2022-01-16

TAGESBOTSCHAFT VON ERZENGEL GABRIEL FÜR DEN 16. JANUAR 2022


16. Januar 2022

Es ist normal, dass Menschen Angst haben, wenn sie nicht wissen, wo ihr Weg sie hinbringt. Doch die größten Entdeckungen werden durch Erkundung gemacht, und diese Gabe geht verloren, wenn der Weg immer im Voraus vorgezeichnet ist. Wenn ihr tiefes Vertrauen habt, könnt ihr euch damit anfreunden, nichts zu wissen, und die Entfaltung einfach mit Frieden und Neugierde zulassen.

Ihr verbringt übermäßig viel Zeit mit dem Versuch, Dinge herauszufinden, obwohl es in Wirklichkeit unwahrscheinlich ist, dass ihr jemals alles herausfinden werdet, weil ihr von eurem Standpunkt aus einfach keinen Zugang zu allen relevanten Informationen habt. Das kommt dem Versuch gleich, ein Puzzle erfolgreich zu lösen, wenn man nur die Hälfte der Teile hat. Die Verbindung mit euren geistigen Führern und eurer eigenen inneren Weisheit wird euch dabei helfen, den Weg zu finden. Sie führen euch zum Einsammeln des nächsten Puzzlestücks. Die Entfaltung ist eure eigene persönliche Schatzsuche und kann von Entdeckerfreude erfüllt sein.

Was wir euch damit sagen wollen, ist, dass, wenn ihr einfach aus der Vergeblichkeit des Versuchs, alles herauszufinden, in die Gegenwart wechselt und anhand eurer höchsten, am meisten unterstützten Entscheidungen navigiert, immer einen Moment nach dem anderen, die Gnade und Leichtigkeit, nach der ihr euch sehnt, euch gehören würden, ebenso wie eure höchsten Ergebnisse. Ein weiser Mensch weiß, wann es an der Zeit ist, seine Zeit und Energie nicht mehr auf alte Praktiken zu verwenden, die ihn einfach nicht dorthin bringen können, wohin er gehen möchte, und sich auf die neuen Praktiken zu konzentrieren, die dies können.

15. Januar 2022


Shelley: "Wann immer mir eine Botschaft zu Bewusstsein gelangt, weiß ich, dass sie wieder geteilt werden will. Eine Freundin schickte mir einen Screenshot dieser Botschaft aus meinem Buch 'Healing Balm for the Enlightening Soul', die sie als Antwort auf eine Frage erhielt, die sie heute Morgen stellte. Ich kann sehen, warum sie für unsere jetzige Situation relevant ist, also hier ist sie..."

Viele erleuchtende Menschen haben Fragen dazu, was sie mit ihren Lieben tun sollen, die nicht auf dem gleichen Weg sind wie sie selbst. Unsere Antwort? Liebt sie einfach und wisst, dass sie genau dort sind, wo sie auf ihrem eigenen Weg sein müssen.

Absolut jeder Mensch hat seine eigene, einzigartige Seelenagenda und sein eigenes Team von Helfern, die ihn auf seinem Weg unterstützen. Gebt euren Lieben nicht Unrecht, weil sie andere Überzeugungen haben als ihr.

Indem ihr einen höheren Standpunkt einnehmt und euch im Annehmen und Zulassen übt, übernehmt ihr die Rolle eines Führers auf Erden und könnt sie bedingungslos lieben, während ihr ihren freien Willen ehrt. Ihr werdet sie als die göttlich vollkommenen Wesen sehen, die sie wahrlich sind, was sie in ihrem eigenen Ermächtigungsprozess unterstützen wird. Das ist der Weg des erleuchtenden Menschen, der sich in Achtsamkeit übt und die Heiligkeit der Reise jeder Seele feiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.