2021-03-28

SOCIAL ENGENEERING VIA MEDIEN 101 – WIE NORMALISIERT MAN DAS ABSURDE?



geschrieben von Sigmund Fraud auf Waking Times, übersetzt von Antares

Hast du jemals den Trends in den Medien Aufmerksamkeit gezollt ? Einige Geschichten und Narrative steigen und fallen in Zyklen, zusammen mit deinem Gewahrsein für sie. Es ist wie eine Variante des Hütchenspiels, bei dem der Strassengauner deine Aufmerksamkeit zu einem Hütchen als Ablenkung bringt, während er die Nuss mit der Ware darin zur Seite schiebt. Ein „jetzt siehst du es, jetzt nicht“ … solch eine Angelegenheit.

Wenn du dieselbe Geschichte in den Mainstream-Medien häufig auftauchen siehst, kannst du darauf wetten, dass es sich um etwas handelt, was du dir ansehen sollst.

Weisst du, die grossen Medienkonzerne operieren auf der Grundlage von Kernpunkten und von-oben-nach-unten Direktiven. Nur 6 Konzerne besitzen etwa 90% aller grossen Medien, und wie Konzerne es nunmal tun, sie regieren durch Memos von oben herab.

Der Moderator der Tonight Show, Conan O’Brien, weiss das, und er reisst die Medien für die wahnsinnige Homogenisierung der lokalen Nachrichten auf. Er zeigt das, indem sein Team Aufnahmen von lokalen Nachrichtensprechern aus dem ganzen Land zusammenschneidet, die genau dasselbe sagen, Wort für Wort, doch jeder Moderator personalisiert es mit seinem eigenen Tonfall, mit Pausen und Intonationen und so weiter. Es ist umwerfend komisch, doch zur gleichen Zeit auch verstörend, weil es auf schockierende Weise zeigt, wie Ideen in den Mainstream der heutigen Unternehmenskultur gleichgeschaltet werden.

Schau es dir an. Das bringt mich immer zum Lachen. Allerdings nicht auf eine „ha ha“-Art, sondern mehr auf eine „ha ha, sind wir nicht naiv?“-Art. Das ist ein grosser Unterschied.

(Es ist genial, schaue es dir einfach mal an, sehr aufschlussreich!!)



Der Punkt ist, wenn du siehst, wie eine Geschichte immer wieder und immer wieder auf verschiedenen Nachrichtenkanälen ausgespielt wird, hast du einen guten Grund zu glauben, dass die Informationen nicht auf organische Weise zu dir gelangen. Es ist nicht etwas, das du wirklich wissen musst oder etwas, das wirklich für das tägliche Leben in deinem Ort relevant ist. Es ist die Ausführung einer Agenda. Die Informationen werden absichtlich verbreitet, um Gewahrsein zu fabrizieren und den Standard für ,Normalität’ neu zu kalibrieren. Es ist etwas, von dem die Konzernmedien wollen, dass du dich darauf fokussierst. Wie bei dem Hütchenspiel.

Wenn du dieses Fundament der Konzernmedien verstehst, stellt sich die heutige Informationslandschaft für dich gänzlich anders dar. Du bist in der Lage zu sehen, wie sich die Erzählungen entfalten und entwickeln, und du kannst erkennen, wann deine Aufmerksamkeit gewollt auf ein Thema gezogen wird. Oder eben von einem Thema weg.

Hier kommen ein paar Beispiele aus unserer täglichen Gegenwart, die, wenn man sie als gewöhnliche Zufälle betrachtet, harmlos erscheinen mögen, die jedoch ernsthafte Auswirkungen auf die Zukunft der Gesellschaft und der Menschheit insgesamt haben. Die Tatsache, dass diese Aspekte heutzutage mit auffallender Häufigkeit präsentiert werden, ist ein Warnsignal dafür, dass eine grössere Agenda in Arbeit ist. Die Normen, Werte und Standards in unserer Kultur werden durch die Wiederholung solcher Informationen frisiert und verbogen.

Lies dazu: 11 Taktiken der Mainstreammedien, um Zustimmung für die Oligarchie zu fabrizieren (der Text ist unten übersetzt angefügt)

Impfstoffe – Dies ist vielleicht eines der häufigsten Themen, die der Öffentlichkeit aufgedrängt werden, um eine breite öffentliche Unterstützung für eine durchweg fragwürdige und sehr profitable Praxis zusammenzuzimmern. Die Einseitigkeit der Debatte zu diesem sensiblen Thema hat erfolgreich eine Gesellschaft geschaffen, in der Menschen nun offen medizinische Zwangsmassnahmen an anderen fordern, um eine / ihre vermeintliche Angst zu lindern.

Geschlechtsneutralität – Dies ist die Idee, dass das biologische Geschlecht einer Person irgendwie fliessend ist, entgegen ihrer Meinung über sich selbst. Es gibt eine offensichtliche Bemühung, uns glauben zu lassen, diejenigen, die voller Verwirrung über ihr Geschlecht sind, seien schrecklich unterdrückt und in Gefahr, und dass sie mit Zensur und Redegesetzen geschützt werden müssten. Das Ziel ist es, die Tugenden der Zensur zu fördern und eine Generation von Menschen auszugestalten, die keinen Wert auf Fortpflanzung und den Fortschritt der menschlichen Rasse legen, sondern eher auf seichte soziale Themen und einen vermeintlichen Sinn für Gerechtigkeit.

Sex-Roboter – Roboter-Sexspielzeuge werden zunehmend direkt in die Öffentlichkeit gerückt und als die Zukunft der Zweisamkeit gepriesen. Nachrichtenstorys über die neuesten Fortschritte bei Roboter-Sexpuppen sind heutzutage allgegenwärtig. Uns wird gesagt, sie seien grossartige Lebenspartner und würden die Erfahrung mit einer echten Frau (oder einem echten Mann) hinreichend synthetisieren. Das Endziel ist offensichtlich, uns Menschen noch weiter voneinander zu trennen und vielleicht auch eine breitere Entvölkerungsagenda zu unterstützen, indem man uns einredet, Sex mit Plastik und Elektronik sei genauso gut oder besser als der echte. Schaue nach einem weiteren Rückgang der Geburtenraten, wenn diese gruseligen Sexspielzeuge immer beliebter werden.

Microchipping – Manche nennen es das „Zeichen des Tieres“, doch die Idee, Menschen zu ihrer vermeintlichen Zweckmässigkeit mit Mikrochips zu versehen, wird auf allen grossen Medienkanälen als eine vortreffliche Möglichkeit propagiert, an unserer technologischen Zukunft teilzuhaben. Fragen bezüglich der Privatsphäre, der Tyrannei und des Machtmissbrauchs werden kaum untersucht. Reportagen über willfährige Firmenmitarbeiter, die sich den Chip bereitwillig einsetzen lassen, erwecken den Anschein, als sei das Chippen in Mode.

Dies sind nur ein paar Beispiele, die Technologie jedoch, die hier im Spiel ist, ist eine grundlegende Methode des Social Engineering durch die Medien.

Innerhalb der regelmässigen Flut von Informationen werden bestimmte Inhalte oder Themenkreise mit grosser Regelmässigkeit in das öffentliche Bewusstsein geschoben. Die Sachverhalte werden niemals als kritisch wichtig umrahmt, sondern eher als Tatbestand oder als Zeichen der Zeit dargestellt. Widersprechende Argumente oder Standpunkte werden niemals vollständig erforscht. Es scheint so zusammengesetzt, damit es aufregend und innovativ klingt. Normalisiere es, indem du es mit alltäglichen Dingen vermischst und es wiederholst. Lass es so aussehen, als wäre die Zukunft jetzt da und als gäbe es einen Zug, auf den man aufspringen muss, um Teil der Gang zu sein.

Diese Methode klappt immer. Man nennt dies Konditionierung. Eine Idee, die so verwerflich ist, wie der Austausch von Mensch-zu-Mensch-Liebe gegen Sex mit ausgeklügelten Robotern wäre vor ein paar Generationen noch schockierend und völlig inakzeptabel gewesen. Da allerdings langsam das Bewusstsein für die Wunder dieser neuen Technologie im Laufe der Zeit gesteigert wurde, werden die Menschen eher neugierig als abgestossen. Es wird normalisiert.

