2022-01-26

Nicky Hamid: Es ist etwas im Gange. Etwas Großartiges und Fantastisches

Es ist etwas im Gange. Etwas Großartiges und Fantastisches.

Die Aufregung ist mit den Händen greifbar.

Ich habe eine Zukunft gesehen, und ihr könnt nicht glauben, wie schön sie ist.

Aus der Tiefe meines Wissens spüre ich sie in jeder Blume, jedem Grashalm, jeder Handvoll Erde, jeder Ecke unseres Hauses, jedem Supermarktregal.

Es ist überall, ein Kommen, ein Ankommen, ein magisches Auftauchen in der Realität des Jetzt.

Es ist kein Warten, es ist ein Aufbauen.

Eine Anhäufung von Quanten, unnachgiebigen Partikeln, Funken des Göttlichen, die weben und tanzen.

Sie verschmelzen wie Samen, die kurz davor sind, ins Leben zu platzen, eine neue Schöpfung.

Ich weiß, dass ihr alle die sich beschleunigende Energie spürt, und obwohl sie von den meisten als Lethargie empfunden wird, als sei der Körper einfach zu schwer, um ihn mit sich herumzutragen, gibt es nur eines, was ihr tun könnt, und das ist, was ihr tun müsst, um durch den Tag zu kommen.

Es geschehen unvorstellbare Dinge mit Euch. Ihr verändert euch, wachst, dehnt euch aus. Ihr öffnet Euch, verschmelzt, werdet weicher und heller.

Es gehört dazu, sich schwindlig, vage, dumm und schwach zu fühlen.

Vertraue dir selbst, du weisst, wohin du gehen wirst. Wohin und zu wem du dich schon immer gesehnt hast.

Lass los, du bist fast HIER und dockst an der nächsten "Wegstation" deiner göttlichen Reise nach Hause zu dir selbst an.

Eure Expansion endet nie, aber ihr gewöhnt euch allmählich an diese "Wachstumsschübe". Und JA, was mit dem Aufstieg einhergeht, ist eine höchst prächtige Aussicht, die weiter, tiefer und freudvoller sein wird.

Nur zur Erinnerung: Lasst mich wiederholen, was ich schon seit vielen Jahren sage.

Es gibt KEIN KARMA MEHR. Alles kommt nach oben, denn es verlässt das, was es war, um etwas anderes zu werden.

Ihr kostbaren Seelen, haltet nicht an irgendetwas davon fest.

Ich liebe euch so sehr.

Quelle: Nicky Hamid

[übersetzt von max - SPENDEN sind sehr willkommen - Danke💖]

3 Kommentare:

  1. Ach wie oft hat es mich so wie doch schon unter den Fingernägel gejuckt, eines habe ich gelernt, es sind Wellen die kommen und gehen und sollten eigentlich nicht interpretiert werden und schon gar nicht veröffentlich werden und somit andere massiv beeinflussen. Das sollte eigentlich nicht geschehen. :-)

    Von wirklichen Meistern wirst du sowas auch nie hören. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ihr habt einfach falsche Betrachtungsweise von dem Vorgang, was man als Karma bezeichnet. Der Grund für die Heraus-Manifestation des SEINS war und ist das Sichselbs-Erkennen in der Vollkommenheit von Alles Was Ist. Die Vollkommenheit besteht nicht nur aus unendlich positiven Zuständen sondern auch aus ebenso unendlich vielen negativen (disharmonischen) Zuständen. Positive Zustände kann man nur als solche werten und schätzen, wenn man deren negativen Zustände erfahren hat. Sonst kann man das Positive gar nicht als "Positiv" erkennen. Heißt auf der Bewusstwerdung des Seins ist jedes Bewusstsein aus seinem Ur-Grund bestrebt positive und negative Zustände im gleiche Umfang zu erfahren. Nach den Gesetzmäßigkeiten des SEINS: "Gleiches zieht zum Gleichen" und "Es kann Dir nur das widerfahren, was Du selbst verursacht hast", wird ein Bewusstsein von seinem eigenen höheren Selbst zu den Zuständen geführt, wo es negativ (unwissend) handeln muss, um in der darauf anschließenden Abfolge (in diesem oder darauf folgendem Leben bzw. im entkörperten Zustand) die negativen Erfahrungen, der einst gesetzten eigenen negativen Taten an sich selbst zu erfahren. Zu sagen: "Wir steigen alle auf und lassen alles an "Karma" hinter uns, für uns gibt es danach nur noch "Liebe, Freude, Eierkuchen" heißt: "Wir pfeifen auf den negativen Teil der Vollkommenheit und somit auf die Vollkommenheit selbst und möchten uns nicht mehr weiter in der Vollkommenheit erkennen, auch unser Bewusstsein nicht weiter erweitern". Das wird so nicht funktionieren, weil die Triggerung für die Bewusstwerdung jedes Einzelnen und somit dem Erfahren von harmonischen und disharmonischen Zuständen der Vollkommenheit vom Ur-Zustand Eures höheren Selbst kommt. Das ist das, was die Manifestation des Seins aus ihrem Zustand erst ermöglicht hat und die gesamte Manifestation in ihrem Zustand erhält. Und ohne diese Triggerung jedes Einzelnen, würde sich alles wieder in NIRVANA auflösen und wir würden alle wieder „ur-zustands-dumm“ sein. Da gäbe es vielleicht noch unbewusste Liebe und unbewusste Freude aber kein Eierkuchen (auch nicht unbewusst). Zusammengefasst heißt es: „Karma“ ist die Bewusstwerdung jedes einzelnen Bewusstseins in der Vollkommenheit des SEINS innerhalb dessen Gesetzmäßigkeiten. Und die Bewusstwerdung wird niemals aufhören. Heißt aber auch, dass alle Eure eins gemachten negativen Taten Ihr auf jeden Fall an sich erfahren werdet, auch wenn es ohne Materie länger dauert.

    AntwortenLöschen
  3. Ja der "Karma-Satz" im Artikel ist nicht nachvollziehbar.

    AntwortenLöschen

Danke.