2022-07-05

Christine Stark: „Zeit zu BETEN, Zeit zu WANDELN…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie beginnen? Heute geht es um ein Thema, das wohl sehr wichtig ist - für uns alle!

Am besten bitte ich gleich zu Beginn meine Himmlische Redaktion, meine Worte zu führen.

So ganz einfach ist es nämlich nicht, was ich Ihnen zu sagen habe. Aber ASHTAR hat bereits sein ok dazu gegeben.

Es gibt heute gleich drei Teile, die sich - göttlich geführt- zusammenfügen. Sie werden gleich merken, wie WUNDER-voll alles passt!

Beginnen möchte ich mit der Mail einer treuen LICHT-Schwester unseres Goldenen LICHT Netzes, die mich gestern erreichte:

Andrea schreibt: Im Namen Gottes

Liebe Christine

so ist es, wenn man den Namen Gottes ausspricht:

Als ich neulich im Zug saß und auf die verdörrten Felder blickte, sagten zwei mir gegenüber sitzende ältere Damen: "Heute Nacht soll es regnen..."

Daraufhin sagte ich laut: "So GOTT will."
Das ist ja heutzutage eher selten zu hören:-)

Ich war selbst erstaunt über die Kraft, die von meinen Worten ausging.
In diesem Sinne.

Lichtvolle Grüße
Andrea

DANKE, liebe Andrea! Intuitiv wusste ich, dass Deine Erfahrung unbedingt auf dem Blog weitergegeben werden wollte.

Sie hat auch mir sehr viel KRAFT gegeben, mich einem Thema zu stellen, das ich am liebsten vermieden hätte:

Es geht um die Voraussagen von Alois Irlmaier, zu denen seit kurzem ein zweiteiliger Dokumentar Film in Umlauf ist.

Bereits vor einigen Tagen hatte mich eine liebe Leserin zu diesem frommen, Gottes-fürchtigen Mann gefragt – und ich war etwas zurückgezuckt.

Vorhersagen sind an sich schon ein sehr heikles Thema… worauf ich hier nicht näher eingehen möchte.

Ich selbst habe meiner Oberen Leitstelle damals deutlich klar gemacht, dass ich in dieser Inkarnation dafür nicht zur Verfügung stehe.

Vorhersagen können die Aufmerksamkeit und die Gedanken der Menschen in eine bestimmte Richtung lenken … und Gedanken haben die Eigenschaft, sich zu manifestieren…

Abgesehen davon, dass jeder einzelne Schritt die Ausgangssituation der Ankündigung - und damit die Wahrscheinlichkeit der Verwirklichung - verändern kann.

Erst vor zwei Tagen sah ich, dass es inzwischen diese zweiteilige - wie ich finde - sehr seriöse Dokumentation zu dem Menschen Alois Irlmaier und seinen Prophezeiungen gibt.

„Anschauen, oder nicht?“, war die Frage. Ein wenig Mut habe ich schon gebraucht. Begonnen habe ich mit dem zweiten Teil:

Alois lrlmaier: "Ich seh's ganz deutlich!" (Teil 2) - YouTube

Ich habe ihn dann fast vollständig geschaut. Allerdings hab ich die Kommentare, so auch den von Dieter Broers, ausgelassen. Das, was Alois Irlmaier zu sagen hatte, war mir wichtiger.

All das wollte erst einmal „verdaut“ werden, obwohl ich voll im VERTRAUEN war.

Später habe ich den ersten Teil des Films gesehen.

Alois Irlmaier - "Ich seh's ganz deutlich" (Teil 1) - YouTube

Dass unter dem Film von Niki Vogt und Stephan Berndt eine kurzgefasste Beschreibung des Inhaltes zu finden ist, ist mir eben erst aufgefallen.

Ich hab mir den ersten Teil des Films fast vollständig angeschaut und festgestellt, dass ungefähr die erste Hälfte von anderen Propheten berichtet, beginnend mit Kassandra in Troja…

Klar, dass diese Informationen für mich gut nachvollziehbar waren. Auch Alois Irlmaier und seine Lebensgeschichte passten gut dazu. Ich konnte diesen Mann so gut verstehen!

Der Film selbst – auch der zweite Teil – ist sehr achtsam zusammengestellt. Die sanfte Stimme der Sprecherin trägt dazu bei, im VERTRAUEN zu bleiben.

