2022-01-14

Carta Astral 222: Wir sollten uns immer wieder dafür entscheiden...vom 13. Januar 2022

Liebe Familie, 

seit einigen Stunden stehen wir unter dem Einfluss einer Welle eintreffender kosmischer Strahlung, die in jedem von uns neue Codes aktiviert. Diese Codes sind wie ein Abdruck unserer Bestimmung in unserer atomaren Konfiguration und als Folge davon auch kollektiv, so dass ihr vielleicht beginnt, Euch wieder inspiriert zu fühlen und als ob ihr die Energie, die ihr verloren habt, zurückgewinnt. Das bedeutet nicht, dass unser physischer Körper sich nicht immer noch an diese neue höhere Schwingungsfrequenz anpasst. Wir gehen Schritt für Schritt, und die Lichtmenge, die wir in unserem physischen Körper unterbringen können, nimmt zu. Diese Welle der kosmischen Strahlung (bald werde ich Euch ein Bild und eine kleine Erklärung darüber geben, wie diese Strahlungswellen uns erreichen) wird von ALLEN von uns mehr oder weniger stark gespürt, abhängig von unserer persönlichen Frequenz, die übrigens nicht statisch bleibt, sie kann auf und ab gehen, weil sie von unseren Emotionen bestimmt wird und unabhängig davon, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. 

Wenn ihr dieses "Hoch" noch nicht spürt, macht Euch keine Sorgen ihr werdet es irgendwann innerhalb der nächsten 48 Stunden spüren. Denn danach werden Wir von einem geomagnetischen Sturm der Stärke Kp5 getroffen, wenn nichts seine Ankunft am Samstag verhindert. ☀️🔥

In den letzten drei Wochen wurden wir einer harten Glaubensprüfung unterzogen, denn genau das ist mir passiert, und deshalb habe ich mich entschlossen eine Weile von meiner Webseite Abstand zu nehmen und mich zurückzuziehen. Es war zu viel in zu kurzer Zeit, und um es zu verarbeiten, musste ich mich auf meinen eigenen Prozess konzentrieren. Diese Glaubensprüfung, die viele von uns durchgemacht haben, hat uns "an die Wand" gestellt, denn es war notwendig, dass wir uns erneut und trotz des Schmerzes und dessen, was wir in der dreidimensionalen Realität als "Wahrheit" wahrnehmen, für das entscheiden, von dem wir in unserem Herzen wissen, dass es unsere Wahrheit, unsere Mission und unsere Bestimmung ist. 

Am liebsten hätte ich alles verbrannt, aufgegeben, aufgehört zu atmen und mich unter dem Bett verkrochen, bis ich verschwunden wäre, weil ich dachte, ich würde "alles verlieren", aber dann habe ich begriffen, dass nichts und niemand mir das wegnehmen kann, was mir als Geburtsrecht gehört, weil ich es selbst geschaffen habe und es nicht davon abhängt, ob man mir meine Geschichte glaubt oder nicht. Es ist, was es ist, und es wird so bleiben, solange ich atme und auch danach. Viele von uns mussten sich ihrer größten Angst stellen, oder dem, von dem wir dachten, dass wir es nicht ertragen könnten, wenn es passierte. Die dreidimensionale Realität hat es für uns nachgestellt, uns auf die Knie gezwungen und uns auf den Boden der Tatsachen gebracht, nur um uns daran zu erinnern, dass unsere Verbindung mit Gott (der Göttlichkeit, der Quelle) das Einzige ist, was uns inmitten völliger Dunkelheit aufrechterhalten kann. 

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, nachdem ich mich von all den Gefühlen, die ich empfand, überwältigen ließ (obwohl sie wie riesige Wellen durch mich hindurchzugehen schienen), während eines Traums, der nur wenige Sekunden dauerte, "jemand" mich fragte: Gibst du auf? und ich antwortete: Nein, niemals. Noch am selben Tag und nur in wenigen Minuten, in denen ich spontan in eine Art Trance verfiel, ließ mich mein Höheres Selbst einen Teil meines persönlichen Prozesses sehen, der mir noch immer verborgen war und der genau das war, was mir so viel Schmerz bereitet hatte. 

