2021-03-27

TAGESBOTSCHAFTEN VON ERZENGEL GABRIEL FÜR DEN 27. MÄRZ 2013


Shelley Young pausiert im März aus privatem Anlass, in dieser Zeit
übersetze ich jeweils die entsprechende Tagesbotschaft aus dem Jahr 2013.

27. März 2013

Ihr Lieben, seid versichert, dass ihr nicht jedes Geheimnis des Universums kennen und verstehen müsst, um spirituell zu sein. Ein weit größerer Ausdruck eurer Spiritualität geht aus dem Sein hervor. Die Elemente sind die gleichen, egal ob ihr ein Neuling seid, der gerade erst anfängt, mit den Energien zu spielen, oder jemand, der seine Spiritualität schon seit Jahren aktiv bejaht und annimmt. Gebt euch hin/ergebt euch. Fließt. Seid. Praktiziert Dankbarkeit. Praktiziert Annehmen und Bewilligen. Bleibt im Jetzt. Konzentriert euch auf das, wovon ihr mehr wollt. Jeder kann - ganz gleich in welchem Alter oder Wissensstand - tiefgreifende, dauerhafte und vollmächtige Veränderungen in seinem Leben erschaffen, indem er diese wichtigen Elemente der Erleuchtung anwendet. Die grundlegenden spirituellen Prinzipien sind recht einfach. Macht es nicht komplizierter, als es sein muss. Ihr habt alles, was ihr braucht, genau jetzt, um zu beginnen eure eigene Meisterschaft zum Ausdruck zu bringen.

26. März 2013

Es geschieht etwas Wundersames, wenn ihr auf eurem spirituellen Weg euer Wachstum und eure Entwicklung annehmt. Ihr werdet feststellen, dass sich euer Weg glättet, dass es weit weniger Trauma und Herzschmerz gibt. Seht ihr, Trauma dient oft dem Zweck, euch aus dem Schlummer zu rütteln, euch aufzuwecken, eure Aufmerksamkeit zu bekommen. Wenn ihr die Zügel in die Hand nehmt und euch bereitwillig vorwärts bewegt, dann wird Trauma unnötig. Alles, was ihr auf eurer Lebensreise als "schlecht" betrachtet, hat einem höheren Zweck von Wachstum und Heilung gedient. Sobald ihr euch in einen Zustand der Akzeptanz aller Dinge hinein entwickelt, werdet ihr aufhören, die Dinge als gut oder schlecht zu betrachten, sondern vielmehr als Erfahrungen und werdet euch mit viel mehr Anmut und Leichtigkeit durch sie hindurch bewegen. Wachstum muss nicht schwer sein, ihr Lieben. Es kann bereitwillig, freudig, offenherzig, ohne Angst oder Zögern begangen werden. Das ist der Grund, warum indem die Menschen des Lichts sich weiter vorwärts bewegen, dies viel mehr Frieden und Harmonie auf eurem Planeten einführen wird. Wenn sich jeder bereitwillig bewegt, gibt es weit weniger Bedarf für eine holprige Straße.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.