Die Vorhersagen, die Alois Irlmaier selbst zu der künftigen Situation von EUROPA und der Welt gemacht hat, - ja, das hat mich dann schon überrascht.

Unser Alltagsheld in den USA kam überhaupt nicht darin vor – und auch ein anderer „Held“ scheint so gar nicht dazu zu passen. Und doch konnte ich nicht anders, als die Vorhersagen dieses guten Mannes ernst zu nehmen.

Ohne „Angst“, wohlgemerkt. Aber „angenehm“ waren sie mir nicht.

„Was tun?“ fragte ich mich.

"Ich werde gewiss nicht die Einzige sein, die sich diese Filme anschaut und mit diesen Vorhersagen konfrontiert wird."

Und auch, wenn dies alles ohne „Angst“ und in tiefem VERTRAUEN geschieht, sind doch die inneren Bilder, die Alois da empfangen hat und die diese Dokumentation umsetzt, jetzt den Gedanken der Menschen hinzugefügt.

Wobei wir immer wieder gesagt bekommen, wie sehr sich die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf die Verwirklichung auswirkt.

„Was tun?“,

fragte ich nicht nur mich, sondern auch ASHTAR gestern Abend vor dem Einschlafen. „Möchtest Du, dass ich etwas dazu in meinen Blog schreibe?“

Dies war die Antwort, die beim Aufwachen bekam. Sie bestand aus zwei Sätzen:

„Wir würden es begrüßen,
wenn Du einen Text zu diesen Videos schreiben würdest.“

Wir würden es begrüßen,

wenn Du die Verbindungspunkte des Goldenen LICHT Netzes und alle Menschen guten Willens dazu aufrufen würdest,

in ihre wahre MACHT zu kommen und ihr MACHT-volles CHRISTUS-Bewusstsein dafür einzusetzen,
die dort vorhergesehene Zukunft EUROPAS und der ganzen ERDE zu wandeln und zu heilen!"


Es war klar, dass ASHTAR in der Leitung war und so schrieb ich weiter auf, was er mir heute Morgen für Sie alle gesagt hat.

„Wir, von der Galaktischen Föderation des Lichts, werden an Eurer Seite sein!

Seid Euch bewusst, dass dies Eure vordringlichste Aufgabe und Eure „vornehmste Pflicht“ ist!

Lenkt in Übereinstimmung mit SPIRIT die Zukunft der ERDE – und in Eurem Fall EUROPAS und Eurer eigenen Heimat – in eine gute, sichere Geschichte um.

Die Heiler unter Euch - und ganz besonders die lichten Schamanen – wissen, dass kraft Göttlicher GNADE jede Geschichte und jeder „Film“ umgeschrieben und durch etwas Besseres ersetzt werden kann.

Verwendet hierfür die Anrufung an Vater-Mutter GOTT,

dass dies kraft Göttlicher GNADE, Göttlicher INTERVENTION und Göttlicher REGULIERUNG
geschehen möge!


Ruft uns, von der Galaktischen Föderation des LICHTS und alle Himmlischen Helfer an Eure Seite.

Erklärt Eure deutliche Absicht,

indem Ihr Euer Recht als inkarnierte Sternenwesen in Anspruch nehmt und wandelt die Bilder, die dieser begnadete Seher sah, in eine gute, LICHT-volle Geschichte.

In Übereinstimmung mit SPIRIT!

Er war der Seher. Ihr aber seid die HEILER!

Und es ist in Eure MACHT gegeben, all das, was Euch an Verderben-bringenden Bildern auffällt, in heilende VISIONEN zu wandeln!

„BETEN und WANDELN!“ Das ist in diesen Tagen Eure Aufgabe. Dies ist in diesen Tagen Eure vordringlichste Pflicht!

Und denkt daran: Ihr seid die Kinder GOTTES und der GÖTTIN!

„WUNDER werden im LICHT gesehen – und LICHT und STÄRKE sind eins!“

In LIEBE und LICHT,
ICH BIN Ashtar,
Euer Freund aus Kindertagen. Wir alle werden an Eurer Seite sein! Es sei!

Soweit die Worte von Ashtar!

Damit Sie sich ein wenig „erholen“ können, darf ich Ihnen hier noch eine liebe Mail weiterleiten, die mich kurz danach erreichte. Ich freue mich so sehr darüber!

