2021-09-20

WIDERSPRÜCHLICHE NARRATIVE ZUR VOLLSTÄNDIGEN OFFENLEGUNG?



Viele Leute fragen mich nach den widersprüchlichen Informationen von Corey Goode, einem Insider aus dem geheimen Weltraumprogramm, im Vergleich zu den Informationen, die von den außerirdischen Kontaktpersonen Elena Danaan und Megan Rose präsentiert werden.

Corey hat kürzlich ein Video und eine Stellungnahme mit seinem Update zur aktuellen, exopolitischen Situation veröffentlicht, nach der mich die Leute angesichts meiner laufenden Artikelserie über die Updates von Elena und Megan fragen.

Als Antwort darauf haben Elena und Megan ihr eigenes Video veröffentlicht, in dem sie ihre Informationen und Quellen erläutern und erklären, warum es sich nicht um "Hirngespinste" handelt.

Es scheint in der Tat widersprüchliche Informationen von Corey und Elena/Megan über den gegenwärtigen Stand der exopolitischen Angelegenheiten in Bezug auf die aktuellen Operationen der Dunklen Flotte, der Draco/Orion-Allianz und des Interplanetaren Konzern-Konglomerats zu geben.

Coreys jüngstes Update deutet darauf hin, dass letztere in unserem Sonnensystem nach wie vor sehr lebendig und einsatzbereit sind, während die Erdallianz in letzter Zeit einige ernsthafte Rückschläge erlitten hat.

Andererseits deuten die Informationen von Elena/Megan darauf hin, dass die Dunkle Flotte etc. in Aufruhr ist und sich in verschiedenen Stadien des Zusammenbruchs befindet, wobei die Macht an die Erdallianz übergegangen ist, die die Kontrolle über unser Sonnensystem übernommen hat.

Oberflächlich betrachtet scheint zwischen diesen beiden Erzählungen tatsächlich etwas schief zu laufen.

Es könnte durchaus sein, dass wir Zeugen von zwei unterschiedlichen Zeitlinien sind, die sich je nach der vom gemeinschaftlichen Bewusstsein angenommenen Erzählung, unterschiedlich entwickeln können.

Diese parallelen Zeitlinien laufen darauf hinaus, ob man glaubt, dass der tiefe Staat durch die Biden-Regierung die Kontrolle über die planetaren Angelegenheiten hat und mit seiner ruchlosen Agenda vorankommt, oder ob die White Hats/die Erdallianz hinter den Kulissen die Kontrolle haben.

Dieser letzte Ansatz ist sehr beliebt bei der Patrioten-Gemeinschaft, die viele vertrauliche Insider-Quellen zitieren, dass die Biden-Regierung Teil einer nationalen und globalen Show ist, der es erlaubt ist, Macht auszuüben, um "die Normalos" aufzuwecken.

Meiner Meinung nach deuten viele Informationen auf diese Perspektive hin.

Personen wie Juan O Savin scheinen sehr gut darüber informiert zu sein, was hinter den Kulissen der herkömmlichen Politik geschieht, wie er in seinen Interviews und in seinem Buch "Ein Kind am Straßenrand" zum Ausdruck gebracht hat.

Diese Sichtweise teile ich voll und ganz.

Es gibt also zwei Zeitlinien und zwei Perspektiven auf das, was wirklich auf dem Planeten passiert, je nachdem, was man in Bezug auf die Biden-Regierung/den tiefen Staat und die White Hats/die Erdallianz als Wahrheit akzeptiert.

Ich glaube, dass etwas Ähnliches auch im Weltraum geschieht.

Die Außerirdischen aus der Galaktische Föderation, die mit Elena und Megan zusammenarbeiten, beeinflussen mit ihren Informationstropfen eindeutig unsere Entwicklung hin zu einer Star-Trek-Zukunft.

Diese Star-Trek-Zukunft wird durch laufende Entwicklungen im Weltraum sehr gut unterstützt, wie z.B. durch das Unterzeichnen der Artemis-Abkommen, das Einrichten der gemeinsamen Weltraum-Operations-Initiative unter US-Führung, die Unternehmen, die ermutigt werden, Mondlandefähren zu bauen und in die Tiefen des Weltraums vorzudringen und neuere Unternehmen wie SpaceX, die größere NASA-Verträge wie die älteren Unternehmen des "tiefen Staates" wie Lockheed, Boeing, Northrup Grumman, etc. erhalten.

Wie ich in meinen Artikeln, Büchern und Webinaren wiederholt erwähnt habe, ist die Erschaffung einer Star-Trek-Zukunft die optimale Zeitlinie, die von der US-Militär- und Raumfahrtführung verfolgt wird, wie es in dem Weltraum-Zukunfts-Workshop aus dem Jahr 2019 dargelegt wurde, der in den öffentlichen Aufzeichnungen zu finden ist.

Wie ich in einem Videoauszug aus meinem letzten Webinar erklärt habe, scheint die von Elena veröffentlichte Oberste Direktive der Galaktischen Föderation die Quelle der fiktiven Obersten Direktive zu sein, die in dem Buch "Die Föderation" von Bernard Menke und Rick Stuart aus dem Jahr 1987 zu finden ist.

Dies ist ein aussagekräftiger Beweis dafür, dass die Galaktische Föderation mindestens seit den 1960er Jahren mit der US-Marine und der Erdallianz zusammenarbeitet, um eine Star-Trek-Zukunft zu erschaffen.

Letzten Endes laufen diese widersprüchlichen Erzählungen von Corey und Elena/Megan darauf hinaus, dass man die Geschehnisse in der exopolitischen Arena eher optimistisch und halb voll, als halb leer betrachten sollte.

Corey vertritt auf der Grundlage seiner Informationsquellen den eher pessimistischen Ansatz, dass die Tasse halb leer ist, was das widerspiegelt, was in der gewöhnlichen, politischen Arena rund um den Planeten zu passieren scheint.

Im Gegensatz dazu vertreten Elena und Megan den optimistischeren Ansatz, dass die Tasse halb voll ist, wenn sie die Informationen weitergeben, die sie von ihren Quellen in der Galaktischen Föderation über die Ereignisse erhalten haben, die sich hinter den Kulissen abspielen.

In dieser Zeit unserer Geschichte, in der die Menschheit gemeinsam eine dunkle Nacht der Seele zu erleben scheint, halte ich es für sehr wichtig, dass wir uns auf optimistischere Informationen konzentrieren, da diese die Zeitlinien beeinflussen.

Ein altes Sprichwort besagt:

"Wo Aufmerksamkeit ist, da ist auch Realität".

Das ist der Grund, warum ich in letzter Zeit für die Informationen von Elena und Megan geworben habe.

Ich glaube, dass sie eine wünschenswertere Richtung aufzeigen, in die wir den Planeten kollektiv führen sollten und sie werden auch durch viele Weltraumereignisse bestätigt, wie ich in meinen letzten Updates erklärt habe.

Dr. Michael Salla (übersetzt von Bruce)

Originalartikel:
https://exopolitics.org/conflicting-full-disclosure-narratives/

1 Kommentar:

  1. .........Es könnte durchaus sein, dass wir Zeugen von zwei unterschiedlichen Zeitlinien sind, die sich je nach der vom gemeinschaftlichen Bewusstsein angenommenen Erzählung, unterschiedlich entwickeln können.............


    Nein könnte nicht!

    Unvorstellbar diese amerikanische Mentalität, american-movie - vielleicht gibts in der Zukunft mal einen Oscar für dieses Fantasy-Movie - Menschen in 3 D :-)

    AntwortenLöschen

Danke.