2022-01-13

Jenny Schiltz: Aktivierung der alten Codes - Es ist vollbracht!

Viele von Euch wissen, dass ich über die Feiertage nach Honduras gerufen wurde, um bei der Aktivierung der Alten Codes zu helfen. Seitdem ist die Zeit so schnell vergangen, dass es mir vorkommt, als wäre es ein Jahr her, dass wir dort waren, und es ist ein Wunder für mich, dass ich erst jetzt in der Lage bin, mitzuteilen, was dort geschehen ist. 

Die Zeit hat sich so sehr beschleunigt, und das gilt auch für die Menge der hereinkommenden Energie. Wir alle treten in einen neuen Raum in uns selbst ein, und das erfordert eine tiefe Integration. In dieser Zeit geht es vor allem darum, zu lernen, mit dem Strom zu schwimmen und den eigenen Instinkten zu vertrauen. Es geht auch darum zu verstehen, dass sich der Fluss von Tag zu Tag ändern kann, so wie ein Fluss keine gerade Linie ist, so ist es auch dieser Fluss. Das ist eines der Dinge, an die wir uns gewöhnen müssen. Was sich heute richtig anfühlt, kann sich morgen anders anfühlen, und die Logik (der Verstand) spielt da überhaupt nicht mit. Ich stelle fest, dass ich, um im Fluss zu bleiben, meine Kraft und mein inneres Wissen wirklich verkörpern und mich damit abfinden muss, von denen, die den Fluss nicht verstehen, missverstanden zu werden. 

Ich wusste zwar, dass ich nach Honduras gerufen wurde, aber ich wusste bis zum 9. Dezember, nur eine Woche vor unserer Abreise, nicht warum. All dies war eine große Lektion in Sachen Glaube und Vertrauen. Um die Botschaft zu verstehen, mit der Arbeit, die ich getan habe, klickt bitte hier: Aktivierung der alten Codes, die bei der Großen Rückkehr helfen - Jenny Schiltz

Ich möchte mit euch teilen, was während meiner Reise nach Honduras geschah. Ich wusste, dass die Aktivierung, bei der ich assistieren sollte, auf dem Wasser stattfinden musste, aber mehr Details wurden mir nicht mitgeteilt. Das letzte Mal, als ich an der Aktivierung der verborgenen Pyramiden arbeitete, tat ich es beim Schnorcheln. Als mein Mann vorschlug, dass wir das Tauchen lernen sollten, war ich sofort einverstanden. Leider wusste ich nach drei Tauchgängen an drei verschiedenen Orten, dass es nicht das Richtige war. Die Aktivierung war nicht vollständig, und ich war ratlos. Ich fragte mich wirklich, was ich da tat und ob ich etwas Entscheidendes übersehen hatte. Wenn ich eine Verbindung herstellte, um Klarheit zu bekommen, hörte ich immer wieder VERTRAUE. 

Am 19. Dezember unterhielt sich mein Mann mit jemandem in dem Öko-Resort, in dem wir wohnten, und dieser empfahl mir einen Delphinausflug. Ich wollte schon seit vielen Jahren mit Delfinen schwimmen, aber da ich ein Empath bin, kann ich den Kummer eines eingeschlossenen Tieres spüren. Zu meiner großen Freude stellte sich heraus, dass dieses besondere Delphin-Erlebnis anders war als alles, was ich bisher gehört hatte. Am Abend werden die Delfine freigelassen und kehren in den Atlantischen Ozean zurück. Am Morgen kehren die meisten zu ihrer "Arbeit" zurück und werden mit einer Menge bereits gefangenem Fisch bezahlt.

Unser Tauchlehrer arbeitete früher in dieser Einrichtung, und er sagte, es sei interessant, weil die Delfine manchmal mit einem Freund zurückkämen, der eine gute, einfache Mahlzeit wollte. Er erzählte mir, wie glücklich die Delfine sind und wie gut sie versorgt werden, wenn sie verletzt oder krank werden. Ich war so begeistert, dass es solche Orte in unserer Welt gibt. 

Ich ging online, um mir die Optionen anzusehen, und das einzige Angebot war die einfache Begegnung, bei der man einem Delfin vorgestellt wird und einen Vortrag hört. Ich war ein wenig enttäuscht, weil ich unbedingt mit ihnen schnorcheln wollte. Aber etwas war besser als nichts, und so nahm ich den einzigen verfügbaren Platz am Nachmittag des 22. an.

Am Morgen des 21., der Sonnenwende, wachte ich auf, und während der Morgenmeditation wurde mir nahegelegt, das Delphinzentrum anzurufen. Ich rief dort an, und sie sagten, sie hätten noch drei Plätze für das Schnorcheln mit Delfinen an diesem Nachmittag um 15 Uhr frei. Ich war überglücklich! Es gab in meinen Augen keinen besseren Weg, die Sonnenwende im Wasser und mit Delfinen zu verbringen.

