2021-10-23

„Was zu meistern … du auf die Erde gekommen bist“, Daniel Scranton



und der Rat der Arkturianer aus der 9. Dimension, vom 23.10.2021

„Seid gegrüßt. Wir sind der arkturianische Rat und wir freuen uns über den Kontakt mit dir und euch allen.

Wir haben die Fähigkeit, Freude, Liebe, Freiheit und Karft/Macht zu fühlen, und wir erkennen, dass immer mehr Menschen ihre Fähigkeit entdecken, sich so zu fühlen, wie sie sich fühlen wollen. Es ist eine aufregende Zeit für euch alle, da ihr die Fähigkeit entwickelt, zu bestimmen, welche Art von Energie ihr in die Welt aussendet. Wir würden sagen, dass die Menschheit in Bezug auf die Art und Weise, wie ihr fühlt, was ihr fühlt, weitgehend reaktionär gewesen ist. Wenn etwas Gutes geschieht, empfindet ihr ein gutes Gefühl, und wenn etwas Schlechtes geschieht, empfindet ihr ein schlechtes Gefühl.

Die Art und Weise, wie die Menschheit in den Millionen von Jahren, in denen sie auf der Erde lebt, mit dem Thema der positiven Gefühle umgegangen ist, bestand darin, dass sie sich in Klöster, Kirchen, Konvente und Höhlen zurückgezogen hat – überall, wo sie sich vor der Welt verstecken konnte. Menschen auf einem spirituellen Weg haben typischerweise versucht, Gefühle zu transzendieren, als ob das die Antwort wäre. Andere Menschen verleugnen ihre Gefühle, betäuben sich selbst oder versuchen, sich aus ihnen herauszudenken.

Wir raten von diesen Ansätzen ab. Diese Ansätze entlarven sich selbst als das, was sie sind. Emotionen sind nicht dazu da, um vor ihnen zu fliehen oder sie zu ignorieren. Sie müssen umarmt werden, und ihr müsst die guten Gefühle aktivieren, um die Realität zu erschaffen, die diesen Gefühlen entspricht. Das könnt ihr nicht tun, wenn ihr euch vor jeder Emotion verschließt/wenn ihr euch euren Gefühlen gegenüber verschlossen haltet. Jede Emotion, die ihr nicht durch euch fließen lasst, wird dem Rest die Luft nehmen.

Grafiktext: Wenn ihr also zu denen gehört, die sagen, dass sie nicht mehr wirklich viel fühlen, dann müsst ihr damit beginnen, das zu fühlen, was ihr bisher vermieden habt. Erlaubt euch zu erfahren, was schon seit geraumer Zeit unter der Oberfläche eures bewussten Bewusstseins liegt. Auf diese Weise werdet ihr die Schleusen öffnen. Ihr werdet in der Lage sein, mehr Liebe, mehr Freude, mehr Frieden und mehr von allem anderen zu erfahren, was ihr fühlen wollt.

Lies‘ noch einmal: Wenn du also einer von denjenigen bist, die sagen, dass du nicht mehr wirklich viel von irgendetwas spürst, dann musst du damit anfangen, das zu fühlen, was zu fühlen du bisher vermieden hast. Erlaube dir, das zu fühlen, was dort unter der Oberfläche deines Bewusstseins schon seit geraumer Zeit zu finden ist. Und damit öffnest du die Schleusen. Du wirst mehr Liebe, mehr Freude, mehr Frieden und mehr von allem anderen, was du fühlen willst, erfahren können.

Und das ist wahre spirituelle Meisterschaft. Es geht nicht darum, sich in oder hinter einem spirituellen Heiligtum zu verstecken, das dich dann davon abhält, den Rest der Welt so zu erleben, wie er ist. Es geht nicht darum, dein Leben enger und kleiner zu machen, damit weniger schief gehen und dich beeinflussen und unerwünschte Emotionen hervorrufen kann. Bei dieser spirituellen Entwicklung, an der du bewusst teilnimmst, geht es darum, alles zu fühlen und dann das in deinem Inneren aufzugreifen, auf das du Zugriff bekommen hast. So erschaffst du deine Realität, anstatt dich von deiner Realität bestimmen zu lassen, wie du dich die ganze Zeit zu fühlen hast. Das ist es, weshalb ihr auf die Erde und in dieses Sonnensystem gekommen seid, um es zu beherrschen, um es zu meistern.

Wir sind der arkturianische Rat, und wir haben es genossen uns mit euch zu verbinden.“

Wort und Bildquelle:

http://danielscranton.com/

https://danielscranton.com/downloads/donation/

Audiodatei von/mit Daniel persönlich:

https://www.facebook.com/danielthechannel/posts/10158481464647944

Reblog: https://www.esistallesda.de/2021/02/02/was-zu-tun-du-auf-die-erde-gekommen-bist-daniel-scranton/

Und https://www.esistallesda.de/2019/11/06/daniel-scranton-du-bist-auf-die-erde-gekommen-um-zu-meistern-oder-was-zu-meistern-du-auf-die-erde-gekommen-bist-5-11-19/]

© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite … https://esistallesda.wordpress.com

Es ist nicht gestattet ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.