Eine frühere Version von mir (diejenige, die in den letzten drei Wochen zerstört wurde) konnte nicht klar erkennen, dass das, was jetzt in meinem persönlichen Prozess geschieht, nur ein notwendiger und entscheidender Schritt ist, auch wenn es für mich das Ende des Weges zu sein schien. Wenn jemand von Euch eine solche Tortur durchmachen musste oder sie gerade durchmacht, erhebt Euch über die Situation und die Umstände mit der Gewissheit, dass nichts real ist. 

In diesem Moment, in dem wir leben, kurz bevor das Sonnenmaximum des Zyklus #25 beginnt, ist NICHTS SO, wie es scheint (das gilt nur für Umstände, die uns auf die Probe stellen, die negativ sind oder die "das Ende des Weges" zu sein scheinen), jeder von uns hat diese Enttäuschung in seine persönliche Erfahrung eingepflanzt, nur damit wir wieder einmal die Wahrheit unseres Herzens wählen, auch wenn wir das endgültige Ergebnis nicht kontrollieren können. 

Wir sollten uns immer wieder dafür entscheiden, dass der Grund, aus dem unser Herz schlägt - und das ist letztlich der Grund, warum wir auf diese Ebene gekommen sind -, das Einzige ist, was für uns jetzt wichtig sein sollte, und dass wir unserem physischen Körper weiterhin so viele Ressourcen wie möglich zur Verfügung stellen, damit er sich besser an die Energiemenge anpassen kann, die wir jetzt erhalten und die weiter zunehmen wird, wenn sich der Höhepunkt der maximalen Sonnenaktivität nähert. 🦋

Kennt Ihr die Filmszenen, in denen der Held eine brennende Brücke überquert, die über einem Abgrund hängt, bevor alles zu Asche wird? Nun, das wird 2022 sein. Dieses Jahr ist der Wendepunkt, an dem wir uns persönlich und kollektiv für unsere höhere Bestimmung entscheiden oder uns weiterhin in der gleichen Frequenz drehen und Trennung und Polarität immer wieder erleben. In diesem Jahr werden wir alle die Gelegenheit haben, uns mit unserer göttlichen Bestimmung in Einklang zu bringen. Es liegt an uns, uns dafür zu entscheiden, durch das "Feuer" zu gehen (anstatt davor wegzulaufen) und diese Bestimmung in unserer Erfahrung der materiellen Realität zu manifestieren. 

Wir haben keine Zeit mehr, die Zeit ist vorbei... jetzt oder nie. 🪐🪐🪐

~Alicia~💖💜

Quelle: Carta Astral 222

[übersetzt von mascha - SPENDEN sind sehr willkommen - Danke💖]

4 Kommentare:

  1. Hat nicht Amanda davon gesprochen, das sich die nächsten paar Stunden, also vor ein paar Tagen, was ausgesprochen Außergewöhnliches passieren sollte, laut ihren Träumen?????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meintest du nicht, man soll nicht immer sagen, dass etwas Außergewöhnliches passieren wird, wenn dann meist doch nichts passiert? Es ist was es ist. Außergewöhnlich Gewöhnlich.

      Löschen
    2. Genau das schreibe ich seit vielen Jahren, liebe Elisabeth und was war, ich wurde denunziert.

      Löschen
  2. Wunderbar das Carta Astral wieder da ist.Und wie immer - sehr treffende Analyse.
    Die Energien haben mich und viele aus meinem Umfeld echt extrem angegriffen.Ich hatte das Gefühl,das es jeden an seiner Schwachstelle trifft,aber was mir auch auffiel ist,das vor allem Frauen extreme Hormonschwankungen hatten-und wer schon mal nen Hormonsturz hatte,weiß wovon ich rede :STREIT IST ANGESAGT !
    Auch das mit den seltsamen Träumen kann ich bestätigen.Ich träumte in letzter Zeit oft von schäferhundgroßen Spinnen,die jedoch das Haus verließen,wenn man sie dazu aufforderte...wie mürrische Nachbarskinder,hihi...
    Ich beobachte auf den italienischen Frequenz-Seiten seit Weihnachten sehr seltsame Anomalien.Auch heute wieder.
    Euch allen viel Kraft und starke Lungen - um die Wehen zu veratmen.LG,Morphou

    AntwortenLöschen

Danke.