Der erste Teil des Schnorchelns mit Delfinen war eine einfache Begegnung mit Delfinen. Man stand im Wasser, um einen Delfin zu treffen und zu streicheln, während man etwas über das Zentrum erfuhr. Ungefähr 40 Personen hatten sich für diese Begegnung angemeldet. Der Delfin, den wir trafen, hieß Mr. Frenchie. Ich spürte, wie sich seine Augen in mich bohrten, und beschloss, ihn abzutasten, wobei ich Energie an seiner Rückenflosse entdeckte. Ich bat um die Erlaubnis, ihm zu helfen, und bekam das nötige Ja. Als er langsam vorbeischwamm, damit wir ihn streicheln konnten, zog ich die Energie ab. Als er das nächste Mal vorbeischwamm, machte ich einen vollständigen Sweep und konnte sicherstellen, dass sein Energiefeld klar war und seine Aura versiegelt wurde.

Interessanterweise wurde uns gesagt, dass Mr. Frenchie die Lagune nicht mehr verließ, weil er sich während eines Sturms verirrt hatte und den Weg zurück zum Roatán Institute for Marine Sciences nicht mehr fand. Er wurde schließlich aufgespürt, aber er hatte Angst davor, sich wieder seinen wilden Brüdern und Schwestern anzuschließen. Ich hoffe, dass der Energieentzug dazu beiträgt, seine Ängste zu lindern, damit er sich wieder frei fühlen kann. 

Alle kamen aus dem Wasser, und der Bademeister sagte allen, die mit den Delfinen schwimmen wollten, sie sollten ihre Ausrüstung anziehen, und die anderen sollten in die Boote steigen und zum Hauptbereich gehen.

Zu meiner Überraschung waren die einzigen drei, die zurückblieben, mein Mann, meine Tochter und ich! Ich war einfach schockiert. Auf der Website war zu lesen, dass es ausgebucht war, und zum Glück hatte ich auf einen intuitiven Wink hin angerufen. Irgendwie bekamen wir ein Privatschwimmbecken. Ich schaute auf mein Handy und musste lachen, als ich es meinem Mann zeigte: Es war 3:33 Uhr.

Wir zogen unsere Schnorchelausrüstung an und gingen in den tieferen Teil der Lagune, Mr. Frenchie tauchte auf, und als er es tat, taten es auch alle anderen.  Es war, als würde er sagen, dass es sicher ist, in der Nähe dieser Menschen zu sein und mit ihnen zu spielen.

Wenn meine Tochter auf den Grund tauchte, folgten ihr einige, als wollten sie sagen: "Was machst du da?" Sie waren an ihr ebenso interessiert wie sie an ihnen. Es waren etwa 12 Delfine, darunter eine Mutter mit einem 1-monatigen Neugeborenen. Selbst sie hielt sich nicht von uns fern. Einmal wurde das Baby gestillt, und die Mutter schwamm mit dem Baby im Maul zwischen uns drei hindurch. Das war eine große Ehre.

Einer war besonders verspielt und steckte ständig meine Hand in seinen Mund. Er tauchte unter mir auf und fand meine Hand, und ich spürte Zähne, und ein Teil von mir erschrak kurz, aber dann drehte er sich vor mir, um mir den Bauch zu kraulen. Dieser hier war ungefähr 2 Jahre alt und so voller Freude. Er fühlte sich wie ein Scherzkeks, voller Leben und Verspieltheit. 

Als er zum dritten Mal um mich herumschwamm, um sich den Bauch streicheln zu lassen, hörte ich ganz deutlich "Gib es uns". Ich wurde mit Energie überschüttet und ich wusste, dass sie mir bei den Aktivierungen helfen würden. Die Aktivierungen, von denen ich so besorgt war, dass ich sie auf dieser Reise nicht vollenden könnte. Ich öffnete mein Energiefeld vollständig, weil ich wusste, dass die Codes dort gespeichert waren. Ich spürte die Übertragung, die Verschiebung, als ich Energie zu den Delphinen schickte. Plötzlich fingen die Delfine an, sehr schnell im Kreis um die Lagune zu schwimmen, was gelinde gesagt etwas einschüchternd war, denn sie schwammen sehr nah an uns drei heran und entfernten sich von uns. Es fühlte sich wie ein Fest an. Ich wusste, dass das, was ich ihnen übergeben hatte, in guten Händen war.

Die halbe Stunde Schwimmen mit den Delfinen war viel zu schnell vorbei. Der Bademeister, der im Wasser war, um sich zu vergewissern, dass wir sicher waren, konnte nicht glauben, dass es nicht nur wir drei waren, sondern dass alle Delfine miteinander interagierten. Er sagte, dass es schon Tage gab, an denen die Delfine nichts mit den Menschen zu tun haben wollten und sie den Teilnehmern das Geld zurückerstatten mussten. Ich war von Dankbarkeit und Ehrfurcht erfüllt. Ich sagte zu meinem Mann, dass es viel einfacher gewesen wäre, wenn Spirit gesagt hätte: "Mach den Delfinausflug, lass dir von ihnen helfen, anstatt dass ich den Brotkrümeln folge", aber es war wirklich wichtig für mich zu lernen, blind zu vertrauen und den Hinweisen noch mehr zu folgen, als ich es normalerweise tue. Darauf zu vertrauen, dass es auf jeden Fall klappen wird, und manchmal sogar besser als in meinen kühnsten Träumen!

