2021-10-12

Der Symbolismus der uranfänglichen Jungfrauengeburt - Dea Maria



Lieber Max,

ISIS hat ihre Krone zurück ... das göttlich Weibliche nimmt die angestammte Position wieder ein.

Hier ist unser dazu passende Beitrag, der unseres Wissens noch nicht bei 'Liebe das Ganze' gepostet wurde.

Alles Liebe und Gute von Ingrid und Deva

Der Symbolismus der uranfänglichen Jungfrauengeburt - Dea Maria

Shakti – die feminine Energie der Schöpfung – ist die kraftvollste Energie überhaupt. Wir sind im Begriff, zur neuen Erde (5D bis 7D) aufzusteigen. Mit dieser Transfiguration werden wir die gegenwärtige Trennung von weiblichen und männlichen Energien, die sich als biologisches Geschlecht manifestiert, bald überwinden. Die neue Lebensweise in den höheren Reichen wird androgyn sein, nicht im Sinne von wahrem Hermaphroditismus, sondern als eine Vereinigung der primordialen weiblichen und sekundären männlichen Energien der Schöpfung im Einheitsfeld und Bewusstsein der höheren Dimensionen. Die Manifestation des neuen Lichtkörpers als weibliche oder männliche Gestalt wird daher nur ein Ausdruck der ästhetischen Symbolik sein, die wir nach eigenem Ermessen wählen können. Die große Vielfalt der Symbolik der Jungfrauengeburt, die viele Kirchen und andere bemerkenswerte architektonische Gebäude zeigen, verdeutlicht, wie tief die weiblichen Energien in der menschlichen Tradition als religiöse und weltliche Symbole verankert sind.

Zu einem erweiterten Verständnis lies diesen Artikel:

https://www.multidimensional.jetzt/KulturGeschichte/Jungfrauengeburt/

[max: Liebe Ingrid, lieber Deva... VIELEN DANK💗]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.