Es gibt tatsächlich nichts, was du wirklich dagegen tun kannst … in einer sich in jener Weise verändernden Welt lebend … ausser dich gegen den Wahnsinn, die Dummheit und die selbstzerstörerischen Tendenzen zu entscheiden, die als heilsamer kultureller Fortschritt dargestellt werden. Um gute Entscheidungen in dieser Hinsicht zu treffen, musst du in der Lage sein, Informationen so aufzubereiten, dass du die wahre Natur der Propaganda der Unternehmen und Regierungen erkennst.

Social Engineering ist real. Es geschieht überall um dich herum. Zollst du dem wirklich echte Aufmerksamkeit?

11 TAKTIKEN DER MAINSTREAMMEDEIN, UM ZUSTIMMUNG FÜR DIE OLIGARCHIE ZU FABRIZIEREN

geschrieben von Sigmund Fraud auf Waking Times



Die Mainstream-Medien altern, und sie kollabieren unter dem Gewicht ihrer eigenen Hybris und Arroganz. Mittlerweile vollkommen schablonenhaft in ihrer Präsentation und ziemlich vorhersehbar in ihrer Substanz, dienen die „grossen“ Pressefirmen, die unter nur einer kleinen Handvoll von Unternehmen monopolisiert sind, lediglich dem Zweck der Irreführung der Öffentlichkeit über die wichtigen Fragen und zur Fabrikation von Zustimmung für die Regierung und die Oligarchen.

Die Öffentlichkeit verhält sich noch immer weitgehend gefühllos gegenüber dieser Realität, und in einer niederträchtigen, ausweglosen Falle für den modernen Menschen sind viele Menschen weiterhin süchtig nach genau den Medien, die als Hauptwaffe der sozialen Kontrolle gegen sie selbst dienen. Das Blatt wendet sich jedoch, und um dir zu helfen, den Zauberbann zu brechen, bringen wir dir diese umfassende Liste von 11 Taktiken, die von den Mainstream-Medien gegen die Öffentlichkeit eingesetzt werden, um einen Konsens zu erzwingen, zwecks Teile-&-Herrsche, um wahrheitsgemässe oder sinnvolle Gespräche über den Zustand unserer Welt lächerlich zu machen und zu ersticken.

1. Lügen durch Weglassen – Was nicht in den Abendnachrichten kommt

Dies ist die bedeutsamste Frage, die man sich beim Konsum der Mainstream-Medien stellen muss.

Die durchschnittliche einstündige Sendung besteht aus 48 Minuten oder weniger an tatsächlichem Nachrichtenprogramm, abzüglich natürlich des Geplauders, der teuren bewegten Grafiken und der Schlagzeilen, Highlights und beständigen Wiederholungen. Mit einer solchen Formel voller Pomp und Effekthascherei wird der Eindruck erweckt, ein Ereignis, das es nicht in die Abendnachrichten schafft, sei eben nicht von Bedeutung. Die offensichtlichste Weise, wie die Mainstream-Medien Zustimmung für Politiker und Werbetreibende kreieren, ist das Weglassen von Geschichten und Perspektiven in den Nachrichten, die die Agenda des Senders gefährden könnten, was auch immer das gerade sein mag.

2. Kontrolle der Debatte – Wer argumentiert und für welche Sache?

Nachrichtenprogramme sind Unternehmen wie jedes andere auch, und als solche führen die Nachrichtenmanager eine Liste von Kontakten, um jede notwendige Rolle in einer Sendung oder einem Segment erfüllen zu können. Wenn die Regierung gerade Glaubwürdigkeit benötigt, rollen sie einen Ex-Präsidenten aus und erinnern daran, dass er „Würde“ hat. Wenn der Militärisch-Industrielle Komplex einer Stimme bedarf, rollen sie einen bekannten Think-Tanker heraus, um in einer Debatte eine scheinbar vernünftige Perspektive zugunsten der nationalen Sicherheit einzubringen. Falls etwas zu kompliziert für den öffentlichen Konsum ist, dann öffnen sie die Rotationskartei für die „Experten“-Seite und schieben einen Besserwisser vor die Kamera.

Die Medien sind mit gepflegten Experten überladen, so genannten Meinungsführern und Kommentatoren, und jeder von ihnen hat einen bestimmten Ruf, jeder spricht ein spezifisches Zielpublikum an, und jeder erfüllt eine vorhersehbare Rolle in einer Unterhaltung. Die Programmgäste sind alle sehr gut überprüft, und Nachrichten sind eine Wissenschaft, eine sehr lukrative Wissenschaft, die sich dadurch auszeichnet, dass sie den Eindruck einer Vielfalt von Ideen vermittelt, während sie die Debatte abgesondert in einer sehr gut konstruierten Box behütet. Die Charaktere in dieser Box machen den gesamten Unterschied aus.

