talent an und in sich, und versuchen sich damit auf ein Neues zu qualifizieren, andere

entwickeln ein anderes Verständnis, ein anderes Verstehen des Leuchtens, ein erweitertes Bewusstsein des Strahlens, und so bemerken sie, das es ein inneres Strahlen gibt, das es zu erreichen gilt.

Und zwar für jederman. Egal wie alt du bist, egal wie du aussiehst, egal wie du heißt und wo du wohnst...

Jeder Mensch ist in der Lage dieses innere Leuchten zu erreichen: Werdet wie die Kinder...die vor lauter Freude strahlen, wenn sie etwas tun, was ihnen gefällt, was sie lieben zu tun. Auch ohne Publikum.

Wie das geht?

Gib dir sooft du willst die Möglichkeit, etwas zu tun wofür du brennst, wobei dein Herz aufgeht, wo du nichts empfindest außer Freude.

Wo du alles um dich herum vergisst......

Dann beginnst du im flow zu sein, du beginnst innerlich zu strahlen vor lauter Freude, und dieses innere Strahlen überträgst du nach außen.

Wie innen - so außen.

Und jetzt darf es ehrlich werden, im Sinne von authentisch. Wahrhaftig.

Wir haben gemerkt, das die Suche nach dem Leuchten wollen sehr schnell vorbei sein kann, und wir wollen dauerhaft leuchten.

Wir sind uns immer mehr darüber im Klaren, daß das der Sinn des Lebens sein könnte: Zu leuchten. Zu erstrahlen aus Liebe heraus zu dem, was wir von Herzen gerne tun, und was wir mit unserer Freude, die wir daran haben, nähren.

Und mittlerweile wissen wir, das unser wahres Leuchten ein Strahlen ist: Ein Erstrahlen von innen nach außen.

Ein Strahlen, das sich von einem auf den anderen von uns überträgt, wie ein Lauf - feuer, und alle zusammen lassen wir dann die Erde wieder neu erstrahlen ☼

Viel Freude dabei!


sonja von lichtwesenfotografie.com

Text und Bilder©www.lichtwesenfotografie.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.