2021-03-28

Eva-Maria Eleni: Zum Vollmond, am 28.März 21



Sitzt die Diktatur vielleicht doch in deinem Kopf? Vom Problemdenken in die Freiheit finden!

Geliebtes Wesen, einzig aus der Ewigkeit geboren,

weißt du, dass du deine Freiheit auf physischer Ebene gar nicht so sehr finden kannst, wie du oft glaubst?

Weißt du, dass dein Körper nun einmal begrenzt ist, die Energie, die ihm zur Verfügung steht, die Zeit, die Möglichkeiten, die tatsächlich wahrgenommen werden können?

Du kannst nicht ewig und ewig bestimmte Dinge tun oder anderen ausweichen - ich benenne es einmal ganz profan:

Wenn du zur Toilette musst, dann musst du PUNKT.
Wenn du zum Umfallen müde bist, musst du ins Bett PUNKT.

Und da gibt es selbstverständlich noch viele Dinge mehr, an welche du ganz einfach gebunden bist. Du kannst beispielsweise nicht einfach so beschließen, dass du jetzt bestimmte Dinge fortan bleiben lässt.
Dein Wesen hat Begrenzungen!

Aber solche Begrenzungen zu akzeptieren, ist schon so eine Sache in dieser manipulierten Welt!
Dann hörst du von bestimmten Stellen gleich: Nein nein, das muss ja wirklich alles anders sein, und was alles nicht mehr so bleiben darf oder anderes, das bewahrt bleiben muss....

Aber weißt du, geliebtes Wesen, dass das, was du tatsächlich wirklich tun sollst (zB weil dein Körper und deine Seele es halt einfach braucht etc) macht dir in Wahrheit keine Probleme!
Diese Begrenzungen erschaffen das Leiden nicht!
Im Gegenteil, wer der Seele folgt IST glücklich!

Es ist also NICHT eine Begrenzung an sich, die Leiden erschafft!
Es ist der Kopf, der eine Sturheit entwickelt hat - da sie in dieser Welt propagiert, gefördert und über alle Maßen gehuldigt wird!
Genau genommen ist es das Ego und die Identität, die damit verknüpft ist.

Identität einmal anders betrachtet:
Wir haben uns eine "Super-ich" Idee kreieren lassen!
Dieses "Super-ich" besteht aus einer Unsumme an glorreichen, respektablen, angesehenen oder erstrebenswerten Ideen, die alle erfüllt werden sollen.
Das "Super-ich" kann verschiedene Ausprägungen haben. Du kannst es je nachdem auch bezeichnen als "Super-Öko-Ich" oder "Super-ich-kann-alles-Ich" oder "Super-mir-kann-keiner-was-Ich" oder "Super-ich-weiß-wie-die-Welt-und-mein-Umfeld-sein-muss-Ich" oder "Super-Beziehungsprofi-ich" oder "Super-Sportler-Ich" oder "Super-Ernährungsprofi-Ich" oder "Super-bin-erst-mit-besserer-Figur-Ich" oder "Super-bin-ich-erst-wenn....-Ich" oder "Super-kreativ-Ich" oder "Super-ich-mit-tollem-Job" etc.
Da gibt es so viele Varianten.
Alle Menschen haben ja etliche davon zusammen gesammelt und daran glaubst du dann. Du hinterfragst es nicht. Du sagst: "Ja klar, das bin ja ich! Wie kann man das in Frage stellen, schau her ich habe doch.....!"
Ja klar, diese Dinge sind um dich - momentan.
Das bestreitet auch niemand!
Aber das "Super-ich" selbst ist tatsächlich nur in deinem Kopf!
Es sieht niemand, nur du selber.

Sind diese Ideen jetzt deswegen alle schlecht - nein und ja.

Manche Grundgedanken sind ja erstmal moralisch gaaaaaanz toll.
Und selbstverständlich spricht überhaupt gar nichts dagegen, dir beispielsweise deine Ernährung genauer anzuschauen, deine Beziehungen, deinen Umgang mit dem Leben usw. Das ist natürlich wirklich wichtig, weil es dir etwas aufzeigt.
 
Vielleicht kommst du auch drauf, dass dir eine Umstellung in bestimmten Bereichen viel besser bekommt!

NICHTS ist falsch daran, dich auszuprobieren - im Gegenteil! So erkennst du so viel Neues!
Einfach nur etwas ausprobieren und schauen, was passiert hat noch nichts mit einer "Super-ich" Idee zu tun. Die kommt erst dazu, wenn sich ein "ich" um eine Idee herum auszubilden und festzukrallen beginnt.

Wenn sich nun aus solchen Grundgedanken ein "Super-ich" entwickelt, dann hast du die Diktatur in deinem Kopf drin!

Dann weist dich dein Ego sofort zurecht, macht Stress, schickt schlechte Gedanken und überschüttet dich mit negativen Emotionen.

Das geht so weit, dass die ursprünglichen Gefühle zurechtgebogen und manipuliert werden. Sie müssen dem Diktator und Gefängniswerter namens <Ego> erst gefällig sein, weil sie womöglich das "Super-ich" gefährden könnten.

Dieser Prozess rennt in dir ab -immer wieder.

Sobald da irgendeine Identifikation hervorgekrochen kommt, ist der Diktator/Aufpasser auch schon wieder in seinem Element und schaut, dass du nur ja nichts tust, was nicht passend ist. Auch alle anderen, welche dir begegnen müssen sich natürlich diesem Diktator namens Ego unterordnen - sagt das Ego; bzw es schlägt dir vor, dass du das denken und glauben sollst.
 
Warum? Weil im Prinzip ALLE anderen potentielle Gefährder für das "Super-ich" sind.

Und DAS ist der Punkt, warum alle im Identifikationsmodus (=Super-Ich-Modus) beginnen, ihr Umfeld irgendwie zu manipulieren - der eine ganz stark, der andere etwas weniger.
 
Das Leben darf nicht mehr tun, wie es will. Und Leben spricht natürlich auch aus allen Weggefährten, auf seine Weise, und auch dann, wenn dir das nicht zusagt!

Da ist klar, dass es hier keine Freiheit gibt, nicht im Sinne von Leichtigkeit, Ungezwungenheit, Losgelöstheit. Weder für dich, noch für diejenigen von denen du sagst, dass du sie lieben würdest.
Wer innerlich nicht begriffen hat, was Freiheit bedeutet, sie nicht erfahren hat, sie spüren kann, kann sie auch keinem anderen gewähren!

Dann kannst du nicht mehr einfach SEIN und mitfließen.

Nein, du musst etwas BESTIMMTES SEIN (darstellen) und wehe, wenn nicht - dann schimpft der "Super-ich-Aufpasser".

Ist es nicht vollkommen logisch, dass hier LEID zu einem permanenten Zustand wird? "Normal" nennen wir das dann.

Und jetzt schau einmal in die äußere Welt.
Fällt dir was auf?
Weißt du, geliebtes Wesen, dass die äußere Welt nur deswegen diese Dinge tut, die sie jetzt tut, damit du in dir drin sehend werden kannst, damit du deinen Irrtum erkennst?
Weißt du auch, dass du kein "Super-ich" sein musst, sondern du trotzdem bist, auch ohne das alles?
Du verschwindest nicht!
Hast du jemals diese Nacktheit aber auch Freiheit gespürt, die das mit sich bringt?

Leben könnten auch einfach durch dich fließen, ohne dass du einen inneren Diktator benötigst, der zuerst absegnet, bevor du etwas tun darfst oder lassen musst!
Da gibt es nämlich etwas Anderes in dir, das dich lenken will und dich schon so lange ruft!
Ja du weißt es natürlich, es ist dein Herz!
Aber hörst du drauf?
Achtest du es, bevor du etwas tust, oder fragst du zwar dein Herz, aber wichtiger ist dann doch der Diktator in deinem Kopf, damit er dir erst die natürlichen Gefühle ausredet, dir erklärt was nicht geht (wegen "du bist ja so nicht"...) und sie in schlechte Emotionen verwandelt?
Weißt du, dass du ihn gar nicht fragen musst?
Erkenne, wenn ER ist, der dich manipuliert, diktiert und heimlich lenkt, sonst wird das mit der wahren Freiheit nichts!

Besondere Unterstützung findest du in meinen Büchern:

-> "Liebe ist Freiheit": Hier findest du hilfreiche Übungen um zurück zu finden, sowie viele wichtige Hinweise und Einblicke in die Kraft des Ewigen, in dein SEIN zurück zu finden! zum Buch (hier klicken)

-> "Die Rückkehr der sanften Krieger" : Unterstützung für Selbstermächtigung, Abgrenzung, deine eigene Kraft erkennen, Loslösung von fremden Strukturen und Manipulationen. uvm zum Buch (klicke hier)

-> "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit": Für die Schulung deiner Intuition, um deinen verborgenen Pfad zu erkennen, der Urquelle des Lebens zu begegnen uvm. zum Buch (klicke hier)

-> alle meine Bücher: klicke hier

Soziale Medien Kanäle:
-> youtube: Youtube
-> Telegram: https://t.me/eva_maria_eleni
-> MeWe: MeWe
-> Facebook: FB
-> Gab.com: gab

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke.