2021-10-25

Carta Astral 222 am 25. Oktober 2021

Liebe Familie, ich danke euch allen für eure Nachrichten und euer Interesse, es geht mir gut; es waren ein paar komplizierte Tage, weil ich ein familiäres und ein persönliches Problem hatte (es sind zwei verschiedene Themen, die nichts miteinander zu tun haben), und außerdem begannen mir sehr dreidimensionale Dinge zu passieren, die mich zwangen, meine Aufmerksamkeit darauf zu richten. 

Ich weiß, dass es für viele eine schwierige Woche war, sehr schwierig, wegen all der körperlichen, geistigen und emotionalen Symptome der Dekonfiguration und Rekonfiguration, die wir erlebt haben (wenn ich nichts darüber gepostet habe, liegt das daran, dass ich aufgrund meiner persönlichen Situation jetzt nicht zuverlässig bin). Wenn ich berücksichtige, was ich in den letzten Tagen erlebt habe, und es als eine kollektive Sache betrachte, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass viele von Euch sich wie ein Computer fühlen, der gerade defragmentiert wird. Ich verstehe es so, als ob wir eine frühere Version mit all dem Chaos und dem körperlichen, geistigen und emotionalen Druck, den das bedeutet, hinter uns lassen. 🔥🪐

Ich möchte einige meiner persönlichen Erfahrungen mit Euch teilen, nur für den Fall, dass es jemandem hilft, seinen eigenen Prozess besser zu verstehen. Vor 5 Jahren sah ich zum ersten Mal eine Serie (auf Netflix zu finden) namens Merlin (die Hauptfigur ist Colin Morgan, falls ihr danach sucht, damit ihr nicht durcheinander kommt). Solange ich mich erinnern kann, hatte ich bis dahin nur mit der keltischen Kultur (Druiden) zu tun, aber alles, was mit Merlin, König Artus, dem Heiligen Gral und Excalibur zu tun hat, hat mich schon immer fasziniert. Vor fünf Jahren, als ich noch nicht alles wusste, was ich heute über den Prozess weiß, den wir durchlaufen (und den ich aus Erfahrung kenne), konnte ich nicht alle in der Serie enthaltenen Informationen umsetzen, weil mir der Kontext fehlte. In der letzten Woche hatte ich das Bedürfnis, mir den Film noch einmal anzusehen, und dann passten alle Teile des Puzzles zusammen. Diese fast 5 Jahre waren für mich eine unerbittliche Suche nach meinem eigenen "Heiligen Gral", ich habe Dinge getan, von denen ich nie gedacht hätte, dass ich dazu in der Lage wäre. Ich habe mich selbst immer wieder über meine eigenen Grenzen hinausgetrieben, ich habe das Ausmaß meiner "paranormalen" Fähigkeiten entdeckt. Und ich habe mich öfter erweitert und zusammengezogen, als ich zählen kann. Es gab Dutzende von Symptomen, zahllose Arztbesuche, schlaflose Nächte, außerdem habe ich oft geweint, weil "ich nicht darum gebeten hatte", aber trotz allem, was ich durchgemacht habe, dachte ich, ich würde verrückt werden und jeden Moment die Kontrolle über mein Leben, meinen Körper, meine Gedanken und meine Gefühle verlieren (und ich habe sie verloren, einmal im Juni 2018). 

Die innere Gewissheit, die ich immer hatte, war es, die mich immer wieder aus den schlimmsten Momenten herausgeholt hat und mich immer wieder anspornte, noch ein wenig "darüber hinaus" zu gehen. Und ich bin immer weiter gegangen, als ob ich ein Gebäude mit Tausenden von Stockwerken erklimmen würde. Ich war schon immer bereit, die Extrameile zu gehen, weil das, was oben war, das war, wonach meine Seele immer gesucht hatte. Nachdem ich mir diese Serie noch einmal angeschaut hatte, verstand ich, dass es tatsächlich immer einen größeren Plan gab; etwas, das ich für mich kodiert hatte, bevor ich in diesen Körper geboren wurde. Ich denke, dass wir uns alle genau an diesem Punkt befinden, denn mehrere der Menschen, die ich kenne und die ebenfalls die Aufgabe übernommen haben, diesen Prozess zu begleiten, fühlen sich genau so (natürlich nicht alle, denn genau wie der Prozess selbst machen wir nicht alle zur gleichen Zeit die gleichen Erfahrungen). 

Ihr wisst, dass ich kein Bedürfnis und kein Interesse daran habe, ein Image oder etwas Ähnliches aufrechtzuerhalten, und um ganz ehrlich zu sein, die Wahrheit ist, dass ich erschöpft bin. 

Neben der Verantwortung, die ich mit dieser Website übernommen habe, waren es für mich vier Jahre eines Transformationsprozesses ohne Unterbrechungen, ohne freie Tage, die mich einem "Druck ausgesetzt haben" (ich setze das in Anführungszeichen, denn niemand hat mich dem unterworfen, ich habe es mir ausgesucht), von dem ich bis heute nicht verstehe, wie ich diesen Druck überhaupt ertragen konnte. 

Wir müssen eine Pause einlegen und weiter auf den Prozess vertrauen, auch wenn wir eine echte Glaubensprüfung erleben. Wehrt Euch nicht gegen diese vorübergehende "Dunkelheit", denn es ist wahr, dass die Nacht am dunkelsten ist, wenn die Morgendämmerung nahe ist. 🦋☀️💥

~Alicia~💖💜

#Aufstieg #FünfteDimension

Quelle: https://cartaastral222.com.mx/2021/10/25/octubre-25-2021/

[übersetzt von max - SPENDEN sind sehr willkommen - Danke💖]

1 Kommentar:

Danke.