Nach dem Delphinausflug gingen wir zu einem Grill am Meer in der Nähe der Lagune mit Blick auf den Atlantik. Ich starrte ins Wasser, als die Sonne gerade unterzugehen begann, als mein Blick auf den Horizont fiel. Ich sah Delfine, die von der Lagune ins offene Wasser hinausschwammen. Ich wusste nicht, ob es die gleichen Delfine waren, aber ich hatte das Gefühl, dass sie es waren.

Etwa 20 Minuten später wurde ich mit Energie überschüttet. Sie kam durch meinen Scheitel und kribbelte bis in mein Herzchakra und dehnte es aus. Ich hörte deutlich dieselbe glückliche Stimme, die gesagt hatte: "Gib es uns", sagen: "Es ist vollbracht". Ich war wieder einmal schockiert. Ich sandte ihnen so viel Liebe und Dankbarkeit dafür, dass sie mir bei der Aktivierung geholfen hatten. Mein Herz fühlte sich so leicht und freudig an. Es war nicht nur die perfekte Art und Weise, die sehr kraftvolle Sonnenwende zu feiern, sondern auch die Arbeit zu tun, mit der ich beauftragt war. 

Ich fühlte hinaus in das Netz, das uns alle verbindet, und spürte die unglaubliche Arbeit, die an diesem Tag geleistet wurde. Es gab diejenigen, die sich mit dem Wasser verbanden, die Codes aktivierten und ein Signal sendeten, und es gab diejenigen, die die Netze mit einer solchen Kraft erfüllten, dass wir an diesem Tag die Zeitlinien verschoben. Ich saß an diesem Abend in Meditation, um die Schönheit des Ganzen zu begreifen, und weinte vor lauter Schönheit des Ganzen. Diese Reise kann sich ziemlich isoliert anfühlen, da wir überall auf der Welt stationiert zu sein scheinen, um die Lichtcodes hereinzubringen und sie im kristallinen Gitter zu verankern, doch wenn wir uns bewusst verbinden, können wir einander spüren und wissen, dass wir nicht allein sind. 

Ich sehe so positiv in die Zukunft, auch wenn sich die Welt wie verrückt und mit größerer Intensität zu drehen scheint. Die ganze Verrücktheit ist notwendig, um die Menschen wachzurütteln und ihnen eine Wahl zu geben. Wir werden täglich gefragt, ob wir mit unserem Herzen oder mit unserem Verstand folgen und führen wollen. Jeden Moment wachsen wir, verkörpern unsere Seele mehr und mehr und treten in die Schöpferpositionen in unserem Leben. Wenn du dich mit deinem Herzensraum verbindest, herrscht Frieden und das Wissen, dass alles so geschieht, wie es geschehen soll und im göttlichen Timing. Unsere Aufgabe ist es, unser strahlendstes und wahrstes Selbst zu werden.

Ich hoffe, dass es euch mit dieser Botschaft gut geht und ihr die oberen Oktaven der Energie findet und euch nicht in der Spirale verliert. Wenn ihr euch verloren fühlt, erdet euch und atmet in den Herzraum und wisst, dass alles so funktioniert, wie es sollte. 

Vielen Dank an alle, die diese Arbeit unterstützen und teilen. Das bedeutet mir wirklich die Welt. Wenn ihr sie teilt, teilt bitte den gesamten Beitrag mit dem Link zur Website, damit andere sie abonnieren und mich finden können. Die sozialen Medien verändern sich schnell und zensieren viele dieser Informationen. 

Wenn ihr an der wöchentlichen Aurareinigung, Heilung und Energetisierung teilnehmen möchten, zusammen mit einem Energiebericht, der Ihnen hilft, sich in den intensiven Energien zurechtzufinden, klicken Sie HIER, ab $11,11 pro Monat.

Viel Liebe und Segen für Sie und die Ihren!

Jenny

Quelle: https://www.jennyschiltz.com/activation-of-ancient-codes-it-is-done/

[übersetzt von max - SPENDEN sind sehr willkommen - Danke💖]

3 Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Grüß Gott Liebe Jenny. Dieses wunderschöne Erlebnis dass du mit uns geteilt hast dafür danke ich dir vom Herzen. Wenn ich jetzt zurückdenke an die Wintersonnenwende habe ich das Bild vor meinen Augen dass sich unauslöschlich in mir eingeprägt hat, schwimmen im Meer mit drei Delfinen Punkt was für eine schöne Vision der Schöpfer möge euch alle schützen namaste

    AntwortenLöschen

Danke.