Mögen die Worte und die Erfahrungen von Burgi Ihnen zeigen, welche WUNDER möglich sind, wenn wir unseren Weg in tiefem VERTRAUEN in die Göttliche FÜHRUNG gehen.

Burgi schreibt: Wunder

Liebe Christine!
Ich möchte dir heute kurz erzählen, dass mein Sohn tatsächlich dieses Schuljahr positiv abschließen wird.

Nach dem, was er und auch wir, die ganze Familie durchmachten ist es ein Wunder. Es ist dieses Wunder, das wir alle kaum zu träumen wagten.

Nachdem mein 14 jähriger Sohn das erste Halbjahr von der Schule zu Hause war, weil ich einfach mit den Maßnahmen dort nicht einverstanden war, war es mehr als fraglich, ob er sein letztes Schuljahr positiv abschließen würde.

Wir hatten dann auch tatsächlich die Hürde von 2 Prüfungen zu meistern, doch alles kam ganz leicht und wundervoll.

Es ging sich einfach alles aus.
Er schaffte die Prüfungen ganz leicht und immer hatte ich irgendwie das Gefühl, dass alles gut werden würde.

Die größte Herausforderung war tatsächlich, als einzige Mama immer zu 100% hinter unserer Entscheidung zu stehen. Nicht zu verzweifeln und das Vertrauen in Gott nicht zu verlieren.

Denn versucht wurde seitens der Schule viel, um uns umzustimmen und klein zu kriegen. Doch da war immer etwas, das mich wissen ließ, dass alles gut werden würde!

Ich sehe tatsächlich Gott lächeln. Ich denke er ist ein bisschen stolz auf seine Schäfchen.

Dankbar steht er über uns, dass wir in vollem Vertrauen in ihn diesen Weg gegangen sind, mit der Bitte, es weiter zu tun. Er wird diesen Weg weiter gehen, mit unserem Sohn, mit uns, mit uns allen.

Ich kann es dir mit Worten fast nicht beschreiben, doch ich weiß, dass du es fühlen kannst, wie schön dieses Gefühl ist, wenn man mit vollem Gottvertrauen seinen Weg beschreitet.

Ich danke dir von Herzen für deine Zeit, dein DA SEIN, dein Ermutigen, deinen unbändigen Glauben.

Von Herzen
Burgi

Liebe Burgi, DANKE!

Ich freue mich so sehr für Dich, Deinen Sohn und Euch alle!

Ist es nicht phantastisch, wie meine Himmlische Redaktion das alles orchestriert und zu einander gefügt hat?

Die erste Mail zu Beginn, dann die Ermutigung von ASHTAR, dass wir auf unsere GOTT-gegebene MACHT und KRAFT als inkarnierte Sternenwesen vertrauen dürfen, um das zu heilen und zu wandeln, was der gute Mann da vorausgesehen hatte…

Wobei ich Niki Vogt und Stephan Berndt von Herzen dankbar bin, dass sie uns mit diesen beiden Filmen darauf aufmerksam gemacht haben, was hier unbedingt geheilt und gewandelt werden will!

DANKE ASHTAR, für Deine Worte!

Und Danke auch Dir, liebe Burgi! Deine Erfahrung zeigt uns, was möglich ist.

Zum Abschluss noch ein Abschnitt aus dem (alten) Gelben Buch von heute:

Ihr seid unüberwindlich        5. Juli

Ich bin immerfort bei Euch und überwache, segne und helfe Euch. Kein Mann, keine Frau kann meinem Willen für Euch widerstehen.

Selbst eine ganze Welt voll Männern und Frauen kann dies nicht – vorausgesetzt, dass Ihr auf mich vertraut und Eure Angelegenheiten in meine Hände legt. …


Ja, ich weiß: Alles ein wenig viel heute!

Aber wir sind nicht allein! Myriaden von Engeln, Erzengeln, Aufgestiegenen Meistern und kosmischen Freunden sind an unserer Seite.

Und doch ist es unsere Aufgabe! Weil wir hier zuhause sind! Wir sind gekommen, diese ERDE und ihre Kinder zu heilen!

Alles, was wir zu tun haben, hat ASHTAR uns bereits gesagt. Wir brauchen es nur noch umzusetzen.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

5. Juli 2022

PS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.