3. Auswahl der richtigen Moderatoren, Sprecher und Quizmaster – Unser Leben ist an den Dollar gekoppelt, und deshalb wird ein „guter Job“ höher bewertet als viele echte Tugenden. Menschen möchten gerne ihren Job behalten, so auch Nachrichtensprecher, und da Nachrichten wiederum ein Geschäft sind, werden die Stimmen und Gesichter in Nachrichtensendungen eingestellt, um eine Rolle, eine Jobbeschreibung, eine Aufgabe zu erfüllen. Sie sind nicht angestellt, um moralisch motiviertem Journalismus zum Wohle der Gesellschaft nachzujagen. Wenn sie das darstellen, was von ihnen verlangt wird, steigen sie auf und erhalten mehr Publicity. Wenn sie Staub aufwirbeln, gibt es tausend andere hungrige Arbeitssuchende, die nur darauf warten, jene zu ersetzen und genau das zu tun, wofür sie angestellt wurden. Nachrichtenmoderation ist ein Job wie jeder andere, und diejenigen, die an der Spitze stehen, sind die Besten in dieser Rolle.

4. Skripterstellung und Synchronisierung von Nachrichten – Einer der gruseligeren und eklatanteren Versuche, das Denken zu homogenisieren und Zustimmung zu fabrizieren, ist die Skripterstellung der Nachrichten auf hohem Niveau und die anschliessende Verteilung dieser Skripte an viele unterschiedliche Schauplätze und Moderatoren, die sie wortwörtlich ablesen, während sie Authentizität vortäuschen.

Dies ist teilweise eine Folge der geschäftlichen Entscheidung, um Geld zu sparen, indem man so wenige tatsächliche Nachrichtensprecher wie möglich beschäftigt, jedoch ebenfalls ein wichtiger Teil der Strategie, um Konformität unter den Menschen mit diversen unterschiedlichen Hintergründen und Interessen zu erreichen. Von den Regierungen ist andererseits ebenso bekannt, dass sie sich in die Befehlskette einmischen, um auszulesen, welche Nachrichtenskripte an die Öffentlichkeit verbreitet werden sollen. Dies ist das grundlegendste Merkmal von Propaganda und es ist ziemlich peinlich, Zeuge dessen zu werden, sobald du erkennst, wie unaufrichtig deine lokalen Nachrichtensprecher sind und wie leicht sich die meisten Menschen täuschen lassen.

5. Politisierung von allem – Sprache ist die grösste Waffe der sozialen Kontrolle, und mit den Mainstream-Medien wird eine machtvolle, schwächende Sprache in jede Ecke unseres Bewusstseins gedrückt. Konservativ vs. Liberal. Demokraten vs. Republikaner. Rechtsaussen vs. Linksaussen. Gut vs. Schlecht. Links vs. Rechts. Richtig vs. Falsch. Weiss vs. Schwarz.

Und so weiter. Ad nauseam. Bis zum Gehtnichtmehr.

Die Wahrheit ist, Ideen und Meinungen sind so unterschiedlich wie Sandkörner an einem Strand, doch die Medien rahmen absichtlich jedes Thema in die Form eines falschen Links-Rechts-Paradigmas ein, das konstruiert wurde, um komplexe Ideen und Interessen in ein billiges Gedankengefängnis einzusortieren. Keine unorthodoxe Idee oder Sichtweise kann eine kritische Masse erreichen, da eben einfach alles automatisch in eine „mit uns oder gegen uns“-Mentalität eingeschoben ist, die Menschen gegeneinander aufbringt, ohne einen anderen Grund als den, an unseren Wunsch zu appellieren, im Gewinnerteam zu sein.

