2021-10-29

Mike Quinsey am 29.Oktober



Auf der Erde haben die Dinge einen Tiefpunkt erreicht, doch aus dem Chaos heraus wird ein neuer Weg vorwärts führen, der das Ende vieler bisher noch vorherrschender alter Verfahrensweisen erkennbar machen wird. Ihr müsst euch weiterbewegen und die Erde darauf vorbereiten, dass sie eure Hilfe bei der Manifestation neuer Lebensweisen verwerten kann, die dann viele Fortschritte einleiten wird, die bisher „in Schach gehalten“ wurden. Da ihr es geschafft habt, die 2012-Weg-Marke zu überqueren, habt ihr damit eure Bereitschaft signalisiert, einen großen Schritt vorwärts zu machen. Daher wird vieles von dem, was ihr bisher für „selbstverständlich“ gehalten habt und was Bestandteil eures alltäglichen Lebens gewesen ist, euch nicht mehr dienlich sein, weil ihr euch auf einem neuen Weg befindet, der viele Verbesserungen in euer tägliches Leben bringen wird. Diese Veränderungen werden in der Tat recht schnell kommen, und viele sind bereit, wenn der geeignete Zeitpunkt gekommen ist. Denn nach allem, was ihr bisher durchgemacht habt, werdet ihr viele angenehme Überraschungen erleben.

Die höchst willkommenen Überraschungen werden sich aus eurem offenen Kontakt mit euren Brüdern und Schwestern von anderen Planeten ergeben. Diejenigen unter ihnen, die sich bereits in eurem Sonnensystem befinden, sind die Plejadier; sie empfinden eine stärkere Verantwortung für euren Fortschritt. Sie sind euch äußerlich sehr ähnlich, und sie sind so weit fortgeschritten, dass sie mithilfe ihrer Gedankenkraft unverzüglich in euer System reisen können. Sie haben viel zu bieten, mit dem sie euch bei eurer Weiterentwicklung helfen können, und da liegt buchstäblich nichts außerhalb ihrer Fähigkeiten. Allerdings müsst auch ihr selbst zeigen, dass ihr bereit seid, in Kooperation und Frieden zu leben, bevor sie euch offen begegnen werden.

Ihr habt so vieles, worauf ihr euch freuen könnt; trachtet also nach jeder Gelegenheit, eine friedliche Welt zu schaffen, in der jede Seele mit Liebe und Respekt behandelt wird. Es gibt viel zu tun, um die ideale Gesellschaft zu schaffen, aber mit liebevoller Absicht und Hilfe könnt ihr das erreichen. Das „Säbelrasseln“, das die größeren Nationen demonstrieren, dient keinem anderen Zweck als einem Hinauszögern friedlicher Resultate. Schafft eure Vernichtungswaffen ab und strebt Allianzen mit allen übrigen Ländern an, um Vertrauen zu schaffen, an dem es bisher ja leider noch mangelt. Wenn ihr zusammenarbeitet, werdet ihr überrascht sein, wie schnell manche Dinge geregelt werden können. Wir werden unser Möglichstes tun, euch dabei zu helfen, die besten Resultate zu erreichen.

Blickt derweil auf andere mit Sympathie und seid bereit, alle als Eins zu behandeln, denn es ist notwendig, die Menschen zusammenzubringen. Der Lebensstandard ist in einigen Ländern derart primitiv, dass Schritte unternommen werden müssen, um diesen zu heben. Wenn ihr die Absicht dazu aufzeigt, ermöglicht ihr uns damit in der Tat, euch zu helfen. Ob wir unsere Hilfe anbieten können, wird davon abhängen, inwieweit ihr euch dafür entscheidet, alle als Eins zu behandeln. Irgendwann werdet ihr jedenfalls positive Maßnahmen ergreifen müssen, und je früher, desto besser. Wie immer existieren Helfer auf und außerhalb der Erde, die ihr Bestes dafür tun, euch die richtige Richtung zu weisen. Ihr habt immer Hilfe, – wenn ihr sie doch nur annehmen würdet.

Die Zeit schreitet voran, und der Wandel gestaltet sich rasch, sodass einige Fortschritte erreicht werden können, die euch bei der Bewältigung der aktuellen Probleme helfen werden. Falls nötig, „arrangieren“ wir die Dinge so, dass ihr die Antworten erhaltet, mach denen ihr sucht. Wir tun viel mehr, als ihr euch vorstellen könnt, und wir helfen derzeit bei der Beseitigung eurer Probleme mit der Meeresverschmutzung. Das Leben im Meer ist schon seit langem gefährdet, und das wird immer schlimmer. Da gibt es sehr viel für euch zu tun, denn bisher habt ihr diese Probleme ignoriert und tut es immer noch. Es reicht nicht, nur „Lippenbekenntnisse“ abzugeben, wenn eigentlich angemessene Maßnahmen nötig sind, und ihr wisst, dass es so ist.

