2022-01-16

Christine Stark: „Alle Mann an Deck!“

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute Morgen nur kurz…

und „FRIEDEN über alle Grenzen!

Vorhin, beim Aufwachen, dachte ich daran, was Simon gestern in einer seiner neuen Infos weitergegeben hatte: Dass CHINA seine Häfen geschlossen habe.

„China schließt alle wichtigen Exporthäfen
Dies wird massive Auswirkungen auf die Waren und Produkte haben, die in die Regale kommen.“


Simon's Blog | Simon parkes

Das erinnerte mich an andere Nachrichten, die kurz zuvor weitergegeben worden waren.

Darin hieß es, dass bereits die dritte große Stadt in CHINA komplett abgeriegelt worden sei und die Menschen dort schwer Hunger leiden.

Was noch berichtet wurde, will ich hier lieber nicht schreiben. Aber es war so traurig und so entsetzlich, dass ich mich fragte, ob es überhaupt stimmt.

Und kaum, dass ich daran dachte, hieß es:

„Alle Mann an Deck!

Ashtar bittet seine Leuchttürme und Verbindungspunkte des Goldenen LICHT Netzes, sich liebevoll auf CHINA zu konzentrieren.

LICHT, LIEBE und SEGEN für die armen Menschen dort, die sich nicht mehr zu helfen wissen!“


Gleichzeitig wurde mir das Bild einer nach außen vollkommen abgeriegelten Stadt präsentiert und mir wurden die Menschen dort in ihren winzigen Wohnungen gezeigt.

Ich hab den Artikel jetzt nicht mehr wiedergefunden. Weder bei Simon noch sonst wo.

Auch jetzt wieder wird mir gesagt: „Es ist wahr! Bitte schreib!

Es scheint sehr wichtig zu sein. Und doch bitte ich Sie, selbst zu entscheiden, wie Sie mit dieser Bitte von Ashtar umgehen wollen.

Als weitere Bestätigung wird mir eben ein Bild aus einem meiner Lieblingsfilme eingeblendet:

Damals hat der Cid, der geliebte und berühmte Freiheitskämpfer Spaniens, bei der Belagerung einer Stadt den hungernden Menschen dort mit Katapulten Brot über die Mauern werfen lassen, um sie mit Essen zu versorgen.

Manchmal ist es schwierig, den Wahrheitsgehalt einer Information zu erkennen.

Und doch will ich lieber einmal zu viel zur HILFE für bedrängte und verzweifelte Menschen aufrufen, als sie in ihrer Not im Stich zu lassen.

Fragen Sie Ihr Herz – und dann folgen Sie Ihrem Gefühl!

Lassen Sie uns die Menschen in den abgeriegelten Städten in CHINA, von denen ich noch nicht einmal den Namen weiß, mit Göttlichem LICHT und Göttlicher LIEBE fluten.

Lassen wir sie wissen, dass wir an sie denken und geben wir ihnen das, was sie am dringendsten brauchen: LIEBE und das Gefühl, dass sie nicht allein sind!

Vor langer Zeit wurden den hungernden Menschen in BERLIN die Nahrungsmittel mithilfe einer Luftbrücke gebracht, als eine Blockade diese Stadt 1948 fast für ein ganzes Jahr von jeglicher Versorgung auf dem Landweg abschnitt.

Damals hat diese Hilfe auch meiner Familie das Leben gerettet.

Lassen Sie uns heute eine Luftbrücke aus LICHT und LIEBE in Gang setzen. Jeder auf seine Art und so gut er eben kann! Unsere Gebete werden ihr gutes ZIEL schon finden.

Wie Ashtar sagt: „Alle Mann an Deck!“

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

16. Januar 2022

PS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.