2022-07-31

LOSLASSEN MENTALER BINDUNGEN – VON DEN ARKTURIANERN | GECHANNELT DURCH NATALIE GLASSON | 29.07.2022



Seid gegrüßt, geliebte Wesen des Lichts, wir sind die Arkturianer. Wir kommen in sanften Wellen des Lichts daher, um eure Übergänge in der Welt zu unterstützen. Wir möchten euch dabei unterstützen, euren Geist, euren mentalen Zustand und eure Perspektiven in neue Dimensionen des Lichts zu bewegen. Das ermöglicht es dir, dich auf einer tieferen Ebene und mit größerem Verständnis mit deinen Führern und Wesen im Universum des Schöpfers zu verbinden, die dich bei deinem Aufstieg unterstützen wollen.

Um deinen Geist, deinen mentalen Zustand in neue Dimensionen des Lichts zu verlagern und damit Zugang zu Weisheit und Erleuchtung zu erhalten, ist es notwendig, mentale Bindungen loszulassen. Indem du das tust, wirst du alles loslassen, was dich in deiner gegenwärtigen Dimension und Realität festhält und in der Art, wie du deine Realität im Jetzt wahrnimmst. Wenn du Bindungen innerhalb deines Mentalkörpers und deines Geistes loslässt, wirst du in der Lage sein, mit größerer Klarheit und Sensibilität zu verstehen, zu sehen, zu spüren und anzuerkennen. Du öffnest deine Energie für neue Verbindungen, Kommunikationen und Verständnisse, die dir jetzt auf deinem Aufstiegsweg dienen.

Wir möchten über das Lösen mentaler Bindungen sprechen und laden dich ein, dir vorzustellen, dass eine Erinnerung oder ein Gedanke wie ein Kreis oder eine Blase ist und dass deine Anhaftung an diese Erinnerungen oder Gedanken wie eine Schnur oder ein Faden sind. Wenn du an bestimmte Erinnerungen oder Gedanken gebunden bist, beeinflussen sie dein Verständnis der Welt in dir und um dich herum, einschließlich deiner Aufstiegsreise. Wenn du Anhaftungen, Schnüre oder Fäden an Gedanken oder Erinnerungen loslässt, die dich einschränken, dann ist das eine befreiende Erfahrung, die dir den Raum und die Fähigkeit gibt, Klarheit zu gewinnen und andere Dimensionen des Lichts zu sehen.

Wenn wir von Anhaftung sprechen, meinen wir einen Gedanken oder eine Erinnerung, an der du festhältst und die du mit Energie versorgst und dazu aufforderst, dich beim Erschaffen deiner Realität zu unterstützen. Es kann zum Beispiel eine Erinnerung aus der Kindheit geben, die dir auch jetzt noch Schmerzen, Verlegenheit oder Angst bereitet. An dieser Erinnerung und Erfahrung hältst du fest, sie ist mit einer Schnur verbunden, du gibst ihr Energie und sie unterstützt dich dabei, deine Realität zu erschaffen. Wenn du dich an einen Umstand oder eine Erfahrung erinnerst, unterstützt dich die Angst, der Schmerz oder welche Emotion auch immer du fühlst, dabei, deine Realität zu erschaffen. Vielleicht hast du das Gefühl, dass du diese Erinnerung nicht festhalten willst. Es mag sich zu schmerzhaft anfühlen, um sich überhaupt daran zu erinnern, aber die Energie muss aufgelöst werden. Sobald sie aufgelöst ist, ist die Emotion aufgelöst und die Anhaftung verschwindet. Die Erinnerung wird einfach zu einer Erinnerung, sie wird in der Bibliothek der Erfahrungen abgelegt, und wenn du an sie denkst, gibt es keine Reaktion in dir, es ist einfach eine Erinnerung.

Einige Erinnerungen mögen Frieden, Freude und Liebe aktivieren, das ist angemessen. Das sind die Energien, mit denen wir unsere Realität erschaffen wollen, wir wollen unsere Realität durch eine Brille der Freude, des Glücks, der Liebe und des Friedens betrachten und nicht durch Angst, Wut oder Schmerz.

Wir beginnen zu erkennen, wenn es eine Anhaftung, ein Band gibt, dass wir an dieser Erfahrung festhalten, sie mit Energie versorgen und sie benutzen, um unsere Realität zu erschaffen. Deshalb muss es aufgelöst werden, wir können daraus lernen und es dann als eine Erinnerung ablegen, die Weisheit bringt, statt als eine Erinnerung, die eine Aktivierung in unserem Sein erzeugt.

Wir gehen nun zur nächsten Phase über, in der es darum geht, wie wir diese Stränge und Bindungen lösen können, die uns in bestimmten Dimensionen und Perspektiven verankern.

Zunächst ist es notwendig, die Erfahrung zu erkennen, zu akzeptieren, dass sie ungelöst ist, zu akzeptieren, dass es eine Verbindung zu dieser Erfahrung gibt und dass sie wie ein Anker wirkt, der dich in einer bestimmten Perspektive hält.

All dies wird eine Befreiung unterstützen, und du kannst die Erfahrung oder Erinnerung fragen, was ist die Botschaft, die du verstehen musst, die du von jetzt an als Geschenk, als Schatz mit dir tragen kannst? Was hast du aus dieser Erfahrung gelernt? Was könntest du stattdessen als Ergebnis der Erfahrung verkörpern? Und welche positive, ermächtigende Verkörperung kann daraus gewonnen werden?

Vielleicht solltest du sogar fragen, ob es noch etwas gibt, das anerkannt werden muss, damit diese Verbindung gelöst werden kann.

Wenn du dich bereit fühlst, wenn du das Gefühl hast, dass du alles, was du brauchst, erkannt hast, dann kannst du uns, die Arkturianer, oder deine Geistführer bitten, die Bindungen zu durchtrennen und aufzulösen, was auch immer sich angemessen anfühlt, vielleicht ist es, die Bindungen schmelzen zu lassen und die Erinnerung in deiner Bibliothek der Erinnerungen abzulegen.

Wenn du feststellst, dass du nicht in der Lage bist, diese Verbindung aufzulösen, musst du vielleicht in der Energie der Erfahrung verweilen und sie akzeptieren. Wenn du dich auf sie konzentrierst, bis sie sich auflöst, wird sie dahinschmelzen. Manchmal brauchen Energien und Erfahrungen einfach deine Aufmerksamkeit, fast so, als ob sie beobachtet werden müssten, während sie sich auflösen und verschwinden. In dem Maße, in dem du mentale Bindungen loslassen kannst, sogar Bindungen an Glaubenssysteme, die dich in einer bestimmten Perspektive verankern, wirst du feststellen, dass dein Geisteszustand besser wird. Du wirst feststellen, dass dein Geisteszustand erwacht und sich ausdehnt und dass du in der Lage bist, dich mit neuen Dimensionen zu verbinden, und das mit sehr wenig Aufwand. Du wirst auch feststellen, dass du eher in der Lage bist, in der Gegenwart zu sein und den gegenwärtigen Moment zu genießen.

Bitte wisst, dass wir, die Arkturianer, anwesend sind, um euch zu unterstützen.

Wir danken euch und wir lieben euch,

Wir sind die Arkturianer

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrückliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzählen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfältig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte für dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten: https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte nur freundliche Kommentare. Danke.