Die Mainstream-Medien sind die Hauptverantwortlichen für die Erschaffung der Konstrukte von „links“ und „rechts“, die stramm in unser soziales Bewusstsein integriert wurden, um Spaltung und Differenzen unter der Bevölkerung zu erreichen. Dies ist die Haupttaktik des Teile & Herrsche, und wenn die Menschen gezwungen sind, sich auf Gedeih und Verderb für ein Team zu entscheiden und diese Rivalität bis zum bitteren Ende auszufechten, sind viele Gelegenheiten für den echten Fortschritt verloren, und die Bevölkerung wird leicht in eine Position getrieben, die für die Elite günstig ist.

6. Verwendung der Sprache der Trennung und der Etiketten – Irgendwann in den 1990er Jahren stellten die Mainstream-Medien es ein, sich auf das Volk als die „Menschen“ oder sogar als die „Bürger“ zu beziehen und begannen, alle als „Verbraucher“ oder „Konsumenten“ zu bezeichnen. Wieder einmal sehen wir, wie bedeutsam die Sprache dabei ist, die Realität zu formen, und als „Verbraucher“ wird unsere Rolle in den Angelegenheiten der Wirtschaft und des Staates auf glücklose Schaulustige reduziert, deren Aufgabe es ist, zu wählen und abzulehnen, und nicht einzugreifen und zu beeinflussen.

Wir haben alle schon einmal das Etikett „Verschwörungstheoretiker“ gehört, das das populärste jemals genutzte Label ist, wenn es sich darum dreht, eine Idee oder eine Geschichte für die Mainstream-Medien und die Interessen, die hinter ihnen stehen, unvorteilhaft erscheint. Du bist ein „Verschwörungstheoretiker“, sobald du Fragen stellst, Fakten auf logische Weise begreifst oder Gerechtigkeit ausserhalb des Mainstreams des öffentlichen Diskurses über ein populäres Thema verfolgst.

Diese Art der Sprache ist auch Teil des Prozesses der Politisierung von jeglichem, und indem die Menschen in Übereinstimmung mit ihrem Herkunftsland, ihrer Religion, ihrer Hautfarbe, ihrer ökonomischen Klasse oder was auch immer, etikettiert werden, werden weitere Keile zur Spaltung in die Bevölkerung getrieben, was unsere inhärente Macht in Zahlen entkräftet.

7. Die falschen Fragen stellen – Der Zugang der Presse zu den „wichtigen“ Leuten in unserer Gesellschaft ist streng geregelt, und ,die Mächtigen, die sind‘ mögen es nicht, mit unerwarteten und harten Fragen konfrontiert zu werden. Dafür benutzen die Mainstream-Medien pflichtbewusst ihren Zugang zu jenen Menschen in hohen Positionen, um seichte, triviale, unsinnige und ignorante Fragen zu irrelevanten und überflüssigen Themen zu stellen.

Unabhängige Medien gewinnen das lange Rennen gegen die diktatorischen Propagandamedien der Konzerne, da die Menschen von Natur aus mehr dazu neigen, mit ihrem gesundem Menschenverstand und der Wahrheit zu resonieren, was so überhaupt nicht der Fall ist bei den korporativen Mainstream-Medien. Die Korrespondenten des Weissen Hauses sollten nicht unsere Zeit verschwenden und unsere Intelligenz beleidigen, indem sie einen Präsidenten, der sich im Krieg befindet, über seinen Haushund oder einen kürzlichen Golfausflug befragen. Doch sie tun es trotzdem, die ganze Zeit über.

8. Das Buch zu früh schliessen – Ein wichtiges oder kompliziertes Thema so schnell wie möglich von der Titelseite zu nehmen, ist eine gängige Strategie, um heikle Themen aus der öffentlichen Diskussion zu entfernen. Traurigerweise ist unsere nationale (und internationale) Aufmerksamkeitsspanne auf einem historischen Tiefstand, vor allem deswegen, da wir darauf trainiert wurden, blitzschnell von einem Thema zum nächsten zu springen und uns niemals tiefergehend mit etwas zu befassen. Mit solch einem Kurzzeitgedächtnis ist es leicht, einen Politiker zu schützen, einen Völkermord zu vergessen, die langfristigen Auswirkungen einer Bankenrettung zu ignorieren und so weiter, einfach, indem sie zu etwas Neuem übergehen.

Sobald die Medien signalisiert haben, eine Geschichte sei gelöst oder ausreichend diskutiert, wird jeder weitere Gedanke, jede individuelle Untersuchung oder weitere Untersuchung als extremistisch klassifiziert und ignoriert.

