2022-07-16

Nicky Hamid: Eine einfache Sicht auf dich als Schöpfer


Ändere deine Gedanken und du änderst deine Welt. Gedanken sind Schöpfungen. Jeder Gedanke bildet einen Abdruck auf einem Quantenlicht-Paket von Informationen, die Du sozusagen "kristallisiert" hast. Es ist im Quantenfeld für alle verfügbar, so wie Radiowellen verfügbar sind. Aber Gedanken sind nicht neutral.

Als Mensch wird jeder Gedanke durch den Gefühlston, der mit ihm einhergeht, durch Deine Überzeugungen, Werte, Interessen und Absichten umhüllt (magnetisiert). Jeder Gedanke zieht dann andere Gedanken an oder wird von ihnen angezogen, die mit ihm in Resonanz stehen, und so wird unsere Realität konstruiert (geformt), wie eine fluktuierende Repräsentation unserer Gedanken-/Gefühlsschöpfung.

Und so ist die Realität, die ihr seht und erlebt (z.B. 3D), ein vorübergehender, sich ständig verändernder Ausdruck dessen, was ihr durch eure Projektionen in das 3D-Feld zu euch anzieht. Und denkt daran, Gedanken sind alle Vergangenheit, ihr seht, was durch eure Gedanken vor einem Moment oder mehr erschaffen wurde. Ihr könnt nur in eurem nächsten Jetzt erschaffen und es existiert als ein Potential eures "zukünftigen" Jetzt.

Während Du aufwachst, wird es offensichtlich, dass sich das, was du erlebst, nicht ändern wird, es sei denn, du denkst anders. Und du wirst deine Gedankenprojektionen und Manifestationen, deine Realität, nicht wesentlich ändern, es sei denn, du änderst die Gefühle, die du über das Leben erlebst, wie du es jetzt vorfindest. Und ihr werdet nichts mit den Gefühlstönen erleben oder erschaffen, nach denen ihr euch sehnt, wenn ihr nicht zuerst eure Gefühlstöne in jedem Jetzt-Moment ergreift und beherrscht.

Deshalb ist es für das Leben und die Schöpfung im Jetzt unerlässlich, dass ihr immer aufmerksamer für euer "Inneres", euren eigenen Prozess werdet. Euer intuitiver Navigationskompass, euer Herzwissen, eure Liebe zu dem, was ihr seid, und euer aktiver Zustand der Liebe (5D).

So einfach ist das.


Ihr geht nach innen und fühlt das Feld von euch, das LICHT-FELD im Hintergrund eurer Lieblichkeit. Dann fangt ihr an, bewusst zu wählen (zu erschaffen), alles in eurem Leben zu erleben, was damit übereinstimmt. Ihr fangt an, absichtlich und bewusst innezuhalten, zuzuhören und zu beobachten, bis ihr euch der Gefühle von Ganzheit und "Sein" bewusst werdet. Von hier aus beginnt ihr, den Ton eurer Liebe zu erfahren. Dann, und nur dann, könnt ihr das "Außen" betrachten und beginnen, es auf eine neue, frische und belebte Weise zu sehen. Und schließlich könnt ihr die Gedanken erschaffen, die diesen Ton in eure Realität tragen. Eure Realitätserfahrung ist eine Reflexion des Tons der Liebe/des Lichts, den ihr absichtlich in jedem Moment wählt.

Dein Wesen ruft dich auf, ein anderes Lied zu singen. Aber du, und nur du, kannst es erschaffen. Wohin deine Aufmerksamkeit geht, fliesst deine Energie.

Und deshalb empfehle ich euch, ALLE eure Geschichten aufzugeben, die sich auf eine Realität beziehen, mit der ihr fertig seid. Die Dinge funktionieren einfach nicht mehr auf die alte Weise. Es gibt einfach nicht die Energie, um die alten Strukturen zu unterstützen. Das HUman-Kollektiv hat damit abgeschlossen.

Lasst zu, dass die alte Realität verblasst und sich auflöst, richtet eure Aufmerksamkeit auf etwas anderes (und das bedeutet nicht, dass ihr euch von Dingen abschottet, die euch nicht gefallen) und lasst die Neue Realität durch euren bewusst angenommenen Gefühlston entstehen.

Ich liebe dich so sehr.

**************************

PS: Und natürlich weiß ich, dass ihr das alles wisst. Aber auf welcher Ebene auch immer ihr dies gelesen habt, es gibt Hinweise in eurer Resonanz mit diesen Worten für eure nächsten Schritte.

Quelle: Nicky Hamid

[übersetzt von max - SPENDEN sind sehr willkommen - Danke💖]

1 Kommentar:

Bei Kommentaren bitten wir auf Formulierungen mit Absolutheitsanspruch zu verzichten sowie auf abwertende und verletzende Äußerungen zu Inhalten, Autoren und zu anderen Kommentatoren.

Daher bitte nur von Liebe erschaffene Kommentare. Danke von Herzen, mit Respekt für jede EIGENE Meinung.