2021-02-17

Judith Kusel: Erweiterung



Wir befinden uns im Prozess einer immensen Expansion, da immense und fortgesetzte Upgrades und intensive Verschiebungen stattfinden. Mit all dem löst sich die Alte Erde im Kern auf und mit ihr werden so viele beginnen, den Planeten zu verlassen, und das schließt alle Arten ein.

Wir können die Neue Erde, wie schon so oft gesagt, nicht mit irgendwelchem Gepäck betreten. Wir werden und werden kristallklar von allem, was vorher war, befreit, denn unsere neue Existenz und unser viel höher schwingender Frequenzkörper werden nichts von dem alten 3D-Zeug tolerieren.

So wird alles, was nicht gelöst wurde, alles, woran Ihr noch festhaltet oder was losgelassen werden muss, auch auf einer tiefen unterbewussten Ebene, jetzt aufgewühlt.

Mir wurde heute Morgen ausdrücklich gesagt, dass ich die Dinge einfach halten soll.
 
Sich nicht zu überfordern, nicht zu drängen und nicht mehr auf sich zu nehmen, als man im Moment bewältigen kann. Sich mehr Zeit für Stille und Ruhe zu nehmen und noch tiefer nach innen zu gehen. 

Wir werden nicht in der Lage sein, den mächtigen Übergang zu bewältigen, ohne göttlichen Beistand und mit der vollen Unterstützung unserer Höheren Führung und damit der kosmischen Hilfe.

Diese Transformation geht sehr tief. Ihr seid euch vielleicht nicht einmal bewusst, wie tief. Je mehr ich mir dessen bewusst werde, so wie es mir gezeigt wird, desto mehr erkenne ich, dass dies anders ist als alles, was die Menschheit jemals zuvor getan hat.

Wir betreten ein völlig unbekanntes Territorium, das Unerforschte. In meinen Seelenlesungen wird immer wieder betont, dass die Zukunft noch nicht bestimmt werden kann, da sie sehr stark von Euren eigenen persönlichen Entscheidungen abhängt und davon, wie Ihr es geschafft habt, diese Veränderungen zu navigieren. Mehr noch, wie bereit ihr seid, alles hinter euch zu lassen und euch zu erlauben, in ein viel höheres Universelles Du umgewandelt zu werden, mit einem viel höheren Lichtkörper und somit in einem völlig anderen dimensionalen Frequenzband zu leben und zu arbeiten.

Beachtet, dass dies nicht nur die Menschen betrifft, sondern alles Leben. Lasst uns deshalb daran denken, auch den Tieren und allen Lebewesen und dem Leben durch diesen Übergang zu helfen. Denn alles ist eins.

Lasst uns die Neue Mutter Erde umarmen und verstehen, dass wir neu in sie hineingeboren werden, so wie sie neu ist, und dass wir in das völlig Neue eintreten, das unerforscht und unerschlossen ist, und dass wir vollständig in unsere Seelen-Meisterschaft eintreten müssen, um in ihr mitzuschaffen.

Es gibt so viele Wege der Expansion, die sich jetzt öffnen. Wir können diese nur durch unser Herzzentrum navigieren, das ursächlich mit unserer Seele und Seelengruppe und dem Göttlichen verbunden ist. Wir werden in die höchsten Ebenen gehoben, wo das derzeitige Wissen auf der Erde nicht ausreichen wird.
 
Wir müssen über alles hinausgehen, was wir jemals gewusst haben, ins Unbekannte, um uns in das neue Wissen auszudehnen, das neue erweiterte Bewusstsein, das alles Bisherige transzendiert.

Seit freundlich zu euch selbst. Erlaubt Euch die ruhigen Zeiten. Ruht euch aus. Lernt einfach, in diesem gegenwärtigen Moment zu sein, denn tatsächlich erschafft Ihr in diesem gegenwärtigen Moment bereits Euer zukünftiges Ich. Natürlich hängt es ganz von Euch ab, wo Ihr erschaffen wollt - ob Ihr in der alten Erde und dem alten Du feststeckt oder ob Ihr völlig aus ihr heraustretet. Ihr habt den freien Willen und die Wahl.

Ich hatte Mühe, hier Worte zu finden.
 
Alles, was ich weiß, ist, dass mir gesagt wird, dass ich mir erlauben soll, mich neu zu erfinden und wiedergeboren zu werden und somit auch die Tatsache zuzulassen, dass ich Ruhe und Stille suchen muss, damit ich über alles, was gewesen ist, hinausgehoben werde, ins Unbekannte, damit ich mich wieder mit dem tiefsten Wissen im Inneren verbinden kann und von dort aus lernen kann, zu operieren und meinen Weg immer tiefer in die Neue Erde und ein völlig neues Leben und neue Anfänge zu navigieren.

Das ist in Wahrheit, was Verklärung bedeutet - sich von einer Form in eine völlig neue Form zu verwandeln. Seht euch die immensen Veränderungen an, die der Schmetterling durchlaufen musste, bevor er in seinem neuen Körper und seiner neuen Form auftauchen konnte. Doch hätte sich der Schmetterling der Veränderung widersetzt und sich geweigert, sich neu erfinden zu lassen, hätte er niemals das Licht der Welt in einer neuen Existenz und Form erblickt!

Judith Kusel


Quelle: Holger Henne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.