9. Trivialität und Ablenkung – Trotz all der bedeutsamen Entscheidungen, die täglich von den Mächtigen getroffen werden, Entscheidungen, die wirklich die Lebensqualität vieler Menschen beeinflussen, widmen sich die Nachrichtenkanäle unentwegt dem Klatsch, der Unterhaltung, all den Morden und Gewalttaten, den Autounfällen, Katastrophen und anderem BlaBla. Die Politik wird durch Ereignisse der Prominenten, endlose Sportwettkämpfe und anderen Prunk verzerrt, und die Medien nutzen diese vielen Formen der Ablenkung, um Zeit und Gehirnkapazität zu füllen, damit die wichtigen Themen als lästig oder als Wermutstropfen angesehen werden und niemals eine angemesse Berücksichtigung finden.

Dies ist in unserer Gesellschaft heutzutage so allgegenwärtig, dass es wirklich kein Entrinnen gibt.

10. Unverblümtes Lügen – Wenn alles andere fehlschlägt, lüge einfach, erfinde es Stück für Stück, verkaufe deine Sendezeit an den Höchstbietenden und schaue niemals zurück. Im Internetzeitalter sind die Leute ziemlich scharf darauf, Fakten zu prüfen, zu widerlegen, zu argumentieren und Statistiken zu sammeln, und es gibt genug Fakten, um jede Seite jeder Geschichte zu beweisen. In der Tat ist dies zu einer Kunstform der grossen Medien geworden, und die Fähigkeit, Fakten in Übereinstimmung mit einer Agenda zu sammeln, ist eine profitable Fähigkeit für die Mainstream-Medien.

Lügen haben schon immer funktioniert, je grösser die Lüge, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie geglaubt wird.

11. Bonus – Eye Candy und Mind Melting – Dies ist ein Bonus und Teil der neuen Ära der Netzwerknachrichten. Anstatt tugendhafte Schnüffler und Hardcore-Reporter der Wahrheit zu beschäftigen, investieren die Mainstream-Medien stattdessen in Grafiker, um jedes Bild der Sendung zu einer überdesignten Bewegungs-Collage voller das Gehirn wegschmelzender Informationsflut zu machen. Tatsächlich darauf konzentriert zu bleiben, was der Moderator oder Gast in Wahrheit sagt, ist vollkommen unmöglich. Voller Absicht werden die Nachrichten in einem verrückten Feuergefecht konkurrierender Signale präsentiert, und deine Aufmerksamkeit wird in zehn Richtungen gleichzeitig verschoben, mit Laufschriften, Sprechblasen, Archivmaterial, kreisenden Lichtern und Spezialeffekten.

Das Ziel ist es hierbei, den Verstand mit Überstimulation zu erschöpfen, damit das Gehirn nicht mehr methodisch arbeiten und ein Thema nicht mehr über die oberflächliche Oberfläche hinaus verarbeiten kann. Dies wird auch als Hypnose bezeichnet, oder als Mind-Control (Gedankenkontrolle).

Fazit

Die Nachrichten sind eine Ware wie alles andere heutzutage auch, und obwohl viele immer noch glauben wollen, der Sinn der Nachrichten bestehe darin, uns zu informieren, somit ist es wichtig, die harte Wahrheit zu akzeptieren, der Zweck der Nachrichten liegt wirklich nur darin, etwas zu verkaufen … sei es ein Produkt, eine Idee, einen Kandidaten, ein öffentliches Image, einen Krieg oder was auch immer. Zu diesem Zweck konzentrieren sich die Mainstream-Medien darauf, zuerst zu entscheiden, welche Themen im öffentlichen Forum diskutiert werden sollen. Indem sie dafür eine Tasche voller Tricks benutzen, um die Wahrnehmung der Menschen zu einem Thema zu formen, spalten die Medien uns und hetzen uns gegeneinander auf, während sie uns in die Zustimmung zu einer zugrunde liegenden und versteckten Agenda führen.

Über den Autor: Sigmund Fraud ist ein Überlebender der modernen Psychiatrie und ein engagierter geistiger Aktivist. Er ist Mitarbeiter von WakingTimes.com, wo er sich mit der Möglichkeit eines massiven Wandels hin zu einer psychologisch bewussteren Zukunft für die Menschheit auseinandersetzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.