2022-01-14

INTUITIVE ASTROLOGIE - KREBS-VOLLMOND JANUAR 2022


Es ist der erste Vollmond des Jahres 2022, und er fällt in das wässrige, intuitive Zeichen Krebs. Der Mond liebt es, im Zeichen Krebs zu sein. Dort fühlt er sich am wohlsten, und jeder von uns kann in diesem Zeitfenster diese harmonische Energie anzapfen.

Der Vollmond erreicht seinen Höhepunkt am 17. Januar, aber normalerweise können wir den Vollmond etwa vier Tage vorher spüren. In dieser Zeit können wir die sich aufbauende Energie anzapfen. Und wenn der Vollmond abnimmt, können wir beginnen, uns mit den Energien und allem, was gekommen ist, zu arrangieren.

Vollmonde sind eine Zeit des Loslassens und der Befreiung, und wir werden dies beim Krebs-Vollmond besonders berücksichtigen müssen. Es könnte eine gewisse Schwere in der Luft liegen, was bedeutet, dass wir uns bewusst bemühen müssen, alles abzuschütteln, was sich erdrückend oder entkräftend anfühlt.

Der Grund dafür ist der Planet Pluto, der in der Nähe des Vollmonds schwebt und seinen Einfluss auf die empfindlichen Mondenergien ausübt. Pluto ist der Planet der Macht, und so kann unsere Aufmerksamkeit auf die Machtdynamik in unserem Leben gelenkt werden. Auf die Bereiche, in denen wir uns am mächtigsten fühlen, aber auch auf die Bereiche, in denen wir uns am machtlosesten fühlen.
Manchmal kann der Einfluss von Pluto dazu führen, dass wir uns unterdrückt fühlen oder das Gefühl haben, dass wir in irgendeiner Weise unter der Fuchtel stehen. Er kann den Druck, den wir empfinden, noch verstärken, insbesondere in unseren Beziehungen.

Wenn eins dieser Themen auftaucht, solltest Du überlegen, wie Du Deine Macht zurückgewinnen kannst. Wie kannst Du das Steuer Deines Lebens selbst in die Hand nehmen?

Ständig zu warten oder von den Handlungen anderer abhängig zu sein, kann uns in eine machtlose Position bringen. Achte darauf, dass Du Deine Handlungen und Überzeugungen nicht auf die Einstellungen und Werte anderer stützt. Achte auf alle Gedanken, die mit "Wenn dies geschieht, werde ich in Frieden/glücklich/ruhig sein" beginnen.

Darauf zu warten, dass "dies" passiert, ist die Falle! Versuche also, Wege zu finden, Dich auf die Ruhe einzustimmen, unabhängig von den Handlungen anderer oder dem Klima, das Dich umgibt.

Wenn Du unter diesem Vollmond eine bedrückende Energie spürst, dann wisse, dass das Universum Dich dabei unterstützt, sie durch die Kraft der Bewegung abzuschütteln. Bewegung kann sehr heilsam sein, und bei Vollmond spüren wir das vielleicht noch mehr.

Tanzen, Laufen, Spazierengehen, Schwimmen oder einfach aufstehen und den ganzen Körper von Kopf bis Fuß ausschütteln. All das sind Möglichkeiten, aufgestaute Spannungen oder Gefühle der Unruhe zu lösen und zu befreien.

Eine weitere Übung, die Du durchführen kannst, ist die Beobachtung der Beziehungen in Deinem Leben und jeglicher Dynamik, die zu Gefühlen der Ohnmacht beiträgt.

Wie kannst Du diese Verhaltensmuster verändern, und sei es auch nur auf eine kleine Art und Weise? Dir ein Mantra oder eine Affirmation auszudenken und sie immer wieder zu rezitieren, wenn Du Dich in dieser Situation befindest, kann ein gutes Mittel sein, aber sehr oft reicht es schon aus, sich der Dynamik bewusst zu werden, um eine Veränderung herbeizuführen.
 
Du kannst die Energien des Vollmonds auch für die Arbeit des Loslassens nutzen. Also schreibe die Dynamiken auf, die Du beobachtet hast, und verbrenne sie dann feierlich als Symbol des Loslassens unter dem hellen Vollmond.

Während Machtdynamiken ein Thema für diesen Vollmond sind, gibt es auch eine andere, süßere und weichere Energie, die zu dieser Zeit durch den kosmischen Himmel schwebt.

Diese sanftere Energie kommt vom Planeten Neptun, der sich zum Zeitpunkt des Vollmonds in einer harmonischen Position befindet. Neptun ist der Planet der Träume und des spirituellen Wachstums. Er trägt die Schwingung der bedingungslosen Liebe in sich und erinnert uns an unsere Verbindung mit dem gesamten Universum.

Was auch immer Du gerade durchmachst, wisse, dass Du nicht allein bist. Du hast ein göttliches Geistteam an Deiner Seite, das mit Dir zusammenarbeiten kann, um Dich dabei zu unterstützen, jegliche Schwere, Traurigkeit oder Angst, die Du fühlst, loszulassen und zu verändern.

Der Vollmond ist eine Zeit, in der der Schleier ohnehin von Natur aus dünn ist. Und mit den wundervollen Energien von Neptun wird es für uns leichter sein, uns mit höheren Reichen und unserem höheren Selbst zu verbinden. All dies kann unglaublich heilsam sein und uns daran erinnern, dass wir alle Teil von etwas sind, das so viel größer ist, als wir es wirklich ergründen können.

Auch die Verbindung mit der eigenen Spiritualität kann unter diesem Vollmond eine wohltuende Übung sein. Du kannst die Energien von Neptun nutzen, um Deine Meditationspraxis zu vertiefen, Orakelkarten zu ziehen oder Dich mit Deiner Intuition zu verbinden.

Diese Energie unterstützt auch alle kreativen Projekte, an denen Du vielleicht gerade arbeitest. In der Tat können die Machtenergien von Pluto und die beruhigenden, kreativen Energien von Neptun eine wunderbare Dynamik sein, um die kreative Arbeit zu unterstützen und Deine Kunst vor das gewünschte Publikum oder mächtige Leute in Deiner Branche zu bringen.

Vollmonde können auch Punkte der Vollendung sein, sodass Du vielleicht feststellst, dass alle Projekte, an denen Du arbeitest, besonders kreative, zu einem natürlichen Ende kommen.

Insgesamt bietet dieser Vollmond einige Momente der Harmonie, aber auch eine gewisse Schwere. Unsere Aufmerksamkeit könnte auf die Machtdynamik in unseren Beziehungen gelenkt werden, und wir könnten feststellen, dass wir unsere Verhaltensweisen bewusst anpassen müssen.
 
Konzentriere Dich darauf, Dich selbst zu stärken, und sei Dir der kosmischen Unterstützung bewusst, die von allen Seiten herabregnet. Auch kreative Projekte können in dieser Zeit aufblühen.
 

Quelle der Übersetzung: Marc Dennis Dillmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.