Wenn ihr vorausblickt, findet ihr die Verheißung neuer, spannender Projekte und einen Sprung in die Zukunft. Ihr könnt euch wohl kaum vorstellen, was da vor euch liegt, und alle Fortschritte dienen dazu, das Leben annehmbarer zu machen. Bisher wurde alles so arrangiert, dass ihr jene Erfahrungen machen konntet, die ihr benötigt habt, um euch weiterentwickeln zu können und euer Karma zu klären. Auch Kriege waren für solche Klärungen notwendig, die zugleich auch denen als Lektionen dienten, die Hilfe brauchten, um ihr Karma überwinden zu können. Das ist eine traurige Angelegenheit, ausgelöst durch mangelndes Verstehen, aber es ist zugleich ein Lehrstück über die Folgen mangelnden Verstehens des Eins-Seins der Menschheit. Das Leben ist heilig und sollte auch als solches behandelt werden, und ein Großteil des Karmas besteht darin, dass ihr eine Erfahrung macht, die die Folgen eures bisherigen Handelns verdeutlicht.

Wie viel einfacher wäre das Leben, wenn alle einander mit LIEBE und Rücksicht behandeln würden; und das wird so kommen: schon jetzt gibt es eine Tendenz zu mehr Freundlichkeit in eurem Leben. Nicht zum ersten Mal erwähnen wir auch, dass die Schwingungen sich weiter erhöhen, und schon das allein wird dazu führen, dass die Menschen freundlicher und rücksichtsvoller zueinander werden. Das letzte Zeitalter war barbarisch, und je eher ihr es hinter euch lasst, desto besser werden die Dinge werden. Im Grunde eures Herzens seid ihr alle liebevolle Wesen, aber durch viele abscheuliche Erfahrungen habt ihr eure Identität verloren. Seid freundlich zueinander und bedenkt, dass ihr im Grunde genommen alle gleich seid und lediglich eine Erfahrung macht, die euch hilft, euch weiterzuentwickeln.

Wir wissen, dass einige Seelen zögerlich sind, die Wahrheit zu glauben, aber als Wesen mit ewigem Leben folgt daraus für euch, dass jede Lebenszeit eure Verständnisfähigkeit dafür erweitert, wie die Dinge funktionieren. Ihr könnt zwar Fehler machen, aber ihr habt immer eine weitere Gelegenheit, diese zu korrigieren, und da stehen euch erfahrenere Seelen zur Seite. Begreift, dass ihr niemals für eure Handlungen „bestraft“ werdet, sondern dass ihr einfach die Konsequenzen eures Handelns akzeptieren müsst. Das mag nun so klingen, als ob hierbei nur die negativen Handlungen angesprochen werden, aber auch Freundlichkeit wird belohnt. Gebt also immer euer Bestes und helft einer Mit-Seele in Not, denn zugleich helft ihr damit eurer eigenen Entwicklung weiter.

Ihr könnt um euch blicken und euch fragen, wie es denn möglich ist, ein karmisches Ereignis zu arrangieren, an dem mehrere Menschen beteiligt sind, – was aber immer wieder stattfindet. Die Menschen können auf diese Weise ihr Karma klären, und begreifen, dass es speziell für sie arrangiert wird – und zugleich alle Beteiligten von dieser Erfahrung profitieren. Mike Quinsey kann eine seiner Erfahrungen als Beispiel dafür anführen, was getan werden kann, als ihm geholfen wurde, einen schlimmen Unfall zu vermeiden. „Ich strich eine Zimmerdecke und stand dafür auf einem Stuhl, auf dem auch ein großer Eimer Farbe stand. Ich lehnte mich dabei etwas zu weit über die Rückenlehne des Stuhls hinaus, um eine bestimmte Stelle zu erreichen. Ich fiel über die Rückenlehne des Stuhls und merkte, dass ich sanft abgesetzt wurde, während ich noch den Pinsel in der Hand hielt. Erstaunlicherweise fiel der Stuhl nicht um. Kein Tropfen Farbe gelangte auf den Teppich, sodass ich eine unangenehme Erfahrung vermeiden konnte, die zweifellos mit schweren Verletzungen verbunden gewesen wäre.“

Ihr Lieben, es gibt keine Grenzen für das, was höhere Kräfte tun können; ihr würdet es Wunder nennen. Bei einer anderen Gelegenheit wurde ich davor bewahrt, überfahren zu werden. Ich möchte annehmen, dass es ein gutes Karma für die Arbeit war, die ich für die geistige Welt (‚Spirit‘) tat. Ihr habt sicher schon einmal den Ausspruch gehört: „Was ihr anderen tut, das wird auch euch widerfahren“. So verdient eine gute Tat eine weitere. Lasst das LICHT weiter strömen und tut Gutes, wo immer ihr könnt.

Ich hinterlasse euch meine LIEBE und meinen Segen. Möge das LICHT eure Tage und euren Weg in die Vollendung erhellen. Diese Botschaft kommt durch mein Höheres Selbst – mein Gott-Selbst. Jede Seele hat die gleiche Verbindung zu Gott.

In LIEBE und LICHT,

Mike Quinsey

http://galacticchannelings.com/english/index.php

Übersetzung: Martin Gadow – http://paoweb.org

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.