2021-09-23

TAGESBOTSCHAFT VON ERZENGEL GABRIEL FÜR DEN 23. SEPTEMBER 2021


23. September 2021

Als erwachende Menschen habt ihr vielleicht Zeiten, in denen ihr euch nicht verbunden fühlt oder nicht in der Lage seid, die Energien oder die Führung zu spüren oder auf sie zuzugreifen, die ihr normalerweise sehr gut anzapfen könnt. Das ist ganz normal in Zeiten der energetischen Integration. Wenn ein Download im Gange ist, hat dieser Prozess Vorrang vor allen anderen Dingen.

Ihr könnt es euch so vorstellen, als würdet ihr ein System-Upgrade auf eurem Computer durchführen. Alle Fenster und laufenden Prozesse müssen geschlossen werden, damit das Upgrade durchgeführt werden kann. Genauso verhält es sich mit euren energetischen Upgrades. Sie haben energetischen Vorrang vor allen anderen energetischen Praktiken.

Wir wünschen uns, dass ihr versteht, dass ihr in diesen Zeiten ebenso geliebt und geführt werdet wie in den Zeiten, in denen ihr unsere Anwesenheit spüren könnt. Wir sind immer da, um euch zu unterstützen und anzufeuern, während ihr in der Spirale eures evolutionären Prozesses weiter hinauf bewegt. Es gibt einfach Zeiten, in denen ihr offen dafür seid, es zu spüren, und andere Zeiten, in denen ihr energetisch etwas isolierter seid, damit eine Verschiebung oder Veränderung stattfinden kann.

Wir sind immer voller Staunen und Aufregung über all das, was ihr in diesen außergewöhnlichen Zeiten tut. Seid unbesorgt, ihr werdet niemals von uns verlassen werden, denn es ist unsere größte Freude und Ehre, diese Reise mit euch zu erleben und daran teilzunehmen.

22. September 2021

In Zeiten hoher Intensität ist es eine normale menschliche Erfahrung, getriggert [emotional gereizt, ausgelöst] zu werden. Das ist an sich nichts Schlechtes. Es ermöglicht euch, euch eines Bereichs bewusst zu werden, der eure Aufmerksamkeit und liebevolle Zuwendung braucht.

Menschen werden leicht angetriggert, wenn sie energetisch überfordert sind. Besonders in Zeiten energetischer Intensität eine gute, liebevolle Selbstfürsorge zu praktizieren, kann euch helfen, in einem ausgeglicheneren inneren Raum zu bleiben. Wenn ihr weiterhin eure Bedürfnisse voll liebevoller Selbstverantwortung erfüllt, kann allen Aspekten von euch, die eure Liebe und Aufmerksamkeit suchen, entsprochen werden und kann Heilung geschehen. Der beste Weg, um das angetriggert Werden zu verringern, ist, eurer eigenen evolutionären Reise weiterhin Priorität einzuräumen.

Aber selbst die selbstverantwortlichsten Seelen können gelegentlich angetriggert werden. Das bedeutet nicht, dass ihr nicht spirituell seid oder dass ihr schlecht seid oder einen Defekt habt oder dass eure Heilungsreise erfolglos war. Es bedeutet einfach, dass ihr die Balance verloren habt. Wenn ihr merkt, dass ihr angetriggert worden seid, raten wir euch sehr, euch wenn möglich aus der Situation zu entfernen und in eure eigene Energie zu kommen. Atmet. Erdet euch. Stellt euch einen Lichtstrahl vor, der direkt über euch vom Himmel herabkommt und tief in die Erde hineingeht. Dies wird euch helfen, euer Gleichgewicht zu finden.

Und dann tut gar nichts! Es kommt selten vor, dass irgendeine Handlung, die ihr während eines Angetriggert-Seins unternehmt, gute Ergebnisse einbringt. Achtet, ehrt eure Gefühle, verbindet euch mit allen Aspekten von euch, die eure Liebe brauchen, aber unternehmt nach außen nichts. Ihr befindet euch in einem sehr aktivierten 3D-Zustand, der euch nicht zu Lösungen führen wird, die mit dem übereinstimmen, wer und was ihr wirklich seid. Wartet, bis ihr in einem besser ausbalancierten Status seid, bevor ihr etwas tut. Menschen, die angetriggert sind und zur Handlung übergehen, suchen in der Regel nach einem Grad an Kontrolle, und kontrollierende Energien werden euch niemals zu vollmächtigen Lösungen führen.

Wenn ihr nicht abgewartet habt und Maßnahmen ergriffen habt, die ihr jetzt bereut, lernt aus dieser Erfahrung. Versteht, dass eure Emotions-Auslöser immer mit euch zu tun haben. Übernehmt die Verantwortung und tut, was ihr könnt, um es zu korrigieren. Entschuldigt euch, wenn ihr es müsst. Übt euch in Selbstvergebung und erstellt einen Plan, was ihr anders machen könnt, falls ihr emotional wieder einen Auslöser abbekommt.

Übt vor allem Gnade. Gnade für euch selbst und Gnade für andere, wenn ihr angetriggert wurdet. Ihr befindet euch in einer noch nie dagewesenen Zeit, und solche Zeiten können chaotisch werden. Ihr alle tut das Beste, was ihr könnt. Die Kombination aus Selbstverantwortung und gegenseitiger Ermutigung, einher mit Mitgefühl und Verständnis wird euch viel weiter bringen, als es die alten Methoden der Schuldzuweisung und Beschämung je könnten. Ihr alle gewinnt, wenn ihr daran arbeitet, das Beste in euch selbst und in den anderen hervorzubringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.