2021-08-09

Eva Maria Eleni: Man muss die Menschen nicht erziehen...


Man muss die Menschen nicht erziehen, damit sie keinen Schaden anrichten.
Erzogen müssen sie nur dann werden, wenn sie in gewisser Weise, und nach bestimmten Vorstellungen funktionieren sollen.

Wer aber maßt sich an darüber zu bestimmen, wie ein anderer funktionieren soll?

Wenn du die Menschen liebst, dann lehre sie ihr Herz zu benutzen!
Lehre sie, in ihrem eigenen Herzen zu lesen, lehre sie, im Herzen der Natur zu lesen, lehre sie in allen Herzen zu lesen, als wäre es das natürlichste auf der Welt. Denn wahrlich ist dies auch so!
Lehre sie so, wie sie selbst diese Sprache verstehen und sprechen können.
Dies ist die Sprache des Göttlichen, des Ewigen, welches in allem wohnt!
Das alleine aber genügt noch nicht!
Lehre sie auch Standhaftigkeit!

Denn uns allen ist es gegeben, dass wir geprüft werden darin, ob wir Vertrauen haben können - Vertrauen in Dinge, die wir so leicht nicht erklären, rechtfertigen oder gar kontrollieren können.
Dies braucht Mut - den Mut einfach Versuche zu wagen, den Mut über gedankliche Begrenzungen hinweg zu gehen!

Wenn du Menschen liebst, so lehre sie neben der Liebe insbesondere auch die Kraft ihres inneren Kriegers zu nutzen, auf dass sie dadurch nach und nach feststellen, welch unbändige Kraft aus eben diesem unerklärbaren, unkontrollierbaren Ewigen Einen kommt.

Lehre sie zu begreifen, dass sie da ist, um der Liebe zu verhelfen sich wieder Raum zu nehmen.
Lehre sie, dass die wahre Kraft des Kriegers darin besteht, Raum für die Liebe halten zu können.

Ganz besonders für diese Zeit möchte ich dir meine Bücher ans Herz legen - insbesondere die letzten drei:

-> Liebe ist Freiheit: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/.../buch-liebe-ist...
-> Die Rückkehr der sanften Krieger: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/.../die-ruckkehr-der...
-> Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/.../die-befreiung...

Text und Bild © Eva-Maria Eleni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.