2021-03-28

Jenny Schiltz: Eine Botschaft der Schicksalsgöttinnen

Die Tagundnachtgleiche letzte Woche war sehr kraftvoll und es fühlt sich an, als ob eine grosse Verschiebung stattgefunden hat. Es fühlt sich an, als hätte sich die Zeit noch mehr beschleunigt und mit ihr die Energie, die wir empfangen.

Es ist so, als ob einem die Handschuhe ausgezogen worden sind. Nichts mehr kann und wird mit Samthandschuhen angefasst. Die Energien wirbeln und drehen uns in alle Richtungen, von innen nach aussen. So vieles verändert sich so schnell.

Ich entschied mich daher für eine "Reise" mit der Absicht zu verstehen, was wir wissen müssen, um hoffentlich ein grösseres Verständnis dieser Energien zu erlangen und wohin wir als aufsteigende Gruppe gehen können.

Ich schaltete Trommelmusik ein, entspannte meinen Körper und ging. 

Ich wurde unter Wasser geführt, tief in den Ozean. Ich schwamm auf ein schimmerndes Licht zu. Als ich den Grund erreichte, war dort ein Spiegel, der wie ein Leuchtfeuer glänzte. Ich sah mich selbst in diesem Spiegel und als ich genauer hinschaute, wich das Wasser um mich herum zurück und liess eine Höhle rechts von mir zum Vorschein kommen. Ich betrat die Höhle und war überrascht, die Schicksalsgöttinnen, die 3 Schwestern, zu sehen.

Ich fragte sie: Schwestern, was wollt ihr mir dieses Mal sagen?

(Sie sprachen dann abwechselnd).

Um zu den alten Wegen zurückzukehren

Von denen Du einst gekommen bist

Es gibt viele, die werden sie für neu halten

Sogar für innovativ

Ihr werdet wieder wissen, dass es eine Rückkehr zur Wahrheit ist

Zur Ehre der Götter, der Alten und Neuen

Seht klar, dass du unter ihnen weilst

Die Giganten schlafen nicht mehr

Trauere nicht um ihr Grab

Denn sie sind nicht dort

Sie sind wiedergeboren

Geh den Weg, der vor dir liegt

Folg den Sternen zu Eurem Zuhause

Der Weg ist erleuchtet...

aber nichts für schwache Nerven

denn.... Du musst/wirst alles loslassen, was Du bisher gekannt hast

vergiss, wer Du warst

Nichts davon ist jetzt wichtig

Wenn du den Weg des ALL/EN/SEINS beginnst

(Once you begin the path of the ALL)

Verliere Dich...

...und finde Dich selbst

Auf dem sich drehenden Blatt

Dem plätschernden Bach

Den Planeten, die sich ausrichten

Du wirst dann das ALL/ES/SEIN

Sowie du zum Nichts wirst

Sobald die Botschaft überbracht war, fand ich mich selbst dabei wieder, wie ich auf die Spitze des Ozeans schwamm, dem Licht entgegen, als ich aus dieser Reise kam. Der Hinweis auf die schlafenden Riesen hat viel mit der Legende zu tun, dass, als das Wasser auf der Erde anstieg, die Menschen (die im Vergleich zu uns Riesen waren) auf den höher gelegenen Boden flohen. Schließlich stieg das Wasser sogar bis zu den Bergen und anstatt sein Volk sterben zu sehen, verwandelte der Häuptling sie in Stein. 

Seit dieser Zeit hielten diese schlafenden Riesen die Energien, die Erinnerungen, die Codes einer Zeit, in der wir mehr im Einklang mit der Erde und miteinander waren. Das Wasser, das anstieg und die Erde bedeckte, war vor dem Absinken der Schwingung. 

Ich fühle, dass die Nachricht, dass die Riesen wiedergeboren sind, mir sagt, dass die Schwingung der Erde genug gestiegen ist, damit sie zurückkehren können. Als ich diese Worte hörte, sprang mein Herz vor Freude und mein Körper füllte sich mit solcher Liebe.

Uns steht eine interessante Reise bevor. Es dreht sich alles um das, was in unserem Inneren vor sich geht. Wenn wir loslassen, was wir glaubten zu wissen und zu verstehen, öffnen wir uns für ALL/ES.  

Ich sende allen so viel Liebe, Kraft und Mitgefühl.

Jenny

Quelle: https://jennyschiltz.com/message-from-the-fates-2/

[übersetzt von max - Spenden sind💖willkommen]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.