2022-01-23

TAGESBOTSCHAFT VON ERZENGEL GABRIEL FÜR DEN 23. JANUAR 2022


23. Januar 2022

Shelley: "Update: Ihr Leute! Ehrlich gesagt, ich bin so gerührt, wie viele Nachrichten der Liebe und Unterstützung ich von euch allen erhalten habe, seit ich dies gepostet habe. Ich danke euch so sehr. Ich weiß nicht, ob ihr es wisst, aber ihr könnt mein Buch als Mittel einsetzen, um bestimmte Botschaften zu erhalten, indem ihr eine Frage stellt, während es geschlossen ist, und es dann auf einer Seite öffnet. Gestern Abend fragte ich: "Was müssen die Menschen am Sonntag hören?", und dies war die Botschaft, die ich im Buch aufschlug. Ich denke, sie passt perfekt zu dem Thema, über das wir gerade sprechen! Ich danke euch allen, dass ihr euch an meiner Erkundung dessen, wie für mich wohl ein ausgewogenerer Einsatz/Dienst aussieht, beteiligt habt."

Viele helfende Seelen haben die starke Neigung, andere vor sich selbst zu stellen. Während eure Gesellschaft euch gelehrt hat, dass das edel sei, ist es in Wirklichkeit genau das, was zu emotionaler und physischer Erschöpfung führt. Manche Menschen benutzen das Helfen als Schutzschild, um ihre eigene Heilung und ihr eigenes Wachstum zu vermeiden, und beginnen, sich nur noch über ihre Bemühungen für andere zu definieren. Mit der Zeit werden sie feststellen, dass sich diese Bemühungen nie als genug anfühlen und immer weniger befriedigend sind.

Äußerlichkeiten, wie gut sie auch gemeint sein mögen, werden euch niemals ganz machen. Eure Ganzheit kann nur von innen kommen, indem ihr annehmt und ehrt, wer ihr wirklich seid, und eure heilige Verbindung zur Quelle annehmt und ehrt.

Wenn ihr anderen wirklich euren Dienst erweisen wollt, stellt euer Seelenwachstum und euer Wohlbefinden an erste Stelle. Das wird euch ermöglichen, eine solide Grundlage dafür zu schaffen, anderen wirklich aus einer Position der Ermächtigung heraus zu helfen. Hinter einem entmachteten Helfen verbirgt sich häufig ein geringes Selbstwertgefühl und es liegt außerhalb eines Gleichgewichts. Ein wahrer Einsatz und Dienst ermächtigt jeden.

- Botschaft 63 aus Shelleys Buch "Healing Balm for the Enlightening Soul"

22. Januar 2022

Shelley: "Hallo miteinander! Seit zehn Jahren schreibe ich jeden Tag Tagesbotschaften. Ich habe neu über meinen Dienst nachgedacht und überlegt, wie ich ihn für mich besser ausbalancieren kann. Es macht mir sehr viel Spaß, die Tagesbotschaften zu schreiben, aber ich möchte mir an den Feiertagen und Wochenenden mehr freinehmen, da ich festgestellt habe, dass die Nachrichten an diesen Tagen weniger gelesen und geteilt werden, und ich diese Tage für die Familie nutzen möchte. Mir ist klar, dass sich einige von euch wirklich sehr auf eine tägliche Botschaft freuen, also schien es mir ein vernünftiger Kompromiss zu sein, an den Wochenenden Auszüge aus meinem Buch zu veröffentlichen, was ich daher nun tun werde. Ich hoffe, dass dies ein Gewinn für alle ist."

Ihr Lieben, nicht die Veränderung an sich ist es, wovor ihr Angst habt. Veränderung ist die Brücke zu der Welt, die ihr erschaffen wollt, zu all den wunderbaren Dingen, die euer Geburtsrecht sind. Nein, das, wovor ihr Angst habt, ist das Ergebnis dessen, dass ihr euer Leben unbewusst lebt. Bewusstes Schaffen ist der Schlüssel dazu, den Wandel als das nie endende Geschenk zu begreifen, das er in Wirklichkeit ist, und euer Leben mit einem Gefühl der freudigen Erwartung zu leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.