2021-10-18

Heike Kühnemund: Im neuen Sein


Sonnenaufgang heute morgen

Seit Tagen nehme ich eine große Öffnung wahr. Es ist, als ob es mich in mein ganz und gar wahrhaftiges Sein verschiebt … oder anders gesagt, als ob sich alles ganz plötzlich auflöst, was dieses Sein bisher noch an manchen Stellen verdeckt hat. Dazu gesellt sich all das, was immer schon da war, all die Dinge, die in mir angelegt sind und all jene, die ich einst schon mit großer Freude lebte (und doch irgendwie in den ganzen Zeiten der Transformationen „vergessen“, nein eher zur Seite geschoben hatte). Diese große Freude ist es auch, die mich in diesen Tagen begleitet, die mein Herz ganz und gar ausfüllt, die mir immer mehr Momente schenkt, wo ich nichts anderes von außen zu brauchen scheine, weil in mir alles ist

Manchmal ist das wie eine Welle, die mich überrollt und die eine enorme Geschwindigkeit sowie ganz viel Kraft mit sich bringt. Dann ist es, als ob in mir so viel Fülle, so viel an Ideen herum schwirren, dass ich mir richtig „voll“ vorkomme. Aber auch das ist Freude pur! Denn ich erlebe gerade, wie alles zu mir zurück findet, was mich im Innersten ausmacht und wie ich genau dorthin geschoben werde, wohin ich eigentlich schon immer wollte, wohin ich jetzt unbedingt soll, dorthin, wo mein Herz singt und es in mir jubelt. Dieser Ort ist manchmal Außen, doch ganz viel auch Innen. Hier erkenne ich, was mich ausmacht. Hier spüre ich mein Licht. Hier beobachte ich, wie sich all die Krusten lösen, wie sich jetzt neue Lichtwege öffnen, wie ich ankomme. Immer wieder Freude pur!!!

Und dann noch die Schubkraft des Vollmondes, der ebenfalls seit Tagen wirkt. Auch hier ist es, als ob jener mich dabei unterstützt, ganz ich selbst zu werden und jetzt ganz neu anzufangen … ja anzufangen mich zu leben, ohne wenn und aber …

All das heißt in jedem Augenblick, nachspüren, was will noch sein? Manchmal ist es dann so, dass ich eine Entscheidung treffe, diese aber auch wieder revidiere. Es ist ein stetes voran Tasten, ein Ausprobieren. Es ist, als würde ich mit neuen Schuhen laufen und doch wissen, wohin mein Weg führt … denn meine Seele weiß, mein Herz führt und ich … spüre, wie sich Entspannung breit macht, wie ich mich mit jedem Moment tief in mir verankere und dass sich meine Ausrichtung auf das Schöne, Freudvolle, Leichte einschwingt.

Ja, es ist wie in einem … meinem neuen Sein, irgendwie … in mir jubelt es, da singt was, mein Herz tanzt vor Freude und lässt all die Berührung zu, die hier gerade herein fließt. Es ist eine riesen Öffnung und Unterstützung aus den Lichtwelten … und mir ist, als ob alles Neue schon da ist, ja die neue Erde sich jetzt … durch mich, durch uns … zeigt, entfaltet, gebiert … wir dürfen unsere Schritte jetzt mit Bedacht setzen und ganz neu erfahren, wie es ist, mit sich, in sich zu ruhen, aus sich heraus zu schöpfen, da zu sein und zu fühlen und … von ganzem Herzen zu lieben … ohne Trennung, ohne Spaltung … offen und willkommen heißend. Auch das nehme ich wahr und wertschätze es sehr.

Und so lasse ich mich noch mehr führen, gehe mit den Wellen und genieße mein neues Sein unter anderem in meiner geliebten Natur, der ich jetzt mehr Raum gebe. Eine neue Webseite ist entstanden, wo ich all das teile, was mich dort draußen so berührt. Ich freue mich, wenn du mich auch dort begleitest (https://naturerleben2.wordpress.com/)

Für den Moment ist alles gesagt … das Licht strömt weiter herein und hebt alles an. Wir mittendrin, fühlend, wissend, erinnernd … und immer mehr ankommend

Wenn dich meine Texte berühren, dich meine Worte erinnern und du mir für meine Blogarbeit einen Energieausgleich geben möchtest, findest du unter SPENDEN verschiedene Möglichkeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.