2021-07-25

Omraam Mikhael Aivanhov: Die Menschen wissen alles, aber sie tun nichts


Die Menschen wissen alles, aber sie tun nichts. 

Sie wissen, dass man mit Geduld leichter zu dauerhaften Ergebnissen kommt, aber sie sind nicht geduldig. 

Sie wissen, dass man mit Sanftmut Wunder vollbringen kann, aber sie werden ständig wütend. 

Sie wissen, sie wissen… Aber sie bleiben schwach, verletzlich, dumpf, kränklich und unglücklich. 

In der Lehre der Universellen Weißen Bruderschaft lernt der Schüler, dass Kenntnisse nur unter der Bedingung einen Wert haben, dass sie im Leben angewandt werden. Es ist die Arbeit, die zählt, die Arbeit des Willens*; das Wissen wird durch das Verhalten zum Ausdruck gebracht. In den gewöhnlichen Schulen gilt nur euer Bücherwissen. Vielleicht wird aus euch ein Verbrecher, aber danach fragt niemand, ihr habt gut gesprochen und schon habt ihr euer Diplom! 

Die Eingeweihten jedoch schauen nicht darauf, wie ihr eure Kenntnisse darlegt, sondern wie ihr sie anwendet, und wenn sie die Anwendung als ungenügend beurteilen, geben sie euch kein Diplom. Unter bestimmten Umständen verweigern sie euch auch die Aufnahme an ihrer Schule.

* Mehr zu diesem Thema finden Sie z. B. im Band 220 der Reihe Izvor »Der Tierkreis, Schlüssel zu Mensch und Kosmos«, Kapitel 9 »Der Stein der Weisen: Sonne, Mond und Merkur«.

Allgemeine Informationen zu den Büchern von O. M. Aivanhov erhalten Sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.