2022-06-26

DIE FELSBROCKEN UMFLIESSEN... Die Engel, gechannelt durch Ann Albers


Meine lieben Freunde, wir lieben euch so sehr.

So oft fragt ihr uns: "Wann wird das Leben aufhören, ein solcher Kampf zu sein?" Unsere Antwort lautet immer und in großer Liebe: "Wenn ihr aufhört, mit dem Leben zu kämpfen."

Denkt einmal an einen Fluss. Wenn er ungehindert ist, fließt er gleichmäßig, anmutig, schnell und kraftvoll dahin. Wenn er auf ein Hindernis stößt, wie zum Beispiel einen Felsbrocken, den er nicht bewegen kann, stoßen einige der Strömungen in dem Strom gegen den Felsbrocken. Ihr Flusslauf wird chaotisch, langsamer und weniger stark. Manchmal prallt das Wasser, das auf den Felsbrocken trifft, vorübergehend sogar stromaufwärts zurück... bis es sich der größeren Strömung ergibt, den Weg des geringsten Widerstands einschlägt und sanft um den Felsbrocken herumfließt.

Wenn ihr in eurem Leben auf etwas stoßt, das ihr als Felsbrocken anseht - etwas, das ihr nicht ändern könnt und das ihr nicht in eurem Weg haben wollt -, habt ihr einige Möglichkeiten. Ihr könnt lautstark gegen eure "Felsbrocken" protestieren. Ihr könnt dafür kämpfen, sie zu verändern. Ihr könnt euch gegen die Tatsache wehren, dass sie überhaupt existieren. Ihr könnt euch so viel, wie ihr wollt, über die Menschen, Situationen und Dinge ärgern, die euch in eurem Leben unerwünscht sind, und doch, ihr Lieben, gibt es einen einfacheren und schnelleren Weg, eure Felsbrocken im Leben zu umgehen... und ebenso wie dieser Fluss beinhaltet er die Ergebung an den Weg des geringsten Widerstands.

Angenommen jemand will nicht mit euch kooperieren. Euer Chef will euch nicht frei geben. Der Vater eurer Kinder zahlt keinen Unterhalt. Das langsamste Auto im Verkehr will einfach nicht die Spur wechseln. Ihr bekommt keinen Kundenbetreuer ans Telefon... und die Liste geht immer so weiter. Ihr seid auf etwas gestoßen, das ihr als einen "Felsbrocken" im Leben empfindet - etwas, jemand oder eine Situation, der oder die eurem, anmutigen, glücklichen Lebensfluss im Wege zu stehen scheint.

Ihr könnt nun dasitzen und euch über die Situation beschweren, so viel ihr wollt, aber das wird die Situation wahrscheinlich nicht ändern. Ihr könnt versuchen, eine andere Person zu etwas zu drängen, sie zu schikanieren oder zu manipulieren, aber auch das wird wahrscheinlich nicht funktionieren. Ihr könnt im Verkehr hupen oder den Fahrer vor euch beschimpfen. Ihr könnt eure kostbare Lebenskraft in dem Versuch verschwenden, die äußeren Umstände - die "Felsbrocken" in eurem Leben - zu ändern, oder ihr könnt euch tief in eurem Herzen ergeben, euch der Liebe hingeben und eurer Führung erlauben, euch direkt um diese vermeintlichen Herausforderungen herumzutragen.

Dies erfordert den Glauben an die Tatsache, dass ihr geliebt werdet. Es erfordert Vertrauen in die Tatsache, dass der Schöpfer der Universen unendliche Ressourcen und 7,9 Milliarden Menschen kennt, von denen viele hilfreich sein könnten. Es erfordert den Glauben an die Tatsache, dass die Macht und Kraft, die euren Körper erschaffen hat, ihn heilen kann, dass die ewige Quelle aller Fülle euch zu dem führen kann, was ihr braucht, und dass das Licht, das in allen Seelen lebt und atmet, euch wahrhaftig zu kooperativeren und harmonischeren Beziehungen verhelfen möchte.

Wenn ihr den Kampf mit den Dingen, Menschen und Situationen, die ihr nicht wollt, loslasst, macht ihr Platz für die Dinge, Menschen und Situationen, die ihr wollt. Ihr könnt nicht gleichzeitig gegen einen Felsbrocken stoßen und stromabwärts fließen. Ihr könnt euch jedoch dem gegenwärtigen Moment hingeben, dem, was ihr unmittelbar vor euch habt, und euch dann direkt eurem Herzen ergeben und zulassen, dass ihr dabei unterstützt werdet, in Richtung dessen zu fließen, was ihr euch wirklich wünscht - Frieden, Glück, Fülle, Freundlichkeit, Harmonie, Gesundheit, die Dinge, die ihr euch wünscht, Situationen, die ihr euch wünschst ... und all dies kommt möglicherweise auf eine Art und Weise zu euch, die ein wenig anders aussieht, als ihr es euch ursprünglich vorgestellt habt.

Seid ihr bereit darauf zu vertrauen, dass ihr geliebt werdet? Dann, ihr Lieben, hört auf, mit dem Leben zu kämpfen. Hört auf, darüber zu reden, was es alles nicht geben sollte, wer was nicht tun sollte, wer euch im Weg steht, was euch aufhält, oder wie gefordert, krank, pleite, wütend, frustriert, eifersüchtig oder aufgebracht ihr seid. Hört auf, die Geschichte von dem Felsbrocken zu erzählen, der euch aufhält, und fangt an, die Geschichte von der Liebe zu erzählen, die zu helfen versucht.

Wir lieben euch so sehr und wir sehen so viele eurer unnötigen Kämpfe mit dem Leben, während wir sanft versuchen, in eure Herzen zu flüstern: "Lasst los. Lasst Gott. Wir wollen helfen..." ["Let go. Let God. We want to help..."]

In eurer Welt gibt es im Moment viele Felsbrocken. Wollt ihr mit ihnen kämpfen oder gestattet ihr euch, sie zu umfließen? Es ist eure Entscheidung. Wenn ihr das nächste Mal auf etwas trefft, das ihr als einen Felsbrocken empfindet, haltet inne. Atmet. Entspannt euch. Sagt zu euch selbst: "Es ist, wie es ist. Das Leben ist, wie es ist. Ich bin, wer ich bin. Ich weiß, was ich will... gut, wie geht’s weiter?" Lasst euch in euer Herz fallen und ihr werdet euren nächsten Schritt spüren.

Jemand will nicht kooperieren? "Er ist, wie er ist. Ich bin der, wer ich bin. Ich weiß, was ich will. Gut, wie geht’s weiter?" Vielleicht bekommt ihr einen Impuls, ein Gespräch von Herzen zu führen. Vielleicht bekommt ihr einen Impuls, mit jemand anderem zu arbeiten. Vielleicht wird euch ein Weg aufgezeigt, wie ihr mit dieser Person umgehen könnt. Es gibt so viele mögliche Lösungen. Euer Herz wird euch den nächsten Schritt wissen lassen.

Wenn ihr aufhört, euch gegen die Felsbrocken in eurem Leben zu wehren, und stattdessen atmet, euch in euer Herz hinein sinken lasst und den nächsten Schritt findet - das, was ihr denkt oder tut, das sich am freundlichsten, einfachsten und liebevollsten anfühlt -, dann werdet ihr, ebenso wie die Strömung, den Weg des geringsten Widerstands entdecken, aufhören zu kämpfen und wieder zu dem Leben geführt werden, das ihr wirklich wollt.

Gott Segne Euch! Wir lieben euch so sehr.

Die Engel

Originaltext: ©Ann Albers, www.visionsofheaven.com
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte nur freundliche